ROM: Read ony Memories - Review

'Read only Memories' entstand aus einer erfolgreich beendeten Kickstarter-Kampagne. Hinter dem Sci-Fi-Adventure im Retro-Look steckt der Entwickler Midboss, der auch die GaymerX ins Leben rief, eine Spielemesse, bei der Homo-, Bi-, und Transsexuelle im Mittelpunkt stehen. Und auch in 'ROM' geht es viel um Anerkennung und Toleranz gegenüber anderen. Was die Cyberpunk-Geschichte noch bietet, verraten wir im Test.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 50%

Wieviel Interaktivität braucht es, um ein Adventure zu sein? Aktuelle Titel von Telltale oder auch 'Life is Strange' werden immer mehr zum interaktiven Film, dürfen sich aber auch Adventure nennen. Ähnlich ist es auch hier. Nach rund zehn Stunden in Neo-San Francisco habe ich zwar eine interessante Geschichte gelesen (anders kann man es leider nicht sagen), ein Gefühl von Interaktivität kam nicht wirklich auf. Das liegt nicht einmal daran, dass es nur sehr wenige echte Rätsel gibt - das war bei 'Life is Strange' auch nicht anders. Eher ist es, dass mir mein Weg durch die Geschichte immer vorgegeben wird. So laufe ich zwar nie Gefahr, stecken zu bleiben. Dafür fühle ich mich aber wie in einem Graphic-Novel, nicht aber wie in einem Adventure - als solches wird 'Read only Memories' angeboten und muss sich daher auch den Kriterien stellen. Wer Cyberpunk und Retro-Optik mag und kein Problem mit langen, englischen Texten hat, kann mal einen Blick riskieren. Wer hingegen ein richtiges Adventure erwartet, liegt hier falsch. So erreicht 'Read Only Memories' die Punktzahl fast ausschließlich für seine wirklich gute Geschichte mit den tiefgründigen Charakteren.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

3 Kommentare

Seite 1 von 1
F
Frank booth (Gast) 05.04.16 18:46 Uhr #1
Sehr gute Review. Trifft sich ziemlich gut mit meiner Einschätzung. Leider viel zu wenig Gameplay.

I
Indiana 05.04.16 19:41 Uhr #2
Danke :)

R
RoccoZocko 06.04.16 18:53 Uhr #3
Ja, den Eindruck hatte ich auch. Habe es nicht geschafft, das Spiel durchzuspielen, weil das "Gameplay" einfach viel zu eintönig ist. Dabei finde ich das Setting wirklich super.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.