Aura - Tor zur Ewigkeit: Test online

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

19 Kommentare

galador1 vor 18 Jahren
tut mir leid, aber der test ist wirklich schlecht. du versuchst ihn zwar sehr lustig zu schreiben mit azubi und hobbits und was weiß ich noch alles und das ist ja auch o.k.. richtig ist auch das die geschichte recht simpel ist im spiel, nur dann sollte man das bißchen auch wenigstens verstehen.
Viel mehr wird von der Einleitung nicht preisgegeben, für jeden neugierigen Spieler ist es allerdings offensichtlich, dass er sich wohl bald auf die Suche nach den vier Ringen begeben muss.
und wird nun fortan durch vier relativ unterschiedliche Welten reisen dürfen, in welchen je ein Ring zu finden sein wird.


das ist einfach nur falsch. die ringe bekonnst du alle 4 gleich zu anfang als du von den aufstand erfährst. im spiel mußt du artefakte suchen. genannt tetraeder.
wenn du einen blink video player hast, dann schau dir mal die sequenz in part 1 mit namen belic-snd an. da wird das alles erklärt.

mangelnde qualität der videos? hast du es in der höchsten auflösung gespielt? das kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Wer sich nicht ständig Notizen macht oder Gegenstände merkt (oder etwa Farbenblind ist), wird in 'Aura' sehr bald festsitzen.


was soll das mit den farbenblinden? klar kann der es nicht wirklich lösen. (wie viele andere spiele auch nicht) obwohl ich nicht wirklich weiß wie es ist farbenblind zu sein. vielleicht erkennt man es ja doch, nur anders? find das beispiel aber albern. dann mußt duch auch die hörgeschädigten warnen weil die das stimmgabenrätsel nicht lösen können und die blinden...........
Pippo vor 18 Jahren
Tut mir leid, euer Hochwohlgeboren.

Wenn du wegen einer knappen Inhaltsangabe den Test schlecht findest, ist das dein Problem.
Aber deine Info ist korrekt und es tut mir leid, dass ich das falsch geschrieben habe: Durch den Aufstand der Hüter gelangt unser Hauptprotagonist in den Besitz der vier Ringe und muss diese Artefakte sicherstellen, damit sie nicht in die falschen Hände geraten.

Diese Tatsache ändert aber nichts an meiner Argumentation, dass die Hintergrundstory platt ist.
galador1 vor 18 Jahren
hab ich auch nicht gesagt das es was ändert. es stimmt nur nicht. besser wird die geschichte dadurch nicht, das ist richtig.
p.s. hab noch andere punkte geschrieben. du warst nur zu schnell für mich. das du jetzt beleidigt bist ist dein gutes recht. verstehen tu ich es aber nicht wirklich.
Pippo vor 18 Jahren
Jetzt hinterfragst du penetrant jede Einzelheit um negative Schlüsse ziehen zu können.
Die Farbenblindheit war eine Anspielung auf das Globus Rätsel zu Beginn, mit dem Wechseln der Farben der Himmelskörper. Dies war ein subjektiver Zusatz, da ich persönlich Mühe hatte, grün von gelb zu unterscheiden.
Dass man sich ständig Notizen machen oder Gegenstände merken sollte ist hier allerdings wichtiger, weshalb dieser "kleine Zusatz" auch in Klammern steht.

Ach und die Qualität der Videos ist wirklich mangelhaft. Die Kompression ist zu hoch, weshalb viele Übergänge pixelig erscheinen. Ich mag vielleicht optisch verwöhnt sein, aber ich denke da werden mir auch andere zustimmen können.
galador1 vor 18 Jahren
penetrant? o.k. deine meinung.
klar frage ich nach einzelheiten. ich lesen deinen test über ein spiel was ich gespielt habe. klar frage ich dann nicht nach sachen die ich genau wie du empfunden habe, sondern nach denen die ich anders gesehen habe.
klar fandest du es nicht gut, als ich geschrieben habe der test wäre schlecht, nur war das mein erster gedanke als ich die "falsche" geschichte gelesen hatte. ich fand mich dadurch nicht gleich so recht zurecht. (hast es ja geändert wie ich gerade sehe)
ohne deine wut jetzt über mich, mal ne frage bitte. es hat dir überhaupt nicht gefallen, oder? ich weiß nicht genau warum, aber dieses gefühl hab ich ganz stark beim lesen deines tests.

ich fand das spiel übrigens auch nicht so besonders, das aber nur nebenbei.
Ach und die Qualität der Videos ist wirklich mangelhaft. Die Kompression ist zu hoch, weshalb viele Übergänge pixelig erscheinen. Ich mag vielleicht optisch verwöhnt sein, aber ich denke da werden mir auch andere zustimmen können.

kann ich so leider nicht bestätigen. vielleicht liegt das ja an meinem kleinen monitor. evany war jedenfals da deutlich schlechter. fand ich.
Pippo vor 18 Jahren
Original von galador1
klar frage ich nach einzelheiten. ich lesen deinen test über ein spiel was ich gespielt habe. klar frage ich dann nicht nach sachen die ich genau wie du empfunden habe, sondern nach denen die ich anders gesehen habe.
Das ist auch dein gutes Recht und ehrlich gesagt hat deine Kritik mich gerade eben sehr gut unterhalten. Den gesamten Test sollte man deswegen allerdings nicht gleich diskreditieren, nur kann ich auch diesen äusserst alltagstheoretischen Prozess sehr gut nachvollziehen. Ich würde wahrscheinlich ähnlich reagieren und bei einer falschen Inhaltsangabe fortan schlecht von der gesamten Analyse denken.
Diese perspektivische Subjektivität erkennst du ja schon allein in der Tatsache, dass ich die Videoqualität schlechter als du empfunden habe.
Original von galador1
ohne deine wut jetzt über mich, mal ne frage bitte. es hat dir überhaupt nicht gefallen, oder? ich weiß nicht genau warum, aber dieses gefühl hab ich ganz stark beim lesen deines tests.
'Aura' war für mich bereits nach gut 8 Stunden spielen ein höherer 60iger und in diesem Sinne absolut keine Referenz im zugehörigen Genre-Spektrum. Aber dieser Wertung entsprechend hat das Spiel auch ganz gute Seiten und ich denke, die habe ich im Test auch deutlich erwähnt.
Und obwohl der Test vielleicht so klingen mag, eine Aversion gegen das Spiel habe ich nicht, nur werde ich es wohl kaum ein weiteres Mal durchspielen wollen.
Original von galador1
kann ich so leider nicht bestätigen. vielleicht liegt das ja an meinem kleinen monitor. evany war jedenfals da deutlich schlechter. fand ich.
Stimmt, vor allem da sich die Zwischensequenzen von 'Evany' deutlich von den einzelnen Bilder in Kontrast und Schärfe abheben. Die Videosequenzen sind teilweise - nein sogar sehr oft unscharf. Bei 'Aura' funktioniert dementsprechend die Eingliederung in die Standard-Grafik etwas besser.
angel vor 18 Jahren
Die Qualität des Spiels und der Videos war erstklassig und ich kenne kein weiteres Spiel in dem es so viele animierte Zwischensequenzen gibt. Vielleicht solltest Du auch mal schreiben auf welchem System und unter welcher Auflösung gespielt wurde.

Ein Dead-End konnte es in dem doch relativ recht langen Spiel nur einmal geben und auch hier wurde der Spieler nicht vor eine große Aufgabe gestellt, weil man genau davor automatisch wieder beginnen konnte (aber das wurde dann nicht so genau geschrieben - könnte ja positiv wirken).

Allgemein liest sich der Test so, als könnte der Tester solche "mystischen" Spiele sowieso nicht ab.
Minniestrone vor 18 Jahren
wow, zwei gegen einen, das wird jetzt allerdings ein bisschen unfair ;)
ich finde es übrigens immer wieder interessant, wie die leute von einem einzigen test ausgehend behaupten, der tester möge generell dieses oder jenes genre oder diese oder jene firma oder sonstewas nicht.
natürlich ist jeder test auch subjektiv, aber jeder tester lässt sich gern von guten spielen überzeugen, während er nicht so gute auch dementsprechend bewerten muss. mit vorurteilen kommt niemand wert, der rezensionen schreiben möchte, an der sich leser orientieren wollen. beispiel gamestar: welcher adventure-spieler nimmt deren tests noch ernst?
ich habe das spiel nicht gespielt und kann mir dementsprechend kein urteil darüber erlauben, aber ich bin überzeugt davon, dass Pippo da unvoreingenommen rangegangen ist. also war es das game, dass ihn nicht überzeugen konnte und das ist nicht sein fehler. zu behaupten, er habe generell etwas gegen mystery- adventures halte ich in dem zusammenhang also für ziemlich daneben.
angel vor 18 Jahren
der tester möge generell dieses oder jenes genre oder diese oder jene firma oder sonstewas nicht


Wie kommst Du nur darauf? Hatte das jemand geschrieben? Das kann ich nirgends lesen.
zu behaupten, er habe generell etwas gegen mystery- adventures halte ich in dem zusammenhang also für ziemlich daneben.


Auch das hat niemand zum Tester persönlich geschrieben, nur eben, daß sich der Test so liest.
Rincewind-oo1 vor 18 Jahren
Minnie hat Recht, es ist absoluter Quatsch dem Autor nach einem Test zu unterstellen er möge dieses oder jenes Szenario nicht.
Desweiteren ist jeder Test, egal wo, immer mit der subjektiven Meinung des Autors behaftet, dass lässt sich kaum vermeiden.

Btw. Find ich die Idee. dass ihr das Testsystem mit dazu schreibt, gar nicht so schlecht.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.