Neuigkeiten: Louisiana - Das Geheimnis der Sümpfe:

Wochenecho Nr. 171

Unser heutiges Wochenecho widmet sich gänzlich einigen aktuellen Crowdfunding-Projekten:

Screenshot aus LouisianaNachdem das Adventure 'Louisiana' nach diversen Schwierigkeiten und Publisherwechseln nun eigentlich fertig ist und in diesem Herbst erscheinen soll (wir berichteten), haben die Entwickler bei indiegogo eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, mit der 5.000 $ gesammelt werden sollen. Man möchte mit dem zusätzlichen Geld die Inhalte verwirklichen, die aus Kosten- bzw. Zeitgründen oder am Einwand des Publishers gescheitert waren. Das Ziel ist eine "extended" Version von 'Louisiana', die mit besseren Texturen, drei neuen Aufgaben sowie einer neueren Engine für verbesserte 3D Effekte daherkommt. Darüberhinaus soll allen Spielern ein kostenfreier DLC mit dem Namen 'Lost in Darkness' zur Verfügung gestellt werden, der dem Spiel einen zusätzlichen Level hinzufügt und das Hauptspiel erweitert. Spenden sind ab 3 $ möglich, alle Einnahmen gehen in jedem Fall an die Entwickler, auch wenn die Kampagne nicht erfolgreich verläuft. Eine Übersicht aller Belohnungen und die Möglichkeit zum Spenden findet sich auf der Projektseite bei indiegogo. Gespendet werden kann bis zum 26. September.

Screenshot aus The Great FusionEbenfalls bei indiegogo sammelt ein spanisches Team Geld für das Adventure 'The Great Fusion'. Das für iOS und Android-Systeme geplante Comicadventure spielt im Jahr 2022, in dem man sieht, wohin sich die Gesellschaft inzwischen entwickelt hat. Wenn man dem Trailer glauben darf, in eine sehr seltsame Richtung. Für dieses Projekt sollen 18.000 $ zusammenkommen, auch hier gehen alle Spenden an die Entwickler, unabhängig vom Erfolg der Kampagne. Die Aktion läuft bis zum 25. Septemer und Belohnungen werden ab 10 $ vergeben. Welche das sind, steht wie immer auf der Projektseite.

Screenshot aus Dominique Pamplemousse in Its All Over Once the Fat Lady SingsUnd nochmal indiegogo: 'Dominique Pamplemousse in “It’s All Over Once the Fat Lady Sings!”' ist ein in Stop-Motion-Technik animiertes Musical-Detektiv-Adventure mit Knetfiguren, für deren Fertigstellung die Entwicklerin Deirdra Kiai 9.500 $ sammeln möchte, von denen sie knappe 1.700 schon beisammen hat. Kiai hat bereits Erfahrungen in der Adventure-Entwicklung, sie hat beispielsweise für Telltale an einigen der 'Sam & Max'-Episoden mitgewirkt. Mit dem Geld, das ebenfalls unabhängig vom Erfolg an die Entwicklerin ausgezahlt wird, will sie das Spiel, an dem sie bereits einige Zeit arbeitet, fertigstellen. Auch hier finden sich weitere Informationen auf der Projektseite, gesammelt wird bis zum 31. August.

Screenshot aus ReversionNur noch fünf Tage läuft die Kampagne für die zweite Episode des Comic-Adventures 'Reversion', das im Buenos Aires des Jahres 2035 spielt. Die Stadt ist aufgrund eines Vorkommnisses vor 20 Jahren vom Rest der Welt abgeschnitten. Der Held des Spiels wacht in dieser Zukunft ohne Erinnerungen auf und beginnt die Welt zu erkunden. Dabei stellt er fest, dass er den Schlüssel hat, um die Ereignisse vor 20 Jahren ungeschehen zu machen. Die erste Episode von 'Reversion' ist bereits fertig und kann gratis heruntergeladen werden. Wie schon bei den vorherigen Spielen gehen auch hier alle Einnahmen unabhängig vom Erfolg an die Entwickler, die bereits einen Plot für sechs Episoden haben, wie sie auf der Projektseite mitteilen. Neben der Version für Windows ist auch eine Ausgabe für iOS-Geräte geplant. Von den erhofften 4.000 $ sind bisher rund 1.550 beisammen.

Screenshot aus Jack Houston and the NecronautsAuch bei Kickstarter nähert sich eine Kampagne ihrem Ende: 'Jack Houston and the Necronauts' ist ein Sci-Fi-Adventure, in dem man den namensgebenden Helden Jack Houston auf einer Mission begleitet. Eigentlich ist Jack bereits Rentner, doch die Venture Aeronautics and Space Transportation Corporation rekrutiert ihn für eine letzte Mission: Er soll die erste Rakete zur Venus fliegen. Dort soll er nach Spuren von Leben suchen. Auf der Reise geht etwas schief und Jacks Rakete landet in einem außerirdischen Ozean, wo er in einen 1000-jährigen kryogenischen Schlaf fällt. Als er erwacht, findet er sich in einer von Wilden bewohnten Welt wieder. Die Bewohner können die Toten kontrollieren und machen sich gestorbene Körper zunutze, um daraus Kriegsmaschinen zu bauen. Doch selbst wenn Jack aus dieser Hölle entkommen kann, ist die Welt nicht mehr so wie zuvor. Das ganze Universum hat sich verändert, Reisen durch das All sind alltäglich und Aliens sind überall... Die Entwickler möchten gern 56.000 $ zusammenbekommen, um Ihr Spiel zu entwickeln, rund 48.700 wurden bereits gespendet. Für den Rest sind noch vier Tage Zeit. Kommen darüberhinaus noch weitere 14.000 $ zusammen, soll das Spiel auch mit deutschen Untertiteln ausgestattet werden. Welche Belohnungen es für welche Summe gibt, steht auf der Projektseite.

geschrieben am 05.08.12 um 14:45 von Team Adventure Corner


+1 Gefällt mir
Kommentare 7
k000SH
06.08.2012, 20:34

Aktualisierte Übersicht laufender Adventure-Crowdfunding-Projekte:
http://www.adventure-treff.de/forum/vie ... =1&t=19145

Wanderer
06.08.2012, 21:02

Na Ihr müsst es ja nötig haben, so dreist hier Werbung für Eure Sache zu machen... :no:

marenk
06.08.2012, 21:13

Ich find die Übersicht gut. Danke.

k000SH
07.08.2012, 11:15

"Ihr"? *grübel*
Ich bin lediglich ein Forumnutzer beim AT.
Meine Übersicht die ich da pflege, hat nichts mit dem AT zu tun.
Und wenn Du weitere kennst dann immer her damit - in dem ganzen Crowdfunding-Jungel ist es gar nicht so einfach den "Adventures-Überblick" zu behalten.
Meine Liste hat auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Und was das mit "dreist" zu tun hat verstehe ich auch nicht.
Ich verlinke im AT-Forum auch ständig news vom Corner.
Wie dreist von mir...

Minniestrone
07.08.2012, 13:23

schäm dich ;)
Ne, ist vollkommen okay, und in diesem Fall sogar sehr hilfreich.

Mikej
07.08.2012, 22:16

Finde die Übersicht auch sehr gut.

Mich überrascht, dass Pendulo's DAY ONE derzeit so miese Karten hat. Hatte bei Beginn der Kampagne zwar schon vermutet, dass es auf einer ganz neuen Platform schwierig werden wird, im Sommer so eine Summe aufzustellen, aber so ein schwaches Ergebnis ist doch irgendwie verblüffend. Naja, vielleicht passiert noch ein Wunder.

Dolgsthrasir
07.08.2012, 22:20

Mich wundert es aufgrund der Plattform nicht zu sehr. Es fehlen viele wertvolle Eigenschaften von Kickstarter, so kann man beispielsweise sein Pledge nicht einfach so erhöhen, sondern muss seine Beteiligung erst zurückziehen und dann neu spenden. Umständlich. Auch dass die Kreditkarte sofort belastet wird, ist sicher nicht förderlich. Für mich ist die Plattform einfach noch nicht ausgereift genug für derart große Projekte.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 04a25c


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!