Release-Termin für Baphomets Fluch

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

17 Kommentare

Seite 1 von 2 Letzte Seite
I
Indiana 05.11.13 10:43 Uhr #1
Das wollt ich auch grade schreiben ;) Ich frage mich allerdings, warum man das Spiel nun aufteilt. Das muss doch nicht sein - Macht allerdings Sinn, wenn man später beide Episoden getrennt voneinander als eigenständige Spiele verkaufen will (=Doppelte Einnahmen). Finde ich aber auch blöd.

M
Mikej 05.11.13 10:50 Uhr #2
Mal sehen wie umfangreich die Episoden letztlich tatsächlich sind. Falls jeweils 6 Stunden oder mehr geboten werden, kann ich mit der Zweiteilung gut leben. Dann wird deutlich mehr geboten, als ich ursprünglich erwartet hatte. Wenn das jedoch ein kurzes 3-4 Stunden Vergnügen pro Episode wird, dann bin ich nicht glücklich darüber!

k
klugscheisser (Gast) 05.11.13 16:49 Uhr #3
es wird pro episode von mind. 10h gesprochen. von einem betatester, der dialoge übersprungen hat und rätselhilfen bekam. grössenumfang pro episode ungefähr wie bei bs2.

1 monat dazwischen, doppelter spass. das ist so, als bekämst du runaway 2+3 im abstand von 1 monat. ich finde es sogar aufregend. :)

C
Calathus (Gast) 05.11.13 17:52 Uhr #4
Der Satz "Wie in allen Teilen ist die Grafik wieder in gewohntem 2D-Format." stimmt so leider nicht ganz, denn Teil 3 und 4 waren ja zum Leidwesen vieler Fans eben nicht mehr im 2D-Format. Ich war wegen der Aufteilung zunächst auch skeptisch, aber man kann das wohl nicht mit dem Episodenformat von Telltale-Titeln vergleichen. Die Spielzeit soll ja deutlich länger ausfallen.

I
Indiana 05.11.13 18:48 Uhr #5
Naja, ich erinnere mich an ein anderes Spiel, das noch garnicht mal so alt ist und bei dem die einzelnen Episoden auch... Ach, was solls. Wir werden es sehen. :)

M
Mikej 05.11.13 18:54 Uhr #6
Stimmt, Teil 3 und 4 waren 3D (hab diesen Fehler korrigiert).

Und ja, wenn die Umfang-Schätzungen von Beta-Testern auch nur halbwegs zutreffen, dann entspricht das wirklich einem normalen Vollpreis-Adventure und stimmt mich sehr sehr positiv! Mit so vielen Stunden hätte ich vor einem Jahr nie gerechnet. Bleibt nur zu hoffen, dass das Spiel die Reihe würdig vertritt. Aber ich bin zuversichtlich.

M
Mucki (Gast) 05.11.13 19:10 Uhr #7
Wenn sie es so machen wollen, bitte schön, hatte mich schon sehr auf das Game gefreut, so aber, bleibt das Spiel für mich in weiter Ferne :-(

T
Tamara (Gast) 05.11.13 21:33 Uhr #8
Also irgendwie finde ich das dieses Spiel nicht so toll ist. Baphomets Fluch war mal gut vor wieviel? 15 Jahren? Wieso immer alte Franchise wieder aufwärmen. Anstatt mit neuen Ideen zu kommen. Ein klarer Fail! Wer dafür auch noch Spendet dem ist nicht mehr zu helfen. Und dann natürlich noch das Spiel in zwei Teile filletieren um doppelt abzukassieren. Das freut einem natürlich!

k
klugscheisser (Gast) 06.11.13 08:30 Uhr #9
@tamara: angebot - nachfrage. ich gehöre zu denen, die nicht genug davon bekommen können. ich WILL noch einmal ein spiel aus diesem universum spielen. und es muss nicht nur bei dem einem spiel bleiben.

als spender konnte man das spiel bereits für 15 öcken bekommen. der verkaufspreis von 25 für beide teile ist nur unwesentlich mehr, als das, was daedalic für deponia verlangt. pro episode, wohl bemerkt. für über 20h 25 euro zu bezahlen halte ich für angemessen. selbst 10h wären mir es noch wert. angebot - nachfrage. aber jedem steht es frei, das spiel zu kaufen oder nicht. verstehe nur die ganze aufregung nicht. cliffhanger sind so ein böses no-go geworden. dabei, wenn gut aufgelöst, können diese so viel zur storyentwicklung beitragen. jedem das seine ...

I
Indiana 06.11.13 17:23 Uhr #10
Klar können Cliffhanger der Story helfen. Mein Problem mit Episoden ist immer, dass man in der Regel lange warten muss, bis das Spiel komplett ist (ok, hier ists nur ein Monat). Und wenn man dann alle Episoden zusammen hat, landet man am Ende jeweils wieder auf dem Desktop oder bestenfalls in einem Spielmenü, wo man die nächste Episode auswählen muss. Bei manchen Titeln (wie z.B. die CSI-Spiele von Telltale) stört mich das nicht so wirklich, da man hier wirklich in sich abgeschlossene Episoden hat (wie in einer TV-Serie). Bei anderen Spielen von Telltale (z.B. Tales of Monkey Island, Jurassic Park oder Zurück in die Zukunft) oder beispielsweise auch bei The Raven stört mich das aber, weil ich immer wieder rausgerissen werde. Das ist anders, wenn statt Abspann und Menü gleich die nächste Episode mit einer Cutscene startet.

Bei Deponia fand ich es nicht so schlimm, weil die Spiele selbst schon recht lang waren und auch irgendwie in sich geschlossen. Ich bin gespannt, wie es in diesem Fall wird.

Zum Thema "was Neues": Derzeit sind Fortsetzungen wohl im Trend, man muss ja nur mal ins Kino schauen, was da läuft. Und solange man mit bekannten Universen gute Geschichten erzählen kann, ist mir das auch lieber, als mit neuen Universen schlechte Geschichten ;)

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.