Neuigkeiten: Agatha Christie: The ABC Murders:

ABC Mörder treibt erst im Februar sein Unwesen

Die Morde des Herrn ABCDie gute Nachricht ist, dass es ein Lebenszeichen von 'The A.B.C. Murders' gibt. Die schlechte Nachricht ist, dass das französische Krimi-Adventure nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird. Wer darauf wartet, sollte sich vorerst auf Februar 2016 einstellen. Für PC/Mac, Xbox One und Playstation 4 soll es dann erscheinen. Als Einstimmung hat Microids inzwischen aber eine Behind-the-Scene-Serie bei Youtube gestartet, die episodenweise vermitteln soll, was die Entwickler sich bei der interaktiven Umsetzung des Krimis von Agatha Christie gedacht haben. Es gibt hier auch einige Gameplay-Einblicke und Ausschnitte aus dem Spiel.

geschrieben am 24.11.15 um 15:33 von Matthias Glanznig


+1 Gefällt mir
Kommentare 12
simi
24.11.2015, 18:42

Ach herrje das schaut wieder sowas von "vor 10 Jahren aus"! :(
Erinnert mich direkt irgendwie an Dunkle Schatten 2 und TKKG.
Die PS4 / Xone Besitzer werden sich wieder die Bäuche halten vor lauter lachen. Oder ist das für 4,99 als Download geplant?
Jane Jensen lässt zumindest grüßen. ;)

Digitalis.purpurea
24.11.2015, 22:12

Der Grafikstil ist mir auch zu altbacken. Vor 10 Jahren hab es schickere Adventures.

sinnFeiN
24.11.2015, 22:20

sieht bewegt aber deutlich besser aus und ist kein Vergleich mit Moebius. Zugegeben, gewöhnungsbedürftiger Stil dank runden Charakter-Models und Cel-Shading, aber technisch wars in meiner Erinnerung doch um LÄNGEN besser als Moebius... und Ähnlichkeit fand man keine... man beachte bei bewegten Bildern z.B. die Schatten, die sich in Echtzeit bewegt haben... da kenn ich so einige Adventures, die das bis heute nicht hinkriegen ;D

simi
24.11.2015, 23:02

Sorry für die harten Worte, aber das nützt doch alles nichts. Es muss sich endlich was tun im Adventure Bereich oder es endet schlussendlich wirklich alles in der Casual Versenkung. Es muss zukünftig mit der Unreal Engine gearbeitet werden, Grafik Standart ist mittlerweile Sherlock Holmes und Telltale, Storytechnisch müssen gescheite Bücher her und vernünftige Rätselketten eingearbeitet werden. Das funktionierte schon in Indy 4 oder einem Heavy Rain hervorragend verkaufte sich Millionen male.

Wie sowas komplett misslingen kann zeigt auch Lost Horizon 2 bestens, altbackende Grafik geppart mit langweiliger Story und nervigen Rätsel. Selbst als Handygame für 5€ im Android Shop sind da noch zu viel verlangt.

Aber es gibt noch Hoffnung, für mich ist Life is Strange das Adventure des Jahres, weiter so Square, vielleicht ist es dann für das Adventure Genre doch nicht zu spät.

sinnFeiN
25.11.2015, 00:09

ja, aber eben so arg veraltet siehts ja gar net aus, da gibts viel schlimmere :)
Klar, wär schön, wenn mehr Studios die grafische Qualität von Sherlock Holmes hinkriegen... aber mir würden da schon "gute" Stories reichen... das schaffen nämlich die wenigstens grafisch opulenten Spiele :). Diese punkten vielleicht in Atmosphäre (SW: Battlefront), haben aber teilweise so eine augenscheinliche Story, dass es langweilig wird... Gute Geschichten reichen für gute Spiele, es muss nicht uralt aussehen (bin jetzt nicht so der Fan von "Retro-Pixel-Grafik"), aber es muss auch nicht State of the Art sein, wie z.B. Until Dawn (auch das hat gehörige Schwächen, was z.B. Animationen und Mimik anbelangt)

simi
25.11.2015, 13:58

Ich habe es mir nochmal angesehen und finde es grafisch immer noch nicht so toll. Da war das leider zu unrecht gefloppte "The Raven" weitaus schöner.

Überhaupt schon wieder solche unmengen an unnötigen Gegenstand-Dreh-Rätsel und Schiebepuzzles zum strecken - das geht meiner Meinung nach einfach gar nicht mehr.

Agatha Christie Adventures waren durch die Bank nie etwas besonderes, eher nervig und umständlich in der Bedienung, das Storytelling lasch.

Ich bleibe kritisch und denke auch das es hier nicht besser sein wird. :(

Mikej
25.11.2015, 15:05

Hm, ich stimme zu, dass das Adventure-Genre aufpassen muss, nicht in die Casual-Ecke zu rutschen (oder besser gesagt, schleunigst aus der Ecke raus muss, denn ich fürchte, es ist mit einem Bein längst drinnen...). Und Life is Strange dürfte ein narratives Format sein, wo das für hohe Qualität oft erforderliche Geld tatsächlich zurückkommen kann. 5 Millionen springen lassen, kann jedoch nicht jeder Publisher/Entwickler. Microids/Anuman hat dieses Geld kaum, muss also mit kleineren Mitteln arbeiten - dementsprechend sehen die letzten Games aus (die offen gesagt keinen Grund geben, bei Neuankündigungen übertrieben zuversichtlich zu sein). Dass Sherlock Holmes im relativ gesehen etwas bescheideneren Budget Rahmen entstehen kann, hat andere Gründe und ist nicht einfach so auf andere Entwickler/Publisher übertragbar.

Gegen Zwischenmahlzeiten wie ABC Murders habe ich nichts einzuwenden, sofern sie halbwegs solide sind. Hin und wieder kann so etwas schon ein sehr netter Zeitvertreib sein. Auch für Microids ist das wohl nicht das Hauptprojekt. Da fliesst bestimmt mehr Aufmerksamkeit und Geld in Syberia 3. Insofern blicke ich dem Release von ABC M. gelassen entgegen. Der Grafikstil ist wenigstens stimmiger gelungen, als z.B. jener vom Gabriel Knight Remake oder LH2. Klar, es scheint in spielerischer Hinsicht vorwiegend Sachen zu nutzen, die man schon kennt, aber immerhin merkt man, dass die Macher sich teils auch von aktuelleren Games inspirieren lassen. Am mobilen Markt kann diese Art von Spiel gut funktionieren, da gibt es viele Fans von Casual-Puzzle-Kost (aus Genre-Sicht ist genau das natürlich ein echtes Risiko...) und im Vergleich zu einigen anderen Spielen dieser Art sieht es sehr nett aus (was klarerweise nix zu heissen hat).

Egal, ich hoffe mal, dass die Story bei ABC M. nicht zu sehr in den Hintergrund tritt, denn das ist bei solchen Games immer die Gefahr, auch wenn man mit einer Buchvorlage arbeitet. Und mich reizen Puzzle-Orgien echt nicht. Und ja, A.Christie Spiele sind meistens wirklich nicht so besonders gelungen. Aber es ist noch zu früh vorzugreifen. Mal sehen, wenn das fertige Spiel da ist.

advfreak
25.11.2015, 15:35

Stimmt, ich hab das völlig vergessen das Microids das gähnend langweilige Syberia ja auch wieder aus dem Hut zaubert. Das war mir ja damals schon zu Casual! :(

Na da bin ich aber gespannt ob das noch ein Erfolg wird, das ist doch wirklich nur mehr für Hardcore-Fans der ersten Stunde interessant.

Schade das man bei Microids nicht mehr das Still Life Konzept weiter entwickelt hat, gerade beim zweiten Teil war man doch eigentlich auf dem richtigen Weg. Die nervigen Untersuchungen weggelassen und das Inventar besser gelöst - so wäre es sogar einem Heavy Rain ebenbürtig!
Einfach eine total geniale spannende und abwechlunsreiche Story.

Aber ich gebe dir recht, der Grafikstil ist stimmiger als die stockstarre Jensen Sachen oder der hässliche LH 2 Mischmasch.

BTW.: Was ist eigentlich mit Animation Arts los? Kommt da jetzt überhaupt noch was, was wurde denn aus Monolith? Oder sind die jetzt endgültig pleite?

Mikej
25.11.2015, 17:30

Hm, die Atmosphäre von Syberia fand ich grundsätzlich schon sehr interessant. Zumindest war es damals interessant genug, um beide Teile durchzuspielen (aber irgendwie nicht faszinierend genug, um es nochmal durchzuspielen, wie ich erst kürzlich feststellen musste...). Wenn der dritte Teil ähnlich fantasievoll gestaltet ist, werfe ich gerne einen Blick darauf und die bisher veröffentlichten Screenshots gefallen mir (aber mal sehen, wie das dann in Bewegung aussieht). Ich hoffe bloß, dass das Gamedesign nicht zu altbacken ist. Und bei den ersten beiden Spielen gab es schon ein paar Dinge, die man heutzutage eher nicht machen sollte.

Zu Monolith gibt es immer noch keine Neuigkeiten. Nachdem Lost Horizon 2 international ähnlich "gut" anzukommen scheint, wie national, wundert mich das nicht. Die Stille kann aber verschiedene Gründe haben und ich will da nicht vom schlimmsten ausgehen.

sinnFeiN
25.11.2015, 22:01

Ja, klar ist ABC-Murders ein bisschen auf Casual geschneidert, aber ist für zwischendurch in Ordnung...
Sie haben zumindest auf der gamescom gesagt, dass sie nicht nur auf die Casual-Ecke in Zukunft abzielen, aber wie mikej erwähnt, das Budget reicht natürlich nicht für Life is Strange oder Telltale

Bin gespannt, kommt doch einiges in nächster Zeit, auch vieles, das nicht auf den Casual-Markt zielt... vielleicht nicht nur klassische Adventures, sondern auch das eine oder andere explorative Ding, aber auch das kann spannend sein :)

Digitalis.purpurea
02.12.2015, 15:14

15 Puzzle? Wird mit Sicherheit nicht gekauft, höchstens als Heftbeilage.

Mikej
02.12.2015, 15:37

Die "Puzzles" sind nur ein Aspekt des Spiels (daneben gibt es z.B. Befragungen und die Beobachtung von Hinweisen). Die Spielzeit soll offiziell bei etwa 10-12 Stunden liegen (aber mit solchen Angaben haben sich schon viele Entwickler/Publisher vertan. War es nicht Jane Jensen, die z.B. einst bei Gray Matter von 30-40 Stunden Spielzeit gesprochen hat?) - also rechne ich mal vorsichtig mit der Hälfte.

Abgesehen davon kommt es sehr auf die Puzzles an... 15 Puzzles Marke Geheimakte 3 wird wahrscheinlich nur 5-10 Minuten lang beschäftigen. Da lohnt es sich dann wirklich nicht. An einem Puzzle-Block von The Room kann man wiederum z.B. schon mal länger feilen, bis die nächste Ebene endlich mal erreicht ist und da bringen 15 Puzzles schon eine ganz passable Spielzeit. Wie auch immer, in der Quanität sehe ich bei ABC Murder wie gesagt nicht so sehr die Gefahr. Eher in der Qualität. Aber einfach mal abwarten, was da auf uns zukommt.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 9202e6


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!