Neuigkeiten: Preston Sterling - und die Legende von Excalibur:

Neuigkeiten von Animation Arts

Columbus 4Unsere Partnerseite Adventure-Treff hat Marco Zeugner von Animation Arts zu einem Interview gebeten. Darin spricht der Studiochef von den aktuellen Projekten wie 'Monolith' und 'Columbus 4'. Demnach ist 'Monolith' nahezu fertig, derzeit verhandelt man mit einem Partner, um die Sprachausgabe und Lokalisation sicherzustellen. Ähnlich verhält es sich mit 'Columbus 4'. Das erst kürzlich für mobile Plattformen veröffentlichte 'Preston Sterling' stammt jedoch bereits aus der 'Columbus 4'-Welt. Animation Arts plant kurze Adventures um die einzelnen Helden des Spiels, deren Geschichten dann später in einem gemeinsamen Adventure weitergeführt werden. Für das Spiel selbst planen die Entwickler einige Neuerungen, beispielsweise ausbaubare Fähigkeiten der Charaktere.

 

In dem Interview geht Marco Zeugner auch auf die Kritik an 'Lost Horizon 2' ein und verrät weitere Details zu den in Entwicklung befindlichen Adventures. Unterdessen ist 'Preston Sterling' auch für iOS-Geräte erschienen, PC-Spieler müssen sich noch bis voraussichtlich Ende April gedulden. Für den PC soll die Grafik und die Steuerung angepasst werden, am Umfang ändert sich nichts. Dafür soll das Spiel auch nur ca. 3 € kosten.

geschrieben am 05.04.16 um 16:45 von Tobias Maack


+1 Gefällt mir
Kommentare 4
simi
05.04.2016, 18:37

Habe mir gerade das wirklich sehr interessante und erstaunlich offene Interview angesehen und klar, natürlich hat selbst ein Blinder gemerkt das es bei LH 2 ein massives Budgetproblem sowie Überforderung bei der Entwicklung gab.

Ich frage mich halt einfach nur, warum es denn beim ersten LH und bei den ersten beiden Geheimakten Teilen - die richtig geile Kracher waren und mit Preisen überschüttet wurden - funktioniert hat bei der Story, bei den Animationen (keine Schwarzblenden), perfekt passende Action-Einlagen, Überleitungen, gelungene Filmsequenzen, Spieleflow... und danach kommt plötzlich so eine Grütze daher. Gerade weil LH damals so ein Ideenfeuerwerk gezündet hat mit dem Endkampf und den Parallelwelten und der Actionszenen. Im zweiten Teil war davon einfach nix mehr vorhanden.

Man hätte doch wirklich mit der alten Engine noch arbeiten können, die sah kaum schlechter aus und ist fast nicht gealtert.

Ich bin gespannt was uns in Zukunft noch alles so erwartet und drücke die Daumen das die neuen Sachen den Nerv der Zeit treffen. :)

sinnFeiN
05.04.2016, 20:28

sie wollten ja ursprünglich ein wenig Richtung Uncharted gehen, von Steuerung und Aussehen, aber ich glaube, dass das Budget da schnell einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Deswegen dann 3D, aber doch Point & Click

advfreak
06.04.2016, 10:43

Das musste ja einfach schief gehen. Vor allem war das unnötig, wo doch Geheimakte und LH wirklich ganz tolle Adventures waren und keine 3D Umwandlung nötig hatten. :(

Schäfer Timmäh
26.09.2019, 12:08

Habe gerade zum ersten Mal das Video gesehen, nachdem ich mich via Google informieren wollte, was eigentlich so bei Animations Arts passiert. Sehr ehrlich wirkendes, sehr selbstkritisches, sehr informatives Interview! Sehr sympathisch!

Ich wünsche AA alles Gute für die Zukunft! Etwas ernüchternd, dass anno 2019 immer noch kein Geldgeber für das praktisch fertige Monolith gefunden werden konnte :(


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: d02178


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!