Neuigkeiten: Walking Dead: The Final Season:

Zombie-Finale im Test

Seit ein paar Tagen ist das Episoden-Abenteuer komplett. Wir haben einen Blick darauf geworfen.


{Beschreibung der Grafik}In der Spiele-Branche kann es schnell gehen: Mit Staffel eins von 'The Walking Dead' feierte Telltale Games einst einen geradezu kometenhaften Aufstieg. Sieben Jahre später markiert die letzte Staffel derselben Zombie-Reihe das Ende des amerikanischen Studios. Nur dank dem Einsatz von Skybound Games konnte sie überhaupt vollendet werden. Wie würdig dieser Abschied von Clementine und Telltale Games geworden ist, sehen wir uns im Review an.

 

Erhältlich ist das Finale derzeit für Windows PC (exklusiv im Epic Store), PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch. Eine deutsche Vertonung gibt es diesmal.

geschrieben am 11.04.19 um 18:49 von Matthias Glanznig


+1 Gefällt mir
Kommentare 5
advfreak
12.04.2019, 10:11

Also über die neue Art der "Kämpfe" haben wir uns auch sehr geärgert, vor allem in Episode 2. Wie ihr richtig gesagt habt bewegt sich Clementine sich so dermaßen langsam und man muss sich auch ständig umsehen weil die Gegner quasi aus dem nichts erscheinen... da war mir das alte System wesentlich lieber. In einer Sequenz sind wir mindestens 10x gestorben, das macht das ganze dann doch sehr frustrierend. :(

Ansonsten hat aber alles gepasst, von dem her hätte man - in Anbetracht der Trüberbook Wertung - gerne auch 85% geben können. ;)

sinnFeiN
12.04.2019, 11:12

dazu sind die Kämpfe einfach nicht so überragend ;).

Wären die nicht so nervig, wäre es auch eine Auszeichnung geworden :).

Mikej
12.04.2019, 11:20

Und ein bisschen unterschiedlichere Enden wären auch noch sinnvoll gewesen.

M4gic
15.04.2019, 12:26

Werde ich mir irgendwann als Angebot im PSN holen. Bin letztendlich einfach nur froh, dass es am Ende doch geklappt hat, die Season fertig zustellen.

advfreak
02.06.2019, 18:38

ACHTUNG ICH SPOILERE HIER DAS ENDE!!! :zaunpfahl:

Spoiler:
Wie fandet ihr das? Wir sind fassungslos vor dem TV gesessen. Was sollte das denn? Clem wird gebissen und dann plötzlich funktioniert das so mit einfach das Bein abhacken und schwups ist man geheilt? Warum klappte das nicht mit Lee? Man konnte ihm ja auch den Arm abtrennen, trotzdem hat er sich verwandelt. War hat denn das Bein verarztet und genäht, doch nicht diese Kinderkrankenschwester oder wie? Überhaupt wie konnten die entkommen, sie waren in der Scheune doch umzingelt von der Zombie-Horde. Einfach nicht aufgelöst.

Auch mit dieser Zombieschwester die sich ihren Bruder mit in die Verwandlung holen wollte war total übertrieben, die konnte noch mit der Herde mitlaufen und reden und kämpfen... oh Mann.
Dann noch diese plötzlich auftauchende Lilly aus der ersten Staffel, so schlecht ausgearbeitet und das Boot war ja total leer, maximal 10 Leute wenn überhaupt da drauf - welche Familie??

Was wurde denn aus Christa, Kenny und Co? Vergessen?

Und dieses kindische Ende und ab sofort lebten sie glücklich bis ans Ende ihrer Tage, eine Gruppe aus 5 Kindern und warum konnte die Erblindete dumme Kuh dann eigentlich plötzlich wieder sehen?

Ich hab mir ja wirklich nix mehr großartiges erwartet, aber dieses Ende ist wirklich einfach nur zum

Schade!


Spoiler können gelesen werden, indem man die Textbox mit der Maus markiert!


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: d372de


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!