Neuigkeiten:

Telltale Games wird neu eröffnet

Zunächst werden die existierenden Spiele wieder veröffentlicht, später soll es auch neue Spiele geben...


Telltale Games logoNach dem Ende für Telltale Games im vergangenen November (wir berichteten) wurde nun ein Käufer für die Lizenzen gefunden: LCG Entertainment hat bestehende Vermögenswerte und ausgewählte Lizenzen übernommen und eröffnet die Firma unter dem bekannten Namen neu. Wie Polygon meldet, zählen u.a. 'Batman', 'The Wolf among us' oder 'Puzzle Agent' zu den Lizenzen, die gesichert wurden. "Wir behalten auch ausgelaufene Lizenzen im Auge" wird der neue Studioboss Jamie Ottilie zitiert.

 

Zunächst sollen die vorhandenen Spiele wieder veröffentlicht werden, zeitgleich will man sich auf künftige Spielentwicklungen vorbereiten und die dafür notwendige Technik entwickeln. Andere Aufgaben wie beispielsweise Motion-Capturing sollen ausgelagert werden. Einigen ehemaligen Telltale-Mitarbeitern wurden Stellen als Freiberufler angeboten, die später auch zu Festanstellungen führen könnten. Setzen will man auch in Zukunft auf narrative Spiele, wie Ottile bestätigt: "Ich mag Spiele, die Geschichten erzählen und ich denke, dass es eine Firma geben sollte, die sich auf narrativ geführte Spiele spezialisiert." Ebenfalls will man beim Episodenformat bleiben, wenn auch mit einem anderen Tempo.

geschrieben am 29.08.19 um 10:41 von Tobias Maack


+1 Gefällt mir
Kommentare 16
advfreak
29.08.2019, 10:53

Bin wirklich schon gespannt wohin sich das ganze entwickeln wird. ;)

Aber ein Wolf 2 wäre schon der Hammer.

Mikej
29.08.2019, 11:07

Viel hat das Team noch nicht mit Telltale zu tun (abgesehen vom Namen und im dem Bestreben narrative Spiele zu machen) und noch kann keiner sagen, ob da halbwegs was brauchbares rauskommen wird. Abwarten.

advfreak
29.08.2019, 11:38

Versteh nicht warum du da jetzt immer so negativ bist, man hat überhaupt das Gefühl dem Corner wäre es lieber das TT für immer in der Versenkung verschwindet. :( Sie haben es aufgekauft und wollen zumindest so weiter machen wie gehabt, dass ist ja schon mal ein Anfang. Aber keine Sorge, sogenanntes "brauchbares" wie Deadalic-Adventures werden da - zum Glück - nicht dabei heraus kommen, da gebe ich dir zu 100% recht! :P

sinnFeiN
29.08.2019, 11:53

da ist eher das Problem, dass sie ein Team aus wenigen Personen sind, die sich derzeit nur um den Vertrieb der alten Titel kümmert. Das muss erst einmal genug Geld reinbringen, dass da mal wieder was passiert. Ich bezweifle, dass viele Veteranen bei freiberuflichen Verträgen wiederkommen. Das ist ja noch mehr Risiko als vorher bei Telltale zu arbeiten.

Deswegen die (durchaus gesunde) Skepsis. Schön, wenn es funktioniert und Spiele daraus entstehen. Mit dem alten Telltale hat es aber nur den Namen gemein. Immerhin sind das ehemalige Mobile-Entwickler. Ich mein... Mobile... da will ich ehrlich gesagt gar nicht denken, was man da machen könnte :D.

Wäre überspitzt das Gleiche, wenn man darauf hinweist, dass es Sierra noch gibt. Das hat Activision zwar (inklusive Personal), aber seit den schwachen Verkaufszahlen von King's Quest ist da nicht mehr viel passiert - obwohl da Finanzkraft dahintersteckt.

advfreak
29.08.2019, 12:05

Es wurde ja auch nur die Hälfte der News per Copy& Paste hier vom Chef gepostet und folgender Teil einfach unter den Tisch gekehrt: ...Der im Jahr 2018 insolvent gegangene und abgewickelte Spieleproduzent Telltale Games wird wieder die Welt der Games bereichern. Wie die Firma LCG Entertainment heute mitteilte, hat sie die Assets, Technologie und einige geistige Eigentumsrechte des für diverse Episoden-Adventures bekannten Spieleherstellers aufgekauft und möchte einige alte Titel wieder neu veröffentlichen und auch an neuen Spielen arbeiten, die auf Telltale-Lizenzen basieren...

Es wurde auch die Engine aufgekauft und nicht nur blos der Namen. Sorry aber die Newsmeldung hier ist echt einfach nur schwach. :(

sinnFeiN
29.08.2019, 12:46

Tut mir Leid, das ist einfach ein Detail, das wurscht ist. Das ist PR-Gewäsch, das man bewusst auslassen kann. Merkt man z. B. an der enthusiastische PR-Aussendung auf Business Wire: https://www.businesswire.com/news/home/ ... ale-Games/

Warum? Da gibts ein paar Gründe, warum das äußerst unrealistisch ist, was die da sagen.

- Dahinter stecken LCG Entertainment. Chef ist Jamie Ottilie, der für Lizenz-Mobile-Spiele, wie die Power Rangers bekannt ist und vor über 20 Jahren das letzte Mal Producer war - seither Consultant oder CEO. Ebenso wird der Name Brian Waddle genannt, ein Sales & Marketing Experte von Microsoft und eben dem vorher genannten Mobile-Studio.

- Es werden einfach Mal Namen erwähnt, die nur als Investoren tätig sind. Der Rebellion-Chef Chris Kingsley ('Sniper Elite'), Lyle Hall von Heavy Iron Studios ("bekannt" für Disney-Lizenz-Titel), Tobias Sjögren (ehemals Starbreeze, das ja nicht gerade viel Ruhm abgekriegt hat, White Wolf Entertainment, den 'World of Darkness'-Machern und einer Escape Room Firma in Wien), sowie Athlon Games (sollen zusammen mit Amazon das nächste Herr der Ringe MMO machen). Alles Investoren! Athlon Games ist übrigens der echte Distributor der Spiele. Während die quasi Geld reinschaffen, wollen sie sich dann wortwörtlich schon auf Entwicklung (man beachte: Mit einem Mini-Team) und Studio-Wachstum (das sie wenige Zeilen später schon wieder dementieren).

- Sie haben nicht alle Lizenzen. 'The Wolf Among Us' und 'Batman' scheinen die wenigen Lizenzen zu sein, die sie tatsächlich haben. Dazu kommen noch die Original-Telltale-Titel von früher, wie Puzzle Agent. Der Rest? Sie schauen, was sie tun können. 'Stranger Things' (zurück zu Netflix) und 'The Walking Dead' (jetzt Skybound) ist jedoch sicher schon mal weg. Borderlands, GoT, Guardians, Minecraft haben sie derzeit nicht - da muss also erstmal wieder einiges an Geld ausgegeben werden. Man beachte die Website (https://www.telltale.com/category/games/) - da ist tatsächlich dann nur mehr RGS Showdown und Hector neben Puzzle Agent, dem Wolf und Batman da.

- Sie sprechen davon, dass Telltale nur wegen den Marktbedingungen den Bach runtergegangen sind. Ähm... nein? Auch da haben wir schon diskutiert und geschrieben :).

- Sie geben sogar zu, dass sie erstmal klein bleiben und nur Tools, Technologie und Design in-house machen. Alles andere wird an Freiberuflern und Auftrags-Studios vergeben. Das klingt am Blatt gut, kostet aber auch ordentlich Geld - außer man nimmt nur unerfahrene Entwickler.

- Die Firma ist jetzt in Malibu, Kalifornien. Das sind 400 Meilen Entfernung zum ursprünglichen Ort. Dass jemand zu einer Firma zurückkehrt, die den meisten viel Schmerz bereitet hat und dann auch noch dafür wegziehen sollten, um am Anfang einen Werkvertrag auf freiberufliche Basis zu bekommen... das klingt schon irre unwahrscheinlich.


Das berichteten auch andere, z. B. Polygon.
https://www.polygon.com/2019/8/28/20835 ... ertainment

Bitte einfach Mal nicht auf den Hype reinfallen. Ja, schön, die Marke Telltale ist zurück. Das wars. Mehr ist da nicht news-worthy. Mal sehen, was da wirklich kommt.

Das ist nur ein Grund, warum man nicht sämtliche Presseaussendungen ohne Auswahl oder Reflexion 1:1 so abschreiben sollte. Sonst würde bei jedem 2. Spiel dabeistehen, dass es ein Kandidat für das Spiel des Jahres und längst preisgekrönt ist - ach, das Genre entwickeln auch alle ungeahnt weiter.

Vor allem... die lügen einfach ganz offen in der PR-Aussendung... sie behaupten, dass sie schon Telltale-Mitarbeiter über Freiberufler-Verträge dazugeholt haben. Auf Nachfrage von Polygon rudern sie zurück und stellen klar, dass sie das vor haben und noch nicht getan hatten... Einer der vielen WTF-Momente bei der News.

Kotakus Jason Schreier reagiert da übrigens ähnlich skeptisch.
"Ja, zwei Typen, die nichts mit Telltale zu tun hatten, haben den Namen und die Rechte, die alten Spiele wiederzuverkaufen, geholt... da braucht es große Skepsis"
https://twitter.com/jasonschreier/statu ... 67104?s=21

Er weist in seinem Artikel auch darauf hin, dass da noch niemand von Telltale arbeitet (wie oben beschrieben).
https://kotaku.com/two-people-who-didnt ... 1837654392

Mikej
29.08.2019, 12:53

Exakt! Und wie schon mehrfach gesagt: einfach mal abwarten! Erst an künftigen Spiele-Produktionen wird man sehen können, wie viel tatsächlich hinter der Neueröffnung steckt.

Rein von den bisherigen Infos her sehe ich eben noch keinen Grund für Euphorie. Soll aber niemanden daran hindern, sich trotzdem zu freuen.

sinnFeiN
29.08.2019, 13:01

Das wichtigste Statement von Schreier ist übrigens:

Quote:
[...] brands don’t make video games; people do. And this reboot of Telltale Games has enough red flags to set off a rodeo.


Nur, weil eine Marke zurückkehrt, heißt es noch längst nicht, dass sie die Qualität der alten Spiele erreichen (die gegen Ende eh schon nicht mehr so war, dass sie ordentliche Verkaufszahlen erwarten können). Die ursprünglichen Leute fehlen.
Da sind so viele Warnsignale, die gleichzeitig leuchten, dass man eigentlich schon sofort den Schleudersitz betätigen müsste :D.

Mikej
29.08.2019, 13:09

sinnFeiN hat geschrieben:
Das wichtigste Statement von Schreier ist übrigens:

Quote:
[...] brands don’t make video games; people do. And this reboot of Telltale Games has enough red flags to set off a rodeo.




Sehe ich auch so, ja.

Schäfer Timmäh
29.08.2019, 13:09

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Warner-Lizenzen einfach noch Teil der I solvenz-Masse waren – und sehr gut wahrscheinlich, dass sie auch zeitlich begrenzt sind. Wer weiß, vielleicht laufen die schon bald ab und man versucht hier schlicht und einfach, noch so viel Leichenfledderei wie möglich mit einer bekannten (Batman!) Marke zu betreiben.

Aber mal abgesehen von meiner Spekulation: Für die ehemaligen Telltale-Angestellten muss sich das wie ein Tritt ins Gesicht anfühlen! Schreier bringt es in einem Tweet perfekt auf den Punkt:

"God, if all of Kotaku's staff were laid off and then two random people bought the brand a year later, offered us freelance gigs, and got press hype like "Kotaku is back!" I'd be so fucking furious (...)"

sinnFeiN
29.08.2019, 13:41

Schäfer Timmäh hat geschrieben:
"God, if all of Kotaku's staff were laid off and then two random people bought the brand a year later, offered us freelance gigs, and got press hype like "Kotaku is back!" I'd be so fucking furious (...)"

Wah ja, der ist echt herrlich :D.
Die Strategie hat aber funktioniert. Die meisten Medien haben das geschrieben, was sie wollten. Telltale ist zurück...

Denke auch, dass Warner mit der Batman-Lizenz schon noch was tun will. Ein Justice League Spiel hieß es mal. Eigentlich sollte Rocksteady an Superman arbeiten, auch da ist ein Crossover denkbar. DC Comics selbst hat sicherlich auch das Interesse, ihre Marke gegenüber Marvel wieder etwas in den Vordergrund zu bringen.

Indiana
29.08.2019, 14:37

advfreak hat geschrieben:
Es wurde ja auch nur die Hälfte der News per Copy& Paste hier vom Chef gepostet und folgender Teil einfach unter den Tisch gekehrt


Gegen das Copy & Paste möchte ich mich bitte verwehren. Meine Quelle war die Meldung von Polygon. Mit Copy & Paste wäre da nicht viel zu machen gewesen. Ich habe mich bemüht, es aufs Wesentliche zusammenzufassen. In der Pressemitteilung von Telltale steht eben auch nur, dass sie eben Technologie gekauft haben, was tatsächlich alles mögliche sein kann. Selbst wenn damit die aktuellste Telltale-Engine gemeint ist, brauchen sie immer noch Leute, die diese Engine bedienen können und Telltale selbst war ja zuletzt auch bestrebt, die Engine zu ersetzen, weil sie nicht mehr mithalten konnte. Wie die Kollegen oben schon geschrieben haben, ist der Kauf der Engine alleine noch kein Grund zum Feiern.

PS: Chef bin ich übrigens nicht mehr. ;)

advfreak
29.08.2019, 15:03

Endlich kommt hier wieder mal ein wenig Leben ins Forum! :D

Ich kann das jetzt alles blos überfliegen, ich brüte noch im Büro über den Aktenberg. @Indiana, ich dachte der Mikej hätte die News geschrieben weil er ja gestern so in der Art zu meinem Post geschrieben hat das er noch nicht weiß ob das überhaupt eine News wert ist... :P

Und da ja auch EDIT: VIELLEICHT wieder einige TT Mitarbeiter dabei sind die die veraltete Engine bedienen und externe Codings ausgelagert werden so habe ich schon Hoffnung das sie ein vernünftiges Wolf 2 zustanden bekommen sollten. Im übrigen finde ich die Engine ok, die Revision ab der 2. Batman Staffel war doch eh in Ordnung. Außerdem der Wolf 1 war in der Box um 14,90!!!! € auf Amazon im Verkauf - was wird da denn immer gemeckert? :( Da sind halt Billigspiele - na und? Super waren die trotzdem, außer vielleicht Minecraft. ;)

Mal abwarten was heraus kommt, ich hoffe natürlich das beste Spiel aller Zeiten und am Ende wirds vielleicht ein grauslicher Casual-Handykram. Es bleibt äußerst spannend. :D

Mikej
29.08.2019, 15:11

advfreak hat geschrieben:
ich dachte der Mikej hätte die News geschrieben weil er ja gestern so in der Art zu meinem Post geschrieben hat das er noch nicht weiß ob das überhaupt eine News wert ist... :P


Habe ich so nie gesagt :) - es war für mich lediglich keine sehr akute News-Meldung.

advfreak
29.08.2019, 15:27

Ach komm, das ist doch die akuteste Meldung des Jahrhunderts. Hat doch echt keiner mehr damit gerechnet das da noch irgendein Futzel noch daher kommt. :P Du wolltest es doch als Fußnote in den Wochenendenews verstecken so das es niemand findet, aber ha!!, da hast nicht mit mir gerechnet! ;)

Mikej
29.08.2019, 15:39

Immer diese Unterstellungen :D


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 4c005b


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!