Sunlight Games veröffentlicht Gold Rush für den Amiga

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

17 Kommentare

Seite 1 von 2 Letzte Seite
I
Indiana 10.10.19 14:28 Uhr #1
Also kreativ und mutig sind sie ja. Ich weiß nicht, wie der Markt für Amiga-Spiele so aussieht... Ob sich das lohnt?

a
advfreak 10.10.19 14:51 Uhr #2
Nett, wenn es halt nicht das dröge Gold Rush wäre sondern was gescheiteres... Laura Bow vielleicht? ;)

M
Mikej 11.10.19 01:16 Uhr #3
Ja, glaube kaum, dass es dafür noch viele interessierte Amiga-Spieler gibt. Würde ich heute ein Amiga Spiel spielen wollen, dann lieber per Emulator am PC, das ist platzsparender (jetzt weniger wegen dem Amiga, als wegen dem Monitor...). Und da lieber Klassiker aus meiner Kindheit, wie Turrican 2. Trotzdem eine nette Idee.

r
rcatcorner (Gast) 11.10.19 15:20 Uhr #4
Natürlich gibt es noch sehr viele Amiganer. Ich habe meinen 500er auch schon seit 1988. Das hat auch mit dem Geruch einer Diskette, einer Schachtel, dem Zubehör etc. zu tun. Für meine Lucasfilm-Boxen (MSDOS + AMIGA) habe ich Zipperbeutel. Natütrlich spiele ich dieheite am Emulator. Aber dran riechen, dieser einzigartige Leim, das Papier. Die hatten alle so einen angenehmen Geruch. Das gibt Dir kein Emulator.

Generell eine Marktlücke. 1:1 Faksimile-Ausgaben alter Spiele-Boxen nebst Inhalt und Datenträger.

M
Mikej 11.10.19 15:41 Uhr #5
So sehr ich die Kiste bis Mitte der 90er geliebt habe (auch wenn mir der Leim egal war und ich mit den Disketten an sich nichts Positives verbinde), aber das ist einfach ne Mini-Mini-Nische und wie gesagt, es ist schon fraglich, ob darunter dann genug Leute sind, die an genau diesem Spiel Interesse haben. Den Entwicklern ist es aber natürlich zu wünschen. Und vielleicht kann man durch so eine Meldung auch ein paar PC-Spieler auf das Spiel aufmerksam machen...

s
sinnFeiN 11.10.19 16:03 Uhr #6
denke auch eher, dass es ein Versuch ist Aufmerksamkeit zu generieren :).

Ich bin ja ohnehin da völlig wertfrei. mein erster Rechner war ein 80086er Intel mit EGA-Monitor - das Arbeitsgerät des Vaters, das ich mitverwenden durfte. Amiga, Commodore und Co blieben stets fremd. Erst der Mega Drive II war dann meine erste nicht klassische x86-Plattform :).

Deswegen: Retro schön und gut, wem es gefällt, der soll es haben. Den riesigen Markt sehe ich da auch nicht.
Muss mich auch wahrscheinlich von knapp 300 großen Boxen trennen und bin mittlerweile gewillt, sie wegzuwerfen.

I
Indiana 11.10.19 20:26 Uhr #7
sinnFeiN hat geschrieben: Muss mich auch wahrscheinlich von knapp 300 großen Boxen trennen und bin mittlerweile gewillt, sie wegzuwerfen.
waaaas? Wo abholen?

s
sinnFeiN 11.10.19 20:30 Uhr #8
Wenns soweit ist, schick ich dir mal Fotos und bring es notfalls persönlich vorbei :D

sind aber die meisten aus 90er und später.

k
k0SHiii (Gast) 11.10.19 20:47 Uhr #9
"waaaas? Wo abholen?"
ICH AUCH!
WANN + WO? :-)

a
advfreak 11.10.19 21:54 Uhr #10
OH NO!!!!!! Bitte scan sie vorher noch für Kultboy.com ein!!!!! :(

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.