Sam & Max: Allzeit bereit - Review

Über zwei Jahre ist es bereits her, dass Sam und Max in ihre zweite Staffel gestartet sind. Nicht lange dauerte es, bis sich mit Atari ein Publisher fand, der die Abenteuer synchronisieren und auf den deutschen Markt bringen wollte. Doch nach der Ankündigung sollten weitere 16 Monate ins Land gehen, ehe das Spiel erschien. Wir haben die lokalisierte Version einem Nachtest unterzogen.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 70%

Das englische Original zählte Anfang 2008 für uns zum Witzigsten, was es derzeit an Adventures gibt. Und sicher wurden viele Witze und Anspielungen in die deutsche Version gerettet. Das Spiel leidet aber unter technischen Problemen und einer insgesamt lieblosen Übersetzung. Dass Atari nicht die Sprecher der beiden Vorgänger gewählt hat, ist noch nicht einmal das größte Manko, da man sich recht schnell an die neuen Stimmen gewöhnen kann. Viel schwerer wiegen die Fehler in den deutschen Texten. Dazu kommt eine inzwischen nicht mehr zeitgemäße Präsentation. Wirklich schade, hier wurde dem Spiel viel genommen. Am Ende bleibt zwar ein immer noch unterhaltsames Spielerlebnis, das aber von vielen kleinen Ärgernissen begleitet wird. Wer der englischen Sprache mächtig ist, greift besser zum Original.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.