Tesla Effect - A Tex Murphy Adventure - Review

Anfang 1998 verloren Chris Jones und Aaron Conners keinen Gedanken daran, dass ihnen eine Fortsetzung mit dem markigen Privatschnüffler Tex Murphy verwehrt bleiben würde. Optimistisch beendeten sie 'Overseer' also mit einem Cliffhanger. Es war eine Entscheidung, die sie bitter bereuen sollten. Fast jedes unvollendete Spiel wäre anderthalb Jahrzehnte später in Vergessenheit geraten. Nicht so allerdings die 'Tex Murphy'-Reihe, die eine Mischung bereit hält, die in der Gegenwart eine Rarität ist: FMV-Sequenzen gepaart mit Humor im Geiste der 90er-Jahre, frei begehbaren 3D-Schauplätzen, alternativen Lösungswegen, saftiger Puzzlekost und sogar Spielelementen der fortschrittlicheren Sorte.

Kein Wunder, dass im Zuge der Kickstarter-Hochblüte auch Big Finish Games einen Versuch unternahm, um eine längst überfällige Rechnung bei den Fans zu begleichen. Rund zwei Jahre nach erfolgreicher Finanzierung ist 'Tesla Effect – A Tex Murphy Adventure' tatsächlich fertig und soll für ein rundes Ende sorgen. Ob es den Erwartungen aus unserer Sicht gerecht wird, erfahrt Ihr wie gewohnt im ausführlichen Review.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 79%

'Tesla Effect' ist ein Spiel der Kompromisse. Viele der filmischen Zwischensequenzen zeigen, welches Potential im FMV-Format stecken würde und andere wiederum erinnern schmerzlich daran, warum es lange als tot galt. Das Rätseldesign weist zudem ein paar Eigenheiten auf, die heute ganz einfach nicht mehr zeitgemäß sind, was auch für die grafische Umsetzung gilt. Dennoch denke ich, dass mit den gegebenen Mitteln unterm Strich ein gutes Resultat erzielt wurde und für Fans ist es sogar viel mehr als das. Persönlich hätte ich aber eine nüchternere Inszenierung bevorzugt, denn durch die teilweise Übertreibung verlieren manche Pointen an Kraft. Das ist aber auch Geschmackssache. In jedem Fall ist das Drehbuch gut genug, um trotz zahlloser Kompromisse nicht die Wirkung zu verlieren und das hat viel zu sagen. Ähnlich wie bei einem guten Krimi, konnte ich auch 'Tesla Effect' nicht einfach beiseite legen, obwohl ich mich manchmal ärgern musste.

Kurz und gut: Wer dem verspielten Charme der 90er-Jahre nicht abgeneigt ist oder allergisch auf eine mitunter etwas trashige Inszenierung und unvorteilhafte Entscheidungen bei der Besetzung reagiert, der sollte sich diese paranormale Krimi-Parodie unbedingt ansehen. Die Reihe war damals etwas besonderes und daran hat sich heute nichts geändert, ganz im Gegenteil.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

9 Kommentare

Seite 1 von 1
Ozeloz (Gast) vor 6 Jahren
Wird es eine Retail-Version geben?
Mikej vor 6 Jahren
Mir ist noch nichts bekannt. Wenn sich da etwas tut, berichten wir natürlich gleich darüber.
Indiana vor 5 Jahren
Die "Box" für Kickstarter-Unterstützer ist inzwischen da. Und ich muss sagen: Es ist eine einfache DVD-Hülle. Das war dann nochmal wieder eine Enttäuschung - Nachdem schon das Spiel kurz nach der Veröffentlichung so drastisch im Preis reduziert wurde.
Mikej vor 5 Jahren
Davon habe ich auch schon gehört. Ich muss zugeben, ich habs bislang kaum jemals auch nur ansatzweise bereut, nicht die Box gebacken zu haben (war immer vorsichtig mit meinen Crowdfunding-Ausgaben, wobei Kickstarter für mich - angesichts der Menge an Projekten - dennoch ein teurer Spaß war).

Gleichzeitig wundert es mich nicht besonders, dass nur wenige Projekte eine vernünftige Box auf die Reihe bringen. Üblicherweise ist das Budget auch so schon knapp bemessen und die diversen Rewards können ordentliche Zusatzkosten erzeugen. Aber klar, wenn man 115 Dollar und mehr zahlt, erhofft man natürlich mehr als nur eine Billighülle mit DVD... ;)
Indiana vor 5 Jahren
Allerdings. Und bisher habe ich das auch nicht bereut. Die Larry-Box ist zwar Wabbelig, dafür bekommt man aber massig Goodies dazu, das fand ich in Ordnung. Richtig gut war die Box zu Shadowgate:
10644681_930420826969867_2165826267730920314_n.jpg
Sehr stabil und mit Textilkarte. Und für 5 $ weniger. :hmm:
Dolgsthrasir vor 5 Jahren
Die Backer-Box von Baphomets Fluch 5 hat mich auch nicht enttäuscht.
Indiana vor 5 Jahren
Stimmt, die gabs ja auch noch und die war auch gut.
sinnFeiN vor 5 Jahren
Battleworld: Kronos war auch relativ bepackt, auch wenn da auch "nur" ein Papp-DVD-Schuber + Goodies drin waren :)
Indiana vor 5 Jahren
Ja, aber das war auch kein Adventure ;) Bei KingArt habe ich da generell wenig Bauchschmerzen (auch bei Bout 2). Da habe ich wirklich den Eindruck, dass denen die Spieler wichtig sind und sich Kritik auch zu Herzen nehmen.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.