The Journey Down - Chapter 2 - Review

Episodische Formate und Indie-Entwickler sind typischerweise eine gefährliche Mischung. SkyGoblins' 'The Journey Down' tanzt diesbezüglich nicht aus der Reihe. Nach zweijähriger Wartezeit ist das zweite von drei Kapiteln erschienen und seit der pixeligen Freeware-Fassung sind streng genommen sogar vier Jahre verstrichen. Letztlich überwiegt aber vermutlich die Freude, dass es überhaupt weitergeht mit dem chaotischen Rasta Bwana. Gemeinsam mit seinem Bruder Kito ist dieser immer noch auf der Suche nach seinem Adoptiv-Vater Kaonandodo. Die kluge Lina hilft ihnen dabei, denn der Verschollene war einer gewaltigen Sache auf der Spur. Das wissen jedoch auch noch andere Personen und mit ihnen ist wahrlich nicht gut Kirschen essen. Wie uns die Episode gefallen hat, verraten wir Euch jetzt im Test. Eine Wertung zur kompletten Trilogie gibt es im Test zum dritten Teil.

Bilder

Fazit

Ausgezeichnet mit dem Adventure Corner Award
Wertungs-Lupe ?

Das lange Warten hat sich gelohnt: Wer 'Chapter One' des witzigen Indie-Adventures rund um den Rasta Bwana bereits mochte, dürfte angesichts dieser Fortführung wenig Grund zur Klage haben. SkyGoblin knüpft geschickt an den unterhaltsamen Vorgänger an und demonstriert obendrein, dass man seither einiges dazugelernt hat. Zwar zeigen die Rätsel ab und zu Schwächen und die 3D-Zwischensequenzen lassen gegen Ende etwas nach, doch das ändert wenig am starken Gesamteindruck. 'Chapter Two' schlägt recht gekonnt in die Kerbe alter Point-and-Click-Hits und sorgt für nostalgische Gefühle. Ein Fragezeichen steht jedoch hinter dem Release-Datum von 'Chapter Three'. Hier bleibt zum aktuellen Zeitpunkt nur die Hoffnung auf eine deutlich kürzere Wartezeit. Fans des klassischen Adventure-Genres, die sich nicht an dieser Problematik stoßen, können aber getrost zugreifen. Empfehlenswert!

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

3 Kommentare

flxtr (Gast) vor 6 Jahren
Auch der zweite Teil hat echt Spaß gemacht. Die Story wurde gut weiter geführt und man freut sich definitiv auf den dritten Teil. (Dass es kein einziges Inventar-Rätsel gab, hake ich mal als Funfact ab.^^) Den Kritikpunkten kann ich mich anschließen. Das Spiel hätte tatsächlich noch etwas Polishing vertragen können. Einige Hintergründe und Zwischensequenzen wirkten wie Entwürfe, bzw. als hätte ich sie gemalt/modeliert/animiert. ;)

Was aus meiner Sicht definiv gelobt werden muss, ist das Raumdesign. Obwohl das Spiel ohne Komfort-Funtionen, wie hotspot highlighting, auskommt, ist es mir nur einmal passiert, dass ich nicht weiter kam, weil ich einen Hotspot übersehen hatte. (Zu 50% lag das aber auch daran, dass ich den entscheidenden Hinweis im Gespräch verpasst hatte … eine Art Questlog wär also wirklich nicht schlecht.)

Aus technischer Sicht, wurde hier echt solide Abgeliefert. Das Spiel ist in wenigen 10tel Sekunden geladen und auch ingame sind mir keine Ladezeiten aufgefallen. Ich bin auch über keinen einzigen Bug gestolpert. (Bezieht sich auf die Linux-Version.)


@Matthias Glanznig:

Die Desktop-Version hat, zumindest unter Linux, eine Autosave-Funktion.

Btw.: Ist Eure Bewertungs-Skala eigentlich logarithmisch oder so? Ich mein z.B. DSA – Memoria: 90% vs. TJD 2: 86%. Nix für ungut. ;)
autotoxicus vor 6 Jahren
Die Autosave-Funktion ist wohl etwas unauffällig. Der Spielstand wird nicht im Ladenmenü angezeigt, sondern man kann ihn nur laden indem man im Titelmenü auf Continue3äoö=b4 klickt.

Vom Stil her hat man das Gefühl als ob das Spiel ein Wilder Mix aus Computerrenderings, Skizzen mit Buntstift die dann am Computer ausgemalt wurden und Claymation (die Charaktere wirken für mich so) ist (wobei alles außer dem letzten wohl auch so richtig ist). Aber ich hab' das mal als gegeben angenommen und es nicht als Kritikpunkt angesehen.
Schlecht sieht's ja nun auch nicht aus.

Das einzige was mich etwas gestört hat war das die Sprecher teilweise unter der Musik (obwohl ich die schon auf 4 runter gestellt hatte) oder den Umgebungsgeräuschen kaum zu verstehen sind.
Mikej vor 6 Jahren
Danke fürs Feedback und die Ansichten zum Spiel.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.