Monkey Island 4: Die Flucht von... - Klassiker-Test

Am 6. November 2000 erschien mit 'Flucht von Monkey Island' der vierte und zugleich auch für lange Zeit letzte Teil der beliebten Adventure-Reihe um den Möchtegernpiraten Guybrush Threepwood und seinen finsteren Widersacher LeChuck. Nachdem die ersten zwei Teile noch in Pixel-Grafik kamen, hatte LucasArts für Teil 3 auf schicken Comic-Look gesetzt. Für das neue Spiel warf man nun alles über den Haufen und setzte auf 3D. Auch mit Point- & Click war Schluss, gesteuert wird Guybrush nun direkt. Ob das eine gute Idee war und wie sich 'Monkey Island 4' heute anfühlt, haben wir anlässlich der Neuveröffentlichung auf GOG für Euch in einem Klassikertest erörtert.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 7 / 10

Im Gegensatz zu den anderen Teilen der Reihe ist die 'Flucht von Monkey Island' technisch schlecht gealtert. Schon bei Erscheinen wirkte die Grafik nicht mehr taufrisch und die Steuerung sorgte selbst bei jungen Spielern für einige graue Haare. Da zudem auch die Geschichte nicht vollends zu überzeugen weiß, ist 'Monkey Island 4' nicht nur der für lange Zeit letzte Teil der Reihe gewesen, sondern auch der schwächste. Das Spiel ist zeitgleich das letzte neue Adventure aus dem Hause LucasArts und markiert somit das Ende einer für das Genre bedeutsamen Ära. Schade, dass man mit dem Titel nicht mehr an den Glanz vergangener Zeiten anknüpfen konnte. Doch es gibt auch Gutes zu berichten: Die Rätsel sind durchaus knackig, die Geschichte spannend erzählt und der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz - wenn man sich denn mit der Neuausrichtung von Guybrush anfreunden mag. Fans der Reihe kommen nicht drum herum.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

4 Kommentare

Seite 1 von 1
Z
ZuFeigeFürNamen (Gast) 25.03.19 17:04 Uhr #1
Ich liebe das Spiel, enttäuschte "Fans" kann ich nur in ähnlich unreif-polemischer Manier wie sie sich zuweilen selbst gebärden als "HEULSUSEN" betiteln.

s
sinnFeiN 25.03.19 17:25 Uhr #2
aus heutiger Sicht ist es halt auch unglaublich schlecht gealtert. Das haben alle 3D-Spiele aus der Zeit (und früher) als Problem - siehe Gabriel Knight 3 ;).

I
Indiana 25.03.19 19:50 Uhr #3
Mich würde interessieren, wo ZuFeigeFürNamen die unreife Polemik erkannt hat. Ich bitte um ein Zitat aus dem Test.

Z
ZuFeigeFürNamen (Gast) 26.03.19 08:56 Uhr #4
@Indiana, in dem Test überhaupt nicht. Der war schön sachlich und nachvollziehbar. Ich bezog mich auf viele Reaktionen damals zum Release-Zeitpunkt, welche sich teilweise bis heute hinziehen.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.