Neuigkeiten: The Westerner 2 - Fenimore Fillmore's Revenge:

The Westerner 2 getestet

Mit 'The Westerner 2' kehrt eines der beliebtesten Adventures von 2004 zurück auf die Bildschirme. Fenimore Fillmore, Cowboy und Abenteurer, muss sich dieses Mal mit fiesen Ganoven rumschlagen die seine Freundin Rhiannon entführt und es auf einen Sarg voller Gold abgesehen haben. Ob ihr es mit einem echten Revolverhelden von Spiel oder doch eher einem Greenhorn zu tun habt, könnt ihr jetzt hier lesen.

geschrieben am 07.04.09 um 11:03 von Hendrik Busse


+1 Gefällt mir
Kommentare 12
realchris
07.04.2009, 17:43

Also ich hätte mich getraut und nur 10% gegeben. Aber die 45 % sind auch schon sehr aussagekräftig. Ich glaube nur der neue Larry ist noch schlechter. Bei dem Spiel hatte ich schon im Vorfeld bei den ersten Screensahots ein schlechtes Gefühl. Es macht mir Sorge wie leichtfällig die guten alten Serien-Franchises behandelt werden. Still Life 2, Simon 5 und Larry. Wen der alten Helden haben wir denn noch? Im Grunde nur Sam und Max sind würdig fortgesetzt worden. Mir fürchtet schon vor Black Mirror 2. Ich hoffe die Seele des ersten Teils geht nicht auch dort flöten.

Gast
07.04.2009, 19:16

ich hätt mich auch getraut :D

bei black mirror bin ich auch gespannt, hoffe es wird kein zweites still life :hmm:

Malachit
07.04.2009, 19:57

Ach, Larry wird doch bestimmt klasse. :)
Hat ja immerhin 17% bei 4Players bekommen... :D

Tobit
07.04.2009, 21:07

Das kommt weil Sie alles in 3D machen müssen.
Wann haben die endlich verstanden das uns Adventure Fans ein klassisches Adventure ala Indiana Jones oder Monkey Island viel lieber ist.
Wenn ein Spiel in 3D kommt, lasse ich prinzipiell die Finger davon. Weil mir ersten die Steuerung nicht gefällt und mein Kreislauf damit nicht klar kommt.

LG
TOBI

murx
07.04.2009, 22:19

Das Problem ist nicht 3D, sondern liebloses 3D. 3D kann auch schön sein.

marenk
07.04.2009, 22:56

Hammer, nur 45 % . Hätte nicht gedacht, dass die Bewertung so schlecht ausfällt.

Dolgsthrasir
08.04.2009, 00:17

murx hat geschrieben:
Das Problem ist nicht 3D, sondern liebloses 3D. 3D kann auch schön sein.


Leider wahr. Das liegt dann aber auch immer am Budget. Und dann verstehe ich wiederum nie, warum man zwanghaft auf 3D setzen muss, wenn man doch weiß, dass man es nicht zufriedenstellend hinbekommen kann. Ein Adventure hat nun mal keine Möglichkeiten wie ein RPG oder Shooter. Dann bleibt man doch bei dem, was man sich erlauben kann. Wenn das handgezeichnete Hintergründe sind, ist das doch wunderbar, mehr wollen wir doch gar nicht.

Aber nein, es MUSS einfach auf 3D gesetzt werden, und sowas kommt dann dabei raus.

Die Spiele, die es "trotz" 3D gut gemacht haben, kann man an einer Hand abzählen. Gut, ich bin sowieso Gegner von 3D bei Adventures (vor allem wegen Kamera und Steuerung), aber dennoch erkenne ich es an, wenn ein solches Spiel gut ist. Nur ist das leider viel viel zu selten der Fall.

InvaderZim
08.04.2009, 04:07

Das persönliche Problem, dass ich mit diesem miesen Adventure habe, ist, dass man ganz klar sehen kann wohin das Geld geflossen ist. Das Spiel ist eine Mogelpackung und mit voller Absicht als solche konzipiert. Schlimm genug, wenn man sein Pferdchen ausschließlich auf Grafik setzt, aber wenn man dazu noch die Spielzeit so drastisch runterschraubt, dann ist das nichts anderes als Betrug. Die Zwischensequenzen sind wirklich gelungen, gar keine Frage. Nur schade, dass das, eben aufgrund der Tatsache das alles! Andere so niederschmetternd furchtbar ist, niemanden interessiert. Selbst Die wilden Kerle 5 ist zehn mal besser und das will einiges heißen.

Minniestrone
08.04.2009, 12:00

hm, bei welchem produkt eines spanischen entwicklers ist diese kritik letztens schonmal geäußert worden?

Tobit
09.04.2009, 21:44

murx hat geschrieben:
Das Problem ist nicht 3D, sondern liebloses 3D. 3D kann auch schön sein.


Ich mag 3D Adventure prinzipiell nicht, ich habe noch nie ein Adventure in 3D gespielt das mich nur im geringsten angesprochen hat.
Bei Rollenspiele sieht das anders aus.

Da ich kreislaufbedingte Probleme mit schnellbewegten Bilder habe kann ich leider sowieso fast kein 3D Spiel spielen. :-(

Das beste was ich je gespielt habe und was mich absolut fasziniert hat ist noch immer Fate of Atlantis. Danach hatte kein Spiel mehr die Spieltiefe und Storymäßige Qualität.

Viel wichtiger ist in unserer Zeit natürlich alles einfach in 3D zu machen, denn dann gelauben die Programmierer kaufen die Leute den ganzen Schrott.
Obwohl Fate of Atlantis Grafikmäßig natürlich sehr veraltet ist, macht es immer noch höllischen Spaß.

LG und frohe Oster wünsch ich Euch allen!
Tobi

Minniestrone
10.04.2009, 01:59

sicher ist 3D eine Geschmacksfrage, aber ich denke, es gibt genug 3D Spiele, wie zB unlängst Book of Unwritten Tales, die beweisen, dass 3D, bzw. selbst 2.5D mit schön animierten Hintergründen, den alten 2D Teilen in nichts, aber auch gar nichts hinten an stehen. Da fehlen weder die Details, noch die Athmo, noch sonstwas anderes, was bei den "guten alten 2D- Adventures" besser gewesen wäre.

Tobit
10.04.2009, 17:03

Minniestrone hat geschrieben:
sicher ist 3D eine Geschmacksfrage, aber ich denke, es gibt genug 3D Spiele, wie zB unlängst Book of Unwritten Tales, die beweisen, dass 3D, bzw. selbst 2.5D mit schön animierten Hintergründen, den alten 2D Teilen in nichts, aber auch gar nichts hinten an stehen. Da fehlen weder die Details, noch die Athmo, noch sonstwas anderes, was bei den "guten alten 2D- Adventures" besser gewesen wäre.


BoUT ist ja kein 3D Spiel da sind nur die Spielfiguren 3D. Der Rest ist 2D. Genau so sollte es sein.
BoUT ist eines der besten Spiele seit langem, wäre es ein reinrassiges 3D Game traue ich mich Wetten wäre es genauso in die Hose gegangen.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: de87aa


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!