Offizielles Statement von dtp entertainment zur Insolvenz

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

10 Kommentare

Seite 1 von 1
Indiana vor 8 Jahren
Das klingt zumindest nicht ganz so düster, wie es sich ursprünglich andeutete. Ich drücke die Daumen, dass die Firma sich fängt.
Mr.Brain vor 8 Jahren
Das kommt jetzt ganz drauf an, ob der Insolvenzanwalt nach Durchsicht der Bücher, Verträge und Assets noch eine Möglichkeit sieht, das Unternehmen fortzuführen. Positiv ist, dass in der Insolvenz sämtliche (Alt)Verträge auf den Prüfstand kommen und ggf. gekündigt und mit für das Unternehmen besseren Konditionen neu verhandelt werden können. Auch müssten die Gläubiger auf einen größeren Teil ihrer Forderungen verzichten. Da gilt es in der Folge Verhandlungsgeschick und Überzeugungsarbeit an den Tag zu legen. Es hängt jetzt alles davon ab, ob der im Rahmen der Planinsolvenz eingereichte Insolvenzplan von den Gläubigern akzeptiert wird und eine Forführung des Unternehmens in umstrukturierter Form durchführbar ist. Das Unternehmen könnte also auch als Sieger aus diesem Verfahren hervorgehen. Noch ist nicht aller Tage Abend. Es hängt jetzt erstmal alles davon ab, wie die Gläubiger reagieren werden...
Mikej vor 8 Jahren
Hoffen wir mal das Beste... für dtp und für uns ;)
simi (Gast) vor 8 Jahren
wie so etwas endet wissen wir ja schon von jowood...
Mikej vor 8 Jahren
simi hat geschrieben:wie so etwas endet wissen wir ja schon von jowood...

Und deshalb drücken wir umso mehr die Daumen, dass es diesmal anders läuft ;)
monkey island vor 8 Jahren
Hoffentlich geht es weiter,den DTP Entertainment ist ja bekanntlicherweise kein Unbekannter in der Computerwelt.
Den viele Spiele waren hervorragend und spitze gemacht von ihnen.

Hoffe das wir bald etwas positives hören.
istdochegal (Gast) vor 8 Jahren
Tja, und jetzt fragt man doch mal so in die Runde: Wie viele Spieler kaufen sich die Spiele nicht, sondern laden sie aus dem Netz? Gefolgt von der Frage, wie denn ein Spieleunternehmen auf die Weise unternehmen soll? Gefolgt von der abschließenden Frage, wer Schuld an solchen Insolvenzen ist?... eben... absolut richtig!
simi (Gast) vor 8 Jahren
ganz generell sage ich dazu: mist bleibt eben mist, wer läd sich denn mist irgendwo runter? bei zerzura z.b. warten die leute wahrscheinlich lieber bis der titel um 9,90 in der wühlkiste landet.

schon komisch das sich botanicula (amazon platz 1 bei adventures) und deponia wie blöde verkaufen und das OHNE kopierschutz wo man sogar brennen könnte!

oder warum wird ein grauenhaftes alpha polaris beim start zum preis von 30 euro angeboten, wenn die oben genannten spitzengames am verkaufsstart für 20 zu haben sind.

das hat auch mal was mit wertschätzung des mündigen adventurekäufer zu tun, also hab ich auch wenig verständnis das jetzt wieder mal der böse runterlader an den pranger gestellt wird.

der mündige käufer erkennt sehr wohl qualität und quantität und lässt sich nicht mehr - so wie früher als es noch keine i-net und brenner gab - verarschen!
Ruuk (Gast) vor 8 Jahren
totale Zustimmung @simi
Mikej vor 8 Jahren
Nicht zu vergessen Captain Morgane... ich sags mal so, die dt. Sprachausgabe ist Geschäftsschädigend. Wenn dtp als Publisher an Board ist, dann ist sowas wie Selbstmord auf Raten, auch wenn sie die Sprachausgabe womöglich nicht selbst zu verantworten haben. Ich bin sicher das Spiel hätte sich gut verkauft (auf englisch wäre es ganz nett - nicht überwältigend, aber für Leute die So Blonde mochten sicher eine sehr nette Sache), aber so wird es sich wahrscheinlich unter dem Wert schlagen. Dann noch Haunted wo Deck13 wahrscheinlich nur wollte, dass diese Akte endlich mal fertig ist. Und dann auch noch Kopierschutzprobleme rund um Zerzura (wo der Kopierschutz bei mancher neuerer Hardware Probleme bereitet und Spiele dann als illegal wertet und nicht abspielt... die Probleme haben sich dann auch noch nachträglich auf BMIII übertragen, wo offenbar dieselbe Version verwendet wird... auch wenn dtp den Kopierschutz nicht selber entwickelt... auch sowas kommt blöd... und wenn ein Kopierschutz dann mehr Probleme macht, als er bringt, wird öd...). Dann die dauernde Verschiebung von Memento Mori 2 und Sherlock Holmes... tja...ich hoffe echt, dass sich dtp erfängt und jetzt mal eine klarere Linie fährt. Vielleicht mal nach dem Motto weniger ist mehr und dafür vor allem mehr Qualität. Memento Mori 2 und Sherlock Holmes könnten wichtige Schritte in die richtige Richtung sein. Zu wünschen wärs dtp aus meiner Sicht! Zerzura fand ich aber nicht schlecht, war aus meiner Sicht besserer Durchschnitt.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.