Neuigkeiten: Gabriel Knight - Sins of the Fathers 20th Anniversary Edition:

Gabriel Knight 20th Anniversary Edition im Test

Gabriel Knight 11993 gelang Spieleentwicklerin Jane Jensen mit 'Gabriel Knight - Sins of the Fathers' ihr großer Durchbruch. Nun ist der Klassiker zurück, mit aufgemöbelten Grafiken und einem rauschfreien Soundtrack. Die Neuauflage bietet ein paar Änderungen, aber ob diese auch eine Verbesserung darstellen, erfahrt ihr in unserem Test.

 

Mehr Hintergründe über die Neuauflage erfahrt Ihr persönlich von Jane Jensen in unserem Interview.

geschrieben am 11.11.14 um 08:45 von Maren Keitel


+1 Gefällt mir
Kommentare 4
JackVanian
11.11.2014, 22:37

Ich habe das Original damals geliebt. Wenige Spiele haben mich auf so einschneidende Weise geprägt. Wenn ich dieses Low-Budget-Remake sehe, erkenne ich die Gründe kaum wieder. Richard Cobbett hat bei RPS mein Problem eigentlich auf den Punkt gebracht: "It fails though at recapturing most of WHY the original is so beloved[...]" Das Original-Spiel war so intensiv, lebendig und atmosphärisch wie kaum ein anderes Spiel. Genau dadurch kam diese unglaubliche Sogwirkung für mich zustande und die Story konnte ihre volle Spannung entfalten.

Nun habe ich es genauso wie hier im Test beschrieben empfunden. Von der beklemmenden Düsternis ist kaum etwas über. Die Grafik bzw. Atmosphäre ist unglaublich steril. Was einmal vor Leben gesprüht hat, ist nun nur noch leblos. Wenn ich noch nie ein Adventure gespielt hätte und dieses Spiel sehen würde, wäre ich für alle Zeit bedient. Für damalige Verhältnisse war Gabriel Knight ein AAA-Titel, an dem absolute Top-Leute gearbeitet haben. Diese Produktion wirkt in so einigen Bereichen sogar für heutige Adventure-Nischen-Verhältnisse wie vom Grabbeltisch. Ich glaube, mit diesem Remake hat sich keiner der Beteiligten einen Gefallen getan. :(

Mikej
12.11.2014, 00:16

Kann leider auch nachvollziehen, wenn man als Fan des Originals enttäuscht ist. Beim Remake musste ich kämpfen, um bis zum 2. Kapitel durchzuhalten (dann habe ich kapituliert). Gabriels neue Stimme mag ich überhaupt nicht und in den beiden Kapiteln habe ich eigentlich nie die dichte Atmosphäre des Originals gespürt (einerseits ist mir die Grafik ebenfalls zu steril, zudem nervt mich manchmal die komische perspektivische Darstellung - das ist einfach alles nicht sehr stimmig) und die ist für mich elementar. Mal abgesehen davon, dass ich nie sonderlich scharf auf ein Remake war, was in meinem Fall sicherlich auch ein Problem war.

Andererseits... wenn man sich Reviews wie jenes bei den A. Gamers ansieht, dann scheint es, als könnte das Remake bei ein paar Leuten, die das Original noch nicht kennen, immer noch ein gewisses Feuer entfachen. Das ist wahrscheinlich aber nur ein schwacher Trost.

simi
12.11.2014, 08:17

Na dann wartet blos mal ab bis ihr erst das Remake von Gold Rush zu Gesicht bekommt. Dagegen ist GK noch heilig!

Das ist so dermassen grottig und grausam das einem nach 5 Minuten schlecht wird. Bin echt schon gespannt auf den Test.

Indiana
12.11.2014, 13:22

Also brauche ich nicht auf die Collectors Edition warten?


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: af8951


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!