Randal sorgt auch auf PS4 für Unruhe

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

5 Kommentare

Seite 1 von 1
a
advfreak 22.02.16 23:44 Uhr #1
War das nicht die Enttäuschung 2014? Der Preis ist aber wirklich heiß - mein Beileid.

M
Mikej 23.02.16 00:26 Uhr #2
In unserer Umfrage war es Platz 3 bei den Enttäuschungen. Liegt aber vermutlich v.a. daran, dass Daedalic als Publisher dahinterstand und schon dadurch die Erwartungshaltung recht hoch war. Das dafür verantwortliche kleine spanische Indie-Team hätte mMn jedenfalls gut daran getan, die überschäumende Kreativität mehr zu zügeln. Viele Aspekte im Spiel fand ich durchaus gut, wenn nicht sogar sehr gut... wieder andere waren nervig. Ein Wechselbad der Gefühle. Im letzten Drittel ist mir dann leider die Lust vergangen. Da haben sich fragwürdige Rätseldesign-Entscheidungen für meinen Geschmack zu sehr angehäuft.

s
simi (Gast) 23.02.16 07:41 Uhr #3
Vor allem war es viel zu viel geschnatter. Auch das kann ein Adventure nämlich kaputt machen. Weniger wäre wirklich oft mehr. Selbst das gute alte Baphomet war schon nahe an der Grenze zum kippen. Das die Entwickler das nicht selbst merken.

Lucasarts, Deep Silver und Pendulo hatten eindeutig die beste Balance. Bei Deponia war mir auch viel zu viel gequatsche.

F
Feller (Gast) 23.02.16 15:06 Uhr #4
Würde ich mir als KAUF BOX VERSION für meine Sammlung sofort für die PS4 holen. Nur als Download geht es jedoch an mir vorbei. Dafür gebe ich keine Kohle aus.

u
user07x42 (Gast) 23.02.16 15:51 Uhr #5
Ich fand Randall Klasse, herrlich schräg und abgedreht und erstklassig synchronisiert. Kommt halt immer darauf an, ob man mit diesem sehr speziellen Humor was anfangen kann.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.