Specials: gamescom 2018: Tales of the Neon Sea:

gc2018: Tales of the Neon Sea

 

 

'Tales of the Neon Sea' ist ein traditionelles Point & Click Adventure vom chinesischen Entwicklerstudio Palm Pioneer. International auf den Markt kommt es vom Publisher Zodiac Interactive. Wir konnten es auf der gamescom anspielen und berichten Euch von unseren Erfahrungen.

 

Welt von Tales of the Neon Sea
Bunte Cyberpunk-Welt.

Das traditionelle Adventure nennt sich zwar “Point & Click” kommt aber ganz ohne Maus aus. Im Stil eines Retro-2D-Spiels steuert man den Charakter direkt mit WASD und interagiert mit der Taste “E”. Natürlich kann auch gelaufen werden. Das Retro-Spiel brilliert geradezu durch den bunten, knalligen Stil mit brillanten Farb- und Lichteffekten. Im humorigen Cyberpunk-Adventure 'Tales of the Neon Sea' spielen wir einen Detektiv, einen Roboter, der ein wenig wie Wall-E aussieht und eine Katze - ja, auch eine Katze mit Dialogen und allem Drum und Dran.

 

Auf ersten Blick scheint das Spiel ein sidescrollender Platformer zu sein. Wir können Euch beruhigen, denn das ist keineswegs der Fall. Springen kann man nur an gewissen vorgeskripteten Stellen und es erinnerte uns nie an ein Jump & Run. Stattdessen sind viele Puzzles im Spiel. Vom Suchen von Gegenständen, dem Kombinieren mit der Umwelt oder Minispiel-Puzzles ist alles drin. Ein Beispiel: Wir sahen im Spiel einen Generator, der Energie ausspucken sollte. Ganz klar, untersuch doch das Ding. Beim Untersuchen findet man drei Drehregler, die, richtig eingestellt, das entsprechende Energiepotential ausgeben. Ein klassisches Puzzle mit drei Drehreglern, das man so aus einigen Adventures kennt. Trotz der Rätsel kommt das Spiel ohne Inventar aus und Gegenstände werden, wenn sie einmal aufgenommen sind, direkt per Tastendruck benutzt. 

 

Catventure Tales of the Neon Sea
Die Katze kann natürlich sprechen und ist ein eigener, spielbarer Charakter.

Da wir einen Detektiv spielen, darf natürlich waschechte Detektivarbeit nicht fehlen. Wir konnten hier eine Leiche mit dem Cursor untersuchen und, dank dem Implantaten des Detektivs, mit Lupen- oder Röntgensicht den Leichnam nach Hinweisen durchkämmen. Findet man zusammenhängende HInweise, kann man diese kombinieren und insgesamt entstand dann eine völlige Autopsie. Das ist aber längst nicht alles in diesem Rätsel. Hat man erst einmal die Autopsie, will der Protagonist so den Tathergang rekonstruieren. Da wir hier quasi die Zeit zurückdrehen, lösen wir in seinen Gedanken ein Uhrwerk-Rätsel, wo wir Zahnräder richtig platzieren, um das Uhrwerk zu vervollständigen. Ist das geschafft, wird per Augmented Reality bzw. einem Hologramm der Tathergang abgespielt und der Rätselabschnitt ist geschafft. 

 

Die Ernsthaftigkeit des Spiels wird immer wieder durch nette, spaßige Szenen aufgelockert. So steuert man später im Spiel auch eine Katze, mit der man bei der Katzen-Mafia um ihre Unterstützung bitten soll. Hier kommen neben Minispiel-Rätsel auch Dialog-Rätsel zum Einsatz. 'Tales of the Neon Sea' kommt ohne Vertonung aus, denn man muss die Texte und Dialoge, passend zum Retro-Feeling, lesen.

 

Mittlerweile ist die Kickstarter-Kampagne zum Spiel erfolgreich und wir können uns so auf mehrere Plattformen und einem “Season-Ticket” freuen. Das Spiel hat eine abgeschlossene Story, aber da ein Detektiv der Protagonist ist, bietet es sich an, optional kaufbare Fälle ins Spiel zu integrieren. So hat man nach Ende des Hauptspiels weiter die Möglichkeit in dieser dichten Atmosphäre zu verbleiben. Es soll noch im vierten Quartal 2018 erscheinen. Wenn es nach ihnen geht, soll es auch auf der Nintendo Switch erscheinen.


geschrieben am 10.09.2018, Peter Färberböck




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 9d3126


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!