Trüberbrook - Review

Eigentlich will Quantenphysiker Dr. Hans Tannhauser im idyllischen Örtchen Trüberbrook nur sein Buch zu Ende schreiben. Aber wie das bei Adventures nun mal so ist: Es kommt immer anders, als man denkt. Der schräge Mix aus Science Fiction, Thriller, Mystery und ein bisschen Comedy wurde von der Community bereits sehnsüchtig erwartet, hatten die Entwickler doch in Aussicht gestellt, mit 'Trüberbrook' ein klassisches Point-and-Click-Adventure abzuliefern. Wir haben das Knet-Abenteuer, das via Kickstarter finanziert wurde, genauer unter die Lupe genommen.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 80%

Die Entwickler von 'Trüberbrook' haben wirklich nicht zu viel versprochen: Die abgedrehte Geschichte mit SciFi- und Mystery-Elementen sowie einer gehörigen Portion Humor hält einen mühelos bei der Stange, auch wenn sie das Adventure-Rad nicht neu erfindet. Die intuitive Steuerung und das gelungene Gameplay machen es auch Neulingen leicht, Hans auf seinem schrägen Abenteuer zu begleiten. Die hervorragende Sprachausgabe ist das Sahnehäubchen auf einem wirklich gelungenen Adventure. Einziger Wermutstropfen: Mit vier bis fünf Stunden Spielzeit, allerhöchstens sechs, ist 'Trüberbrook' leider etwas kurz ausgefallen, was man wohl dem knappen Budget zuschreiben muss. Dennoch sind es sehr vergnügliche Stunden, die man in dem beschaulichen Luftkurort verbringen darf.

Fazit von Matthias Glanznig: Rein von der Machart her ist 'Trüberbrook' haargenau meine Wellenlänge. Zudem mochte ich die oft recht stark gesprochenen Charaktere wie z.B. Gretchen und es macht Spaß, die schrullig-charmante Spielwelt zu erkunden. Auch in spielerischer Hinsicht fühlte ich mich von Anfang an wohl, obgleich der Schwierigkeitsgrad gezielt im gemütlichen Bereich angesiedelt ist. Dadurch konnte ich es gut verschmerzen, dass die teils bunt zusammengewürfelte Story Potenzial liegen lässt und gefühlt deutlich kürzer ist, als es ihr gut täte. Manche Nebenschauplätze hätten jedenfalls ruhig ausführlicher sein können. Nach etwas mehr als viereinhalb Stunden liefen schon die Credits, obwohl einige der etwas längeren Animationen sich nicht abkürzen lassen. In Summe ist 'Trüberbrook' für mich also nicht der erhoffte Volltreffer, gute Unterhaltung wird jedoch allemal geboten.

Fazit von Christiane Biederbeck: 'Trüberbrook' hat mich von Anfang an begeistert. Das 60er-Jahre-Setting, die liebenswerten Charaktere und die vielen tollen Details. Wer schon mal im Sauerland oder der Eifel war, ist bestimmt schon mal in einem Trüberbrook-Örtchen gewesen, wo die Zeit still steht. 'Trüberbrook' ist für mich ein super Spiel geworden, das vor allem durch seine tollen, schrulligen und liebenswerten Charaktere seinen ganzen Charme entfaltet. Die Geschichte ist vielleicht nicht total neu, aber echt gut erzählt. Schade ist, dass es dann doch nur 4-5 Stunden Spielzeit geworden sind. Aber vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein Gretchen-Spin-Off. Das würde ich mir wirklich wünschen.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

49 Kommentare

Seite 1 von 5 Letzte Seite
L
Lisa Duck (Gast) 12.03.19 19:06 Uhr #1
Meinen Respekt und Dank für den sehr zeitigen Test! Bin sehr gespannt. Download bei GOG läuft - gleich kann es hoffentlich losgehen...

I
Indiana 12.03.19 19:26 Uhr #2
Ich bin auch gespannt, hatte es damals gebacken und gestern Abend den Steam-Key bekommen und nun läuft der Download (die Boxen sollen ja im April verschickt werden). Mal schauen, ob ich heute noch einen Ausflug unternehmen kann.

a
advfreak 12.03.19 19:47 Uhr #3
Oh Mann, ich muss noch auf die PS4 Version warten... aaaaaargh. :(

Mich würde gerade noch interessieren ob ihr persönlich Thimbleweed Park besser, gleich oder schlechter findet.

L
Lisa Duck (Gast) 12.03.19 19:55 Uhr #4
Habe leider heute nicht mehr viel Zeit weiter zu spielen :-( Erster Eindruck: innovativ, modern, super! Bisher technisch (Windows 7, 64 bit) alles völlig einwandfrei. Sehr gute Lokalisation, etwas andere Präsentation, witziger Einstieg... Bin begeistert... Soll nach den meisten Reviews nicht zu lang sein - aber was soll´s... auf den Spielspaß kommt es an. Aber ich bin noch nicht wirklich weit... bin gespannt auf andere Meinungen.

M
Mikej 12.03.19 20:01 Uhr #5
advfreak hat geschrieben:Oh Mann, ich muss noch auf die PS4 Version warten... aaaaaargh. :(

Mich würde gerade noch interessieren ob ihr persönlich Thimbleweed Park besser, gleich oder schlechter findet.
Also unsere Wertung ist schon deutlich drunter und das hat schon seinen Grund.

TP ist für meinen Geschmack spielerisch und inhaltlich ausgereifter. Trotzdem hat mir Trüberbrook gefallen.

F
FustelPustel 12.03.19 21:33 Uhr #6
Vielen Dank auch von mir für den zeitigen Test. Klingt doch von der Bewertung her sehr angemessen. Also sollte sich das so in etwas zeigen, bin ich dennoch nicht enttäuscht und fände sie haben eine gute Arbeit abgeliefert und sind total im Zeitrahmen geblieben. Also alles rein hypothetisch aber naja...lade grad selbst das Spiel runter :-)

G
Gretchen3300 (Gast) 13.03.19 07:19 Uhr #7
Ich muss leider auch noch warten bis die PS4 Version auf dem Markt ist :-((( . Naja dauert ja nicht mehr allzu lange. :-)))

a
autotoxicus 13.03.19 13:55 Uhr #8
Also unter Windows7 und Linux ist Trüberbrook momentan noch nicht zu empfehlen, bei beiden werden (auf leicht unterschiedliche Weise) Videos nicht abgespielt. Unter Linux funktioniert zu aller Krönung "Beenden" im Titelmenu nicht, man muss also zum Beenden ein bisschen kreativ werden.

Bisher auch leider kein Wort zu diesen Problem von den Entwicklern.

F
FustelPustel 13.03.19 13:59 Uhr #9
autotoxicus hat geschrieben:Also unter Windows7 und Linux ist Trüberbrook momentan noch nicht zu empfehlen, bei beiden werden (auf leicht unterschiedliche Weise) Videos nicht abgespielt. Unter Linux funktioniert zu aller Krönung "Beenden" im Titelmenu nicht, man muss also zum Beenden ein bisschen kreativ werden.

Bisher auch leider kein Wort zu diesen Problem von den Entwicklern.
Also das mit dem Beenden ist mir gestern unter Linux auch aufgefallen. Hatte dann erstmal einfach ein Beenden mit "Alt+F4" für mich als "normal" gewählt. :-P

Der Fehler mit den Videos den du beschreibst das wäre natürlich auf alle Fälle blöd. :-(
Dafür habe ich bisher noch einfach zu kurz gespielt um das zu bemerken. Danke für den Hinweis...

M
Mikej 13.03.19 14:55 Uhr #10
Ui, sehr ärgerlich, dass das mit Linux noch nicht so richtig klappt, obwohl es eigentlich damit laufen sollte ! Hoffentlich gibts bald nen Patch.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.