Blacksad - Under the Skin - Review

Pendulo Studios tobt sich mit 'Blacksad: Under the Skin' aus und mischt einiges zusammen: Eine Prise Noir-Flair von 'Grim Fandango', antropomorphe Tierwesen wie in 'Fables' und das Gameplay von Telltale. Eine Messerspitze 'Sherlock Holmes' darf bei diesem Mix auch nicht fehlen und fertig ist ein amerikanischer, hard-boiled Whodunit mit der schwarzen Katze Blacksad als Privatdetektiv. Es geht um Mord, viel Gewalt und eine Geschichte voller Intrigen. Die USK- und PEGI-Siegel (ab 16) [Anm. d. Red: Ein anonymer Leser wies uns auf die richtigen Altersbeschränkungen hin, ursprünglich stand ab 18] bestätigen die erwachsene Handlung. Ob das Krimi-Adventure von Pendulo, YS Interactive und Microids die hohen Erwartungen und Vorschuss-Lorbeeren (u. a. gamescom-Award) erfüllen kann, lest Ihr in unserem Test nach.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 78%

Pendulo Studio kann es noch! So habe ich zumindest bei der Geschichte von 'Blacksad: Under the Skin' reagiert. Ein spannender Kriminalfall mit vielen Wendungen, der bis zum Schluss fesselt. Dann kommen aber die unschöneren Momente: Bugs, Figuren, die zwar die durchs Budget begrenzten Animationen kaschieren, dafür aber schon mitten im Uncanny Valley stehen und eine unvorteilhafte Steuerung.

Wären diese Fehler nicht, gäbe es aus meiner Sicht einen Award und die Bestätigung der Vorschusslorbeeren. So bleibt es ein gut geschriebener Krimi mit Makeln, den man ruhig jedem Krimi-Adventure-Fan ans Herz legen kann. Alles in allem ist es kein schlechtes Spiel, das zeigt, was narrativ angelegte Adventures können: Gute interaktive Geschichten erzählen. Hier können die Spanier gern ansetzen und das nächste Adventure produzieren. Vielleicht mit etwas präziserer Steuerung und mehr Qualitätssicherung.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

3 Kommentare

M4gic (Gast) vor 1 Jahr
Na das klingt doch eigtl alles recht vielversprechend. Die genannten Kritiken kann ich für mich völlig vernachlässigen, da ich die Optik super finde. Dass es mal wieder nicht geschafft wurde, zum Launch nen Bugfreies Game aufn Markt zu bringen und es wieder einmal einen Dayone Patch braucht, ist allerdings echt schwach! Hoffentlich wird zeitnah nachgebessert. Bischen mehr Rätsel hätte ich mir auch gewünscht. Allerdings ist mir bei dem Game die Story und Atmospährendichte weitaus wichtiger. Ihr hättet allerdings mal was über die Spiellänge sagen können. Ein nicht unwichtiger Kaufgrund für mich!. (Oder hab ichs einfach übersehen?). Naja, ich freue mich jedenfalls nun drauf. Genau das richtige Game für düstere Herbstabende :)
sinnFeiN vor 1 Jahr
steht drin :)
Die Geschichte ist die Stärke von 'Blacksad: Under the Skin'. Man glaubt zu wissen, wer es war, doch mehrere, glaubwürdige Twists verändern noch einmal den zehn bis zwölf Stunden dauernden Fall.
M4gic (Gast) vor 1 Jahr
Ups :D Danke!

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.