gc2022: Zu Gast bei Application Systems Heidelberg: PRIM

Dieses Jahr zur Gamescon durften wir wieder bei Application Systems Heidelberg zu Gast sein und uns die neuen Adventure des Publishers ansehen. Zu sehen gab es eine ganze Menge und mit dabei waren die Spiele 'We stay behind', 'The Plague Doctor of Wippra' und 'PRIM'. Außerdem gibt es in unserem gamescom-Roundup Neuigkeiten zu 'Rosewater'.

PRIM: ein zum Sterben schönes Adventure



 

PRIM



Angekündigt für das 3. Quartal 2023 ist das 2D Point-and-Click Adventure ‘PRIM‘. Das über Kickstarter finanzierte Spiel handelt von Thanatos Tochter Prim. Thanatos, auch bekannt als Schnitter, Sensenmann oder Gevatter Tod, ist eben genau der: der personifizierte Tod. Und Vater einer Teenager Tochter. Und die hat Mist gebaut und wurde zur Strafe in ihrem Zimmer eingesperrt. Natürlich fügt sie sich nicht kampflos in ihr Schicksal und versucht auszubrechen. Hilfe bekommt sie dabei von einer Spinne, die wir neben Prim selbst in der Demo auch kurz steuern dürfen, um an den Zimmerschlüssel zu kommen.

Im Zentrum der Handlung steht Prim und auch der Fokus des Gameplays wird später hier liegen. Allerdings sind neben Prim auch noch drei andere Charaktere spielbar, die dem Adventure später mehr Tiefe und Abwechslung verleihen sollen.

‘Prim‘ entsteht nach einer Idee von Jonas Fisch, dem kreativen Kopf hinter dem Adventure. Was ursprünglich als 1-Mann-Unternehmen begann, ist mittlerweile zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Jonas Fisch und Application Systems Heidelberg als Publisher geworden. Jonas ist Lehrer und die Idee zum Spiel kam ihm beim Lesen des Romans ‘Mort‘ von Terry Pratchett. Während des Schreibens der Geschichte hat er sich vom Roman inspirieren lassen und ihn auf seine Weise interpretiert und ins Spiel integriert. Auch die einzigartige, handgezeichnete schwarz-weiß-Grafik des Spiels wurde von den Filmen von Tim Burton inspiriert.

Unser erster Eindruck ist sehr positiv. Prim ist lustig, niedlich und ein bisschen creepy. Das Gameplay verspricht klassisches Point-and-Click mit der richtigen Mischung aus kreativem Storytelling, Gameplay und Rätseln. Sowohl die Demo als auch das fertige Adventure werden später eine deutsche Synchronisation erhalten. Die Gesamtspielzeit soll sechs Stunden erreichen. Die Demo zum Spiel findet ihr jetzt schon auf Steam. Die Entwicklung könnte ihr live auf Twitter verfolgen.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

1 Kommentar

FustelPustel vor 1 Woche
Richtig, richtig gut was da von ASH erscheinen wird. Prim sieht ja richtig edel aus, auch Rosewater konnte mich von Anfang an mit seiner Grafik überzeugen. Und bei Prim sieht man schön, was ein kleines Team grafisch alles zu Stande bringen kann. Überhaupt das ganze Spiel wirkt so stimmig vom Konzept und der Ausführung her. :-D :top:

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.