Neuigkeiten: Lost Horizon 2:

gc2013: Lost Horizon 2

LH2Vor ein paar Wochen wurde unerwartet auch ein zweite Teil für 'Lost Horizon' angekündet. Der erste Teil hat sich zwar nicht sonderlich gut verkauft, aber Entwickler und Publisher glauben an die Marke und Teil 2 befindet sich bereits in der frühen Entwicklung. Erst im März wurden die Verträge für 'Lost Horizon 2' unterschrieben. Anhand eines Prototyps, einer frühen Alpha-Version des zweiten Kapitels, durften wir sehen, was uns dann in der zweiten Jahreshälfte 2014 erwarten wird.

Haben wir Fenton schon erwähnt? Die Geschichte beginnt 1956, zwanzig Jahre nach dem ersten Teil. Innerhalb den letzten 20 Jahren hat er inoffiziell nach seinem Sohn gesucht und landete nach einigen Geschehnissen wieder in der Armee.  Fenton befindet sich in Nordägypten, einen Tag vor der Suez-Krise und soll strategische Punkte ausfindig machen – er ist also ein Aufklärer geworden.

Die auffälligste Änderung ist der Umstieg auf die Unity Engine. Das Spiel wird komplett in 3D steuerbar sein und verzichtet auf Point&Click Steuerung. Mit WASD bewegen wir Fenton Paddock umher. Die Kamera wird mit der Maus gesteuert und durch Anvisieren von Objekten werden diese dann blau hervorgehoben und Interaktionsmöglichkeiten durch Links- und Rechtsklick dargestellt. Das Spiel kann ebenso per Controller gesteuert werden.

Wir haben natürlich nachgefragt, warum den der ungewöhnliche Schritt in Richtung 3D gewagt wurde. Animation Arts hat das Anliegen 'Lost Horizon 2' noch filmischer wirken zu lassen, wie es ohnehin schon war. Die Action-Phasen des Spiels sollen dynamischer und rasanter werden. Die Passivität von Point&Click Adventures soll eliminiert werden. Hier können wir jedoch gleich Entwarnung geben: In Zeitnot werden wir nie kommen und blitzschnelle Reflexe werden auch nicht erforderlich sein. Man hat nämlich auch während den Actionphasen unendlich viel Zeit zum Überlegen.

Neben den Rätsel- und Actionpassagen soll man mit dem Spieler auch auf Erkundung gehen, den sogenannten Explorationsteil des Spiels. Bei diesen drei Teilen bleibt es jedoch nicht, denn das Spiel teilt sich in 50% Rätsel-Elemente, 25% Action, 10% Exploration und in die restlichen Logik- und Dialogrätsel auf. Der Explorations-Teil zeigt bereits, dass einige Schauplätze sehr groß werden sollen und man durch manche Szenen möglicherweise mehrere Minuten laufen kann. Animation Arts hat auch betont, dass sowohl 2,5D als auch 3D seine Berechtigung im Adventure-Genre hat, je nachdem was für ein Spiel entwickelt wird.

Trotz der 3D Grafik soll jedoch der Stil von 'Lost Horizon' bleiben. Allgemein kann man sagen, dass der Nachfolger stark von der 'Uncharted' Serie inspiriert worden ist – nur eben ohne das Geballere, dem Zeitdruck und den Todessprung-Passagen. Klettern darf hierbei natürlich auch nicht fehlen. In Action-Manier darf per Mausklick geklettern werden und gegebenfalls wird richtiges Timing notwendig sein, damit Fenton unentdeckt bleibt. Das Inventar wird per Mausrad in der rechten oberen Bildschirmecke gesteuert. Auch hier wird per rotem oder grünem Rahmen angezeigt, ob Kombinationen innerhalb des Inventars oder außerhalb mit der Umgebung sinnvoll sind.

Dank der Unity Engine wird auch eine iOS Version des Spiels kommen, aber das wird wie gesagt noch ein bisschen dauern, wohl auch weil die Entwicklung im Sommer wegen dem Hochwasser etwas zurückgeworfen wurde. Nichtsdestotrotz sind wir gespannt auf die nächsten Spiele von Animation Arts!

geschrieben am 31.08.13 um 10:13 von Peter Färberböck


+1 Gefällt mir
Kommentare 6
Gast
31.08.2013, 18:34

Naja ... WASD und so *greuel*. Noch dazu zeitnahes Klettern. Ob das was wird?!

Gast
31.08.2013, 18:40

Naja ... WASD und so *greuel*. Noch dazu zeitnahes Klettern. Ob das was wird?!

M4gic
31.08.2013, 20:59

Ein sehr mutiger Schritt der da gewagt wird. Leider muss ich sagen, dass ich denke.. das wird nix! Es wird ein neues Baphomets Fluch Debakel wie damals -.-

T0rin
02.09.2013, 00:46

Da schließe ich mich an: nach Geheimakte 3 bin ich mehr als skeptisch, was deren Neu-Produktionen angeht.

Und zu alledem verstehe ich DeepSilver's Verkaufsstrategie nicht!

a.) Das "Geheimakte" Franchise schieben sie nach dem Debakel Teil 3 nun mit € 9,99 endgültig in die Billig-Spiel "Casual" Ecke!

b.) Und Lost Horizon 2 wird (wie damals Ende der 90er alle Adventures) auf eine 3D-Ebene mit WASD Steuerung geschoben. Das hat damals schon nicht funktioniert und versetzte ein ganzes Genre den Todesstoß, warum probiert man es wieder?

Für mich geht DeepSilver langsam den Bach runter und vorbestellen werde ich mir bestimmt kein Spiel mehr von denen... :no:

sinnFeiN
02.09.2013, 20:09

Bezüglich casual würd ich nicht so schnell schießen... denn dann sind alle adventures casual.... an vollpreis blockbustern sind sie vom Preis her nicht zu messen... persönlich als schwerer uncharted gab bin ich sehr gespannt. Klar kann viel schief gehen, aber wenn sie sich Zeit nehmen, kann das auch ein kracher werden

M4gic
02.09.2013, 22:50

"a.) Das "Geheimakte" Franchise schieben sie nach dem Debakel Teil 3 nun mit € 9,99 endgültig in die Billig-Spiel "Casual" Ecke! "

Das ist sogar einer meine größten Kritikpunkte gewesen. Alleine, dass man dieses Spiel 2-3 Monate vor Release erst bekannt gibt. Ich weiß, viele sind der Meinung, dass unser Genre eine große Werbetrommel nicht nötig hat, bzw nichts nutzt.. Ich sehe das aber wie gesagt, immer noch total anders. Ein Deponia z.b. hätte ohne Mergingdising nie das erreicht, was es heute ist...


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 8617ca


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!