1Click-Steuerung und Inventar-Verzicht bei Silence

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

11 Kommentare

Seite 1 von 2 Letzte Seite
I
Indiana 19.03.14 12:27 Uhr #1
Hmm... Kein Inventar? 1Click-Steuerung? Gefällt mir beides nicht und könnte dazu führen, dass das Spiel zu leicht wird. Vielleicht denkt man aber auch schon an eine Portierung auf Tablets. Ich bin auf die ersten spielbaren Abschnitte gespannt.

a
autotoxicus (Gast) 19.03.14 12:31 Uhr #2
SPOILER
Und Spot wird wohl jetzt zur Raupe zurückverwandelt oder was?
SPOILER

K
Kommenterroristi-Klon (Gast) 19.03.14 12:37 Uhr #3
(lol) Jetzt schreibt Ihr sogar schon bei Adventure-Treff.de ab, bevor die das selbst veröffentlichen. Schämt Euch!

w
weckman (Gast) 19.03.14 13:26 Uhr #4
Also ich weiß ja nicht, das Herausnehmen elementarer Adventure-Elemente als Innovation zu preisen, obwohl sie mit Sicherheit nur der breiteren Vermarktung nahe am Casual-Game dienen sollen, ist schon was dreist, wie ich finde. Außerdem klingt das alles verdächtig, obwohl so noch nicht angekündigt, nach Konsolen-Verdummung, äh, ich meine natürlich Optimierung. Sehr schade...

s
sinnFeiN 19.03.14 15:37 Uhr #5
mal sehen... kommt auf die Rätsel drauf an, wie die denn da sind. Könnte ich mir aber vorstellen, dass es trotzdem Laune macht... Wichtig vor allem: Die Story!

I
Indiana 19.03.14 15:47 Uhr #6
Inventar-Verzicht kann eine Innovation sein. Wenn Daedalic es schafft, trotzdem anspruchsvolle Rätsel ins Spiel zu bauen. Oftmals wird das Inventar ja auch nur noch dazu genutzt, Gegenstände ein paar Screens weiter zu schleppen. Das ist auch nicht wirklich innovativ und dürfte gern mal überdacht werden. Wenn die Entwickler diesbezüglich also eine gute Idee haben, die auch im Spiel funktioniert, gern.

Auch 1Click kann funktionieren. Das ist ja auch Auslegungssache: Klicke ich einmal auf ein Objekt, halte die Taste gedrückt und lasse sie dann in einem Optionsmenü auf dem entsprechenden Item wieder los (ähnlich wie in A New Beginning)? In dem Fall erreiche ich mit 1Click sogar mehr Möglichkeiten als mit der Zweitastensteuerung (Benutzen/Ansehen). Dadurch würde das Spiel sogar komplexer.

Ich hoffe, dass es in diese Richtung geht.

1
1ClickDoof (Gast) 19.03.14 19:21 Uhr #7
Na toll.
Nach Telltale und Doublefine jetzt auch Daedalic? Danke.
"kommt auf die Rätsel drauf an"
So wie in Broken Age? Da sind auch keine vorhanden.
"Dadurch würde das Spiel sogar komplexer."
Richtig. Entspricht aber nicht dem kommunizierten Vorhaben von DD!
Man will einen Casual-Massenmarkt erreichen.
Die würdest Du damit abschrecken.
In Summe eine traurige News zu einer Fortsetzung eines bezaubernden klassischen Adventures.

M
Mikej 19.03.14 20:25 Uhr #8
Gefällt mir auch nicht! Schade, dass Daedalic diesen Weg gehen möchte. Und ja, ab und zu gibt es Fälle, wo 1Click-Steuerung ohne Inventar dennoch ein schönes Spielerlebnis bringen, aber vorerst bin ich da sehr skeptisch.

B
Buddha (Gast) 19.03.14 22:36 Uhr #9
Also 1-click steuerung, kein inventar?
Keine kombination, garnichts?

Dann ist das ganze ja nur noch ein interaktiver film wo man punkte abklicken muss.
Kein denken, kein kombinieren, kein rumprobieren.
Also Daedalic hat ja grad grossartig die klassischen adventures aufleben lassen und zwar so wie es sein muss. Frag mich wirklich wie das funktionieren soll wenn man garkeine möglichkeiten hat ausser >ein klick< !

I
ImaMightyPirate 20.03.14 12:05 Uhr #10
Bisher war das Game auf meiner "must have" Liste. Dann streichen wir es halt wieder und setzen es auf die "vielleicht, aber vermutlich nicht" Liste.

Echt toll Daedalic. Ein grosses Buuuh von mir!

Zum Glück gibt's BOUT2.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.