Konsolen-Fassung von Dreamfall Chapters erscheint im Frühjahr

Zuletzt war es still geworden um 'Dreamfall Chapters'. Soeben wurde jedoch der Konsolen-Trailer veröffentlicht, der über den Release-Termin informiert.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

12 Kommentare

advfreak vor 4 Jahren
Ich werde und wurde mit dem Game einfach nicht so richtig warm, irgendwie ist das Gameplay so misslungen - nicht Fisch und nicht Fleisch. Schade!
Mikej vor 4 Jahren
advfreak hat geschrieben:Ich werde und wurde mit dem Game einfach nicht so richtig warm, irgendwie ist das Gameplay so misslungen - nicht Fisch und nicht Fleisch. Schade!
Ja, das Problem kann ich nachvollziehen.
autotoxicus vor 4 Jahren
Ich hab nach der zweiten Episode aufgehört weil mich das Gameplay angekotzt hat.
Hab mich dann eigentlich entschieden der Story-halber mir ein Let's Play zu suchen. Habe aber ne sehr karge Auswahl an Let's Plays vorgefunden, kein einziges in Deutsch und nur 3x in Englisch. Von denen konnte ich direkt zwei streichen, weil Frauen mit unerträglicher Stimme und Art zu reden. Das verbleibende war von einem Mann der sogar sehr angenehm ist, aber der hat auch ständig am Gameplay rumgemeckert (selbst das in angenehmen Ton) und hat sich offensichtlich nach der dritten Episode auch dazu entschieden nicht weiterzumachen.
Lydia4411 (Gast) vor 4 Jahren
Sollte es als PS4 Box Version kommen, die man auch wieder verkaufen könnte, werde ich dem Game nochmal eine Chance geben. Als PC Version habe ich auch keinen Bock mehr drauf. Und im PS Store kaufe ich es auch nicht mehr. Nur als Regal Version ohne Online Aktivierung.
advfreak vor 4 Jahren
Bei mir ist der Zug abgefahren. Man hätte da ein tolles Sci-Fi Adventure OHNE nervige Puzzleinlagen machen können und vor allem mit einer vernünftigen Karte oder GPS oder was weiß ich was - Möglichkeiten gäbe es genug. Die Umsetzung ist eine Frechheit, die Story unausgegoren und wirr.
sinnFeiN vor 4 Jahren
Die Geschichte fand ich eigentlich ganz gut gelungen. Das Gameplay war nur sehr, sehr unausgeglichen. Manchmal hat das Spiel Spaß gemacht, manchmal war es wirklich langweilig. Ich hab es aber auch in einem Stück durchgespielt ohne Pausen, was ich jedem nur schwer ans Herz legen kann. Es ist nämlich schon ohne Pausen schwierig bei der Größe alles im Kopf zu behalten :D
autotoxicus vor 4 Jahren
Ja, dass man durch die langen Unterbrechung schon wieder so viel vergessen hatte und die meist vielen technischen Probleme zum Release kamen ja nach oben drauf wenn man jede Episode direkt spielen wollte.
Thurgor vor 4 Jahren
Oh Mann, ich hab's noch immer nicht weitergespielt. Das tut mir weh, weil ich die beiden Vorgänger abgöttisch geliebt habe. Ich werde es auch nicht weiterspielen. Das Gameplay ist schon eher dröge und das Episodenformat ist unglücklich, aber das war nicht mein Problem. Mich nervt der andauernde ideologische Beigeschmack. Ich bin nicht schnell mit solchen Urteilen, aber das würde ich jetzt wirklich als ein "sjw"-Spiel par excellence bezeichnen, so dicke werden hier gesellschaftspolitische Themen reingedrückt. Spätestens, als ich den stereotypen, völlig missratenen Pseudo-Adolf im Brauerei-Hinterhof gesehen hatte, hat's mir endgültig abgelöscht. Und was ich dann noch über die späteren "Chapters" gelesen habe, kommt noch einiges dazu. Wenn die beiden anderen Teile auch so eine bestimmte moralisierende Tendenz hatten, so war es doch nicht so offensichtlich. Schade ist's dennoch, ich habe mich viele Jahre auf die Fortsetzung gefreut. Na ja, man muss ja nicht alles spielen.
sinnFeiN vor 4 Jahren
Thurgor hat geschrieben:Oh Mann, ich hab's noch immer nicht weitergespielt. Das tut mir weh, weil ich die beiden Vorgänger abgöttisch geliebt habe. Ich werde es auch nicht weiterspielen. Das Gameplay ist schon eher dröge und das Episodenformat ist unglücklich, aber das war nicht mein Problem. Mich nervt der andauernde ideologische Beigeschmack. Ich bin nicht schnell mit solchen Urteilen, aber das würde ich jetzt wirklich als ein "sjw"-Spiel par excellence bezeichnen, so dicke werden hier gesellschaftspolitische Themen reingedrückt. Spätestens, als ich den stereotypen, völlig missratenen Pseudo-Adolf im Brauerei-Hinterhof gesehen hatte, hat's mir endgültig abgelöscht. Und was ich dann noch über die späteren "Chapters" gelesen habe, kommt noch einiges dazu. Wenn die beiden anderen Teile auch so eine bestimmte moralisierende Tendenz hatten, so war es doch nicht so offensichtlich. Schade ist's dennoch, ich habe mich viele Jahre auf die Fortsetzung gefreut. Na ja, man muss ja nicht alles spielen.
ohne politische Botschaft findet man aber kaum Spiele/Filme/Bücher :)
selbst das platte Transformers vermittelt durchaus, dass Schwarze dumm sind und Frauen nur zum Anschauen gemacht sind.
Bei narrativen Spielen siehts natürlich nicht anders aus. Rassismus oder Anprangern dessen ist in fast allen Spielen zu finden (schau ich mir die Spiele an, die ich derzeit spiele, oder vor kurzem gespielt habe, find ich wirklich keines ohne politischer Botschaft. u.a. Deus Ex: Mankind Divided über Civilization VI bis zu Orwell - das ist auch ein breiter Genre-Mix)
Thurgor vor 4 Jahren
Es geht nicht darum, dass politische Tendenzen generell nicht in Spielen sein sollen, aber hier ist's mir einfach richtig propagandistisch und einseitig, wie ich's vorher noch nicht erlebt habe.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.