Reviews: Dreamfall Chapters:

Dreamfall Chapters


2006 erschien 'Dreamfall'. Gedacht war es als Spin-Off zu 'The Longest Journey', einem der wohl wichtigsten Adventures der letzten Jahre. Obgleich es mit vielen Genre-Traditionen brach (u.a. 3-D-Grafik, leichte Rätsel und kleine Kampfeinlagen), erfreut es sich nach wie vor hoher Beliebtheit. Allerdings haben viele Fans den norwegischen Entwicklern den Schluss ein wenig übel genommen, der gern als ziemlich herber Cliffhanger interpretiert wurde. Acht Jahre später knüpft Red Thread Games – auch dank Kickstarter - mit 'Dreamfall Chapters' dort an, wo 'Dreamfall' einst endete.

 

Ob der Fantasy-Nachfolger eine ähnliche Magie entfalten kann, nehmen wir jetzt unter die Lupe und beginnen mit der ersten Episode ('Reborn'). Sobald weitere Teile erschienen sind, ergänzen wir unseren Test entsprechend. Eine Prozentwertung gibt es erst, sobald das Spiel komplett ist.

Dreamfall Chapters

 

Zwei Welten

Zwei Welten existieren im Universum dieser Adventure-Reihe parallel zueinander: die Welt der Wissenschaft (sprich unsere Welt) und Arcadia, die Welt der Magie. Verbunden sind sie durch Träume, deren Essenz jedoch durch eine finstere Macht bedroht wird. Die Konsequenzen könnten verheerend für alle sein...

 

Dreamfall Chapters

In Storytime blickt Zoë auf das komatöse Abbild ihrer selbst...

Im letzten Abenteuer schien es, als wäre die Gefahr gebändigt. Ein Trugschluss. Erneut ruht das Schicksal der Welt auf Zoë Maya Castillos Schultern. Diese junge Frau hat die seltene Gabe, Träume formen zu können. Zuletzt lag sie jedoch Monate im Koma. Selbst in jener Zeit blieb ihr Geist aber nicht untätig und verweilte in Storytime, einer Art Zwischenwelt. Dort konnte sie Träumern dabei helfen aufzuwachen. Mehr und mehr Menschen verfallen derzeit dem Dreamer, einem Gerät, das in eine Traumwelt versetzt. Diese Technologie hat jedoch ihren Preis. Nicht wenige werden süchtig und verlieren sich selbst darin...


Zwei Hauptfiguren

Dreamfall Chapters

Reza bemüht sich um die Beziehung. Er weiß manchmal jedoch nicht, wie er mit seiner Freundin umgehen soll, die eine schwierige Phase durchlebt

Selbstverständlich steckt mehr hinter all dem und die Bedrohung zieht immer weitere Kreise. Von Storytime aus ist das Problem nicht zu lösen. So kommt für unsere komatöse Heldin der Zeitpunkt selbst zu erwachen, ins altes Leben zurückzukehren. Ein Schritt, der Überwindung kostet. Was erwartet sie Zuhause?

Nach ihrer Rückkehr kann Zoë sich an nichts von dem erinnern, was sie zuvor in der surrealen Zwischenwelt erlebt hat. Sie hat keine Ahnung, was ihre Bestimmung ist, was sie tun soll. Zu Beginn ihres Erwachens – zurück in der Welt der Wissenschaft - steht daher eine schwierige und lange Selbstfindungsphase, an deren Ende hoffentlich die totale Erinnerung wartet. Ob sie ihre universitäre Ausbildung fortsetzt, oder einem anderen Job nachgeht, hängt dabei vom Spieler ab.

 

Mit Reza versucht sie ihr (Liebes-)Glück und die beiden ziehen ins futuristischen Propast in Europolis. Im Nachhinein vielleicht nicht die beste Wahl, denn die moderne Metropole verkommt allmählich zum korrupten Überwachungsstaat. Die Politik entzweit die Bevölkerung und unter der Oberfläche brodelt es gehörig. Die demnächst anstehende Wahl steht jedenfalls unter keinem guten Stern. Obwohl Zoë zunächst primär mit sich selbst beschäftigt ist und sich noch nicht gefunden hat, steckt sie längst tief drin im anstehenden Gewitter.

Dreamfall Chapters

Kians wartet auf seine Hinrichtung

In Arcadia besuchen wir parallel dazu den Krieger Kian Alvane, der erstmals in 'Dreamfall' vorgestellt wurde. Auch er soll eine zentrale Rolle im drohenden Konflikt spielen, der die Machtverhältnisse grundlegend kippen könnte. Einst hat er gegen die Rebellen gekämpft, doch das hat ihm nicht viel gebracht, wurde er doch von den eigenen Leuten eingekerkert. Hinter Gittern wartet er auf seine Hinrichtung, doch wie durch ein Wunder verhelfen ihm ausgerechnet seine einstigen Feinde zur Flucht. Warum, das wird sich noch aufklären.


Licht und Schatten am episodischen Horizont

Dreamfall Chapters

Bei manchen Gesprächspartnern lohnt es sich, später erneut die Konversation zu suchen

Ragnar Tørnquists ist bekannt für gewaltige Spielwelten. Jenes Universum, das 'The Longest Journey' zugrunde liegt, war vor rund 14 Jahren so umfangreich wie kaum ein Adventure zuvor. Das narrative MMO-RPG 'The Secret World' wiederum, setzte dem mindestens noch eins drauf.

Größer als geplant wird auch 'Dreamfall Chapters', das – aus Kosten und Zeitgründen - zersplittert in fünf Episoden erscheint. Schon 'Reborn' kann vier, fünf Stunden lang beschäftigen - sei es nun wegen der Größe der Stadt, oder weil man sich in längere Konversationen verstricken kann. Wer kein Interesse an kommunikativen und explorativen Ausschweifungen hat, ist vermutlich in drei Stunden am Ziel. Sollten die weiteren vier Teile eine ähnliche Länge aufweisen, besteht kein Grund zur Klage.

Dreamfall Chapters

Die einzig vernünftige Kandidatin bei der anstehenden politischen Wahl hat es nicht leicht. Zoë setzt sich für sie ein.

'Reborn' bietet ein erstes Kennenlernen mit den Charakteren, dem Setting. Die Haupthandlung wird lediglich angeschnitten. Obwohl wesentliche Informationen zur umfangreichen Hintergrund- und Vorgeschichte rekapituliert werden, tut man gut daran, sowohl 'Dreamfall', als auch 'The Longest Journey' im Gedächtnis zu haben. Ansonsten läuft man Gefahr, dass einem in der Flut an Informationen einiges entgeht – obwohl die Erzählung ein gemächliches Tempo fährt und dem Spieler Zeit lässt. Leider ist es Red Thread Games nicht gelungen, dieser Episode einen roten Faden zu verpassen. Es ist wie der Beginn einer hervorragenden Fantasy-Geschichte, die mittendrin auf später vertagt wird.


Story hat Vorrang

Dreamfall Chapters

Mit diesem ungeheuer nervigen Roboter sind leider kleine Rätsel verknüpft...

Was die spielerische Linie angeht, so bleibt abzuwarten, wohin 'Dreamfall Chapters' sich entwickelt. Von den erhofften - im Rahmen der Kickstarter-Kampagne versprochenen - Rätseln merkt man zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel. Die wenigen Situationen die Denkarbeit erfordern, bewegen sich zudem auf einem streitbaren Niveau - seien es nun die nervigen Aufgaben rund um den defekten Roboter oder die Sache mit dem Gastgeschenk. Spaßig ist das nicht. Angesichts weniger Interaktionsmöglichkeiten, liegt die Lösung meist auf der Hand (auch wenn man zu Beginn womöglich etwas mit fehlenden Hilfestellungen zur Handhabung zu kämpfen hat). Noch dazu verirrt sich erstaunlich selten ein Objekt ins Inventar und wenn doch, dann höchstens eines. Dass das Inventar theoretisch Platz für einige Gegenstände mehr hätte und es sogar die Funktion gäbe, Dinge miteinander zu kombinieren, stimmt immerhin zuversichtlich für die Zukunft.


Inspirationen durch Quantic Dream und Telltale

Die Spielphilosophie schmeckt wie ein Mix aus den Spielen von Telltale und Quantic Dream, sowie dem Vorgänger 'Dreamfall'. Allerdings ohne Action-Einlagen und mit einer größeren Spielwelt. Die Aktionsmöglichkeiten variieren je nach Kontext: In der Traumwelt Storytime kann Zoë beispielsweise die Zeit anhalten, sowie Dinge und Personen mit der Macht ihrer Gedanken beeinflussen. In der realen Welt reicht die Palette vom Belauschen bis hin zum Essen von Risotto.

Dreamfall Chapters

Mischen wir uns ein, oder halten wir uns raus? Diese Frage stellt sich des öfteren.

Mehr als Rätsel, drängen Entscheidungen in den Mittelpunkt, bei denen der Einfluss von Telltale besonders hervortritt. Von diesem Vorbild kann die skandinavische Spieleschmiede allerdings noch einiges lernen, auch wenn man mit dem Resultat zufrieden sein darf. Inwieweit die Entscheidungen tatsächlich den Verlauf der Dinge prägen werden, bleibt abzuwarten. Im Rahmen der ersten Episode gibt es durchaus ein paar Konsequenzen: So kann die Beziehung zwischen Zoë und Reza einen Knacks erhalten, oder unsere Heldin auf dem Radar eines gefürchteten Kriminellen landen und mehr. In den Konversationen wird stets darauf hingewiesen, falls der Gesprächspartner eine bestimmte Äußerung im Gedächtnis behält oder eine Entscheidung für die Balance der Macht von Bedeutung ist, was auch immer das dann zu bedeuten hat.

Red Thread Games wirkt bemüht, dem Spieler emotionale Reaktionen abzuverlangen (gehe ich auf eine Party, obwohl ich mit meinem Freund etwas anderes ausgemacht habe? Helfe ich jemandem, der gleich heftig verprügelt wird? Töte ich jemanden, der das von mir eigenartigerweise verlangt?). Das klappt vorerst allerdings nur bedingt, zumal die kritischen Entscheidungsmöglichkeiten noch nicht so polarisieren. Es ist allerdings anzunehmen, dass dieser Aspekt im weiteren Verlauf der Geschichte und mit zunehmender Vertrautheit mit den Akteuren besser funktionieren wird.


Gute 3D-Präsentation

Dreamfall Chapters

Die Steuerung klappt besser mit dem Gamepad, ist aber wohl durchdacht

'Dreamfall Chapters' zählte beim Release der ersten Episode zu den bestaussehenden 3-D-Adventures der letzten Jahre. Zu bemängeln ist aber, dass die Mimik der Spielfiguren oft ausdruckslos bleibt, oder auch die Haarpracht der weiblichen Hauptfigur sich keinen Millimeter vom Fleck bewegt. An solchen Details merkt man das beschränkte Indie-Budget. An stimmungsvollen Impressionen in der Umgebung mangelt es trotzdem nicht. Der Stil des Vorgängers findet eine gekonnte Fortführung. In technischer Hinsicht gab es zu Beginn jedoch einige Kinderkrankheiten. Die Framerate hat sich erst mit dem Umstieg auf die neueste Version der Unity-Engine - Monate später - in einem vernünftigen Bereich eingependelt. Probleme können aber weiterhin auftreten.  

 

Die Stadt Propast ist angenehm belebt und vermutlich das Highlight der ersten Episode. Ein Fluggefährt landet auf dem Hauptplatz, ein Musiker spielt vor aufmerksamen Zuhörern, Demonstranten belagern eine Absperrung, Passanten unterhalten sich über Politik... hier ist was los und es macht Spaß, frei durch die Gassen zu streifen, sich einiges von Zoë erklären zu lassen. Einziges Ärgernis war hier beim Release das Fehlen einer Übersichtskarten-Funktion, was die Orientierung unnötig erschwerte. Der 'Final Cut' des Spiels (Release: Mai 2017) wird eine solche In-Game-Karte jedoch bieten (letztes Update: April 2017).

 

'Dreamfall Chapters - Final Cut' - Release: 5. Mai 2017

 

Dreamfall Chapters

Die neue In-Game-Karte ist eine klare Verbesserung, von der auch das zweite Kapitel profitieren wird

Publisher Deep Silver hat uns die PlayStation-4-Version zur Verfügung gestellt, die den 'Final Cut' mit kleinen Verbesserungen enthält. Die vielleicht wichtigste Neuerung wurde im aktualisierten Test bereits erwähnt: die In-Game-Karte. In dieser sind auch wichtige Ziele vermerkt. 

 

Insbesondere verglichen mit der ursprünglichen Fassung aus dem Jahr 2014 ist die Grafik weicher und die Farben wirken intensiver. Zusätzliche Animationen gibt es und über wichtige Charaktere kann man sich in der Charakterbibiothek schlau machen. Diese zusätzliche Information kann für Neulinge hilfreich sein.

 

Bei den Charakter-Modellen gibt es Verbesserungen: Zoës Jacke hat zum Beispiel einen schönen Glanz, der das Kleidungsstück mehr wie Leder wirken lässt und Kians Körper erscheint dank besserer Texturen natürlicher. Dieser Veränderungen gingen teilweise schon mit dem Umstieg auf die neueste Unity-Version vor einigen Monaten einher. 

 

Dreamfall Chapters

Kian und viele andere Charakter-Modelle wurden seit dem Release überarbeitet - das Vergleichsbild ist oben im Test zu sehen

Zumindest was die erste Episode angeht, läuft die PS4-Fassung sehr flüssig. Die Ladezeiten halten sich im angenehmen Rahmen. Propast kann man ohne Ladezeiten erkunden - diese treten nur dann auf, wenn wir ein Gebäude betreten. Die weiteren Episoden konnten wir noch nicht genauer unter die Lupe nehmen - Propast ist allerdings ein guter Indikator, da hier zuvor besonders viele Probleme auftraten.

 

Allerdings ist man beim Speichern weniger flexibel, als noch vor zwei Jahren. Gespeichert wird stets automatisch. Beim Beenden kann zwar gespeichert werden, doch dieser Speicherstand führt uns später zu einem automatischen Speicherpunkt zurück. Teilerfolge bei Rätseln werden nicht immer berücksichtigt. Automatische Speicherstände werden übrigens nicht überschrieben. Wer hinterher eine andere Entscheidung in einer Szene probieren möchte, kann das so gesehen also tun. Übersichtlich sind die vielen Speicherstände in diesem Fall aber nicht.

 

Die Box-Edition der Konsolenfassung enthält sämtliche Episoden und benötigt beim Start keinen Patch, um anständig zu laufen. Ebenfalls inkludiert ist der komplette Soundtrack. Aktuelle Screenshots zur ersten Episode findet Ihr ab sofort in unserer Spieledatenbank. Die PC-Fassung wird den 'Final Cut' per Patch erhalten.

 

 

Dreamfall Chapters

Die Stadt Propast sieht richtig schick und belebt aus

Erste Sahne ist die musikalische Vertonung und die engagierte englische Sprachausgabe, die einen wunderbaren sprachlichen Fluss hat. Problematisch aus deutschsprachiger Sicht ist dafür die deutsche Lokalisierung, die manchmal ziemlich sperrig wirkt. Wichtige Rollen wurden wenigstens gut besetzt. Ärgerlich sind jedoch Fälle, wo eine weibliche Figur plötzlich eine männliche Stimme hat (Chan).

 

Wer kann, der sollte unbedingt die englische Fassung vorziehen. Vorzuziehen ist auch die Steuerung via Gamepad, obwohl die Handhabung via Maus und Tastatur ihren Job solide erfüllt. Als unvorteilhaft könnte sich zuletzt das Speichersystem erweisen. Zwar wird beim Verlassen des Spiels automatisch gesichert, das ist jedoch unpraktisch für den Fall, dass man unterschiedliche Entscheidungswege probieren möchte. Die Ansammlung an Speicherständen ist nämlich recht unübersichtlich.

 

-> Hier geht es zum Test der zweiten Episode

-> Hier geht es zum Test der dritten Episode

-> Hier geht es zum Test der vierten Episode


Galerien

Fazit:

Die erste Episode hat mir gut gefallen, wenngleich ich das Episoden-Format als solches schwach umgesetzt finde. Rein was Story, Atmosphäre und Exploration anbelangt, bin ich soweit aber sehr angetan, in vielen Momenten ist das großes Kino. Hat man sich einmal eingelebt, will man nicht so schnell wieder raus. Spielerisch war es für mich wiederum noch nicht so erquickend, ja, vereinzelt sogar zäh. Insbesondere bei den Rätseln hoffe ich auf Besserung. Die Größe des Inventars stimmt mich optimistisch, wenngleich ich nicht mit Kopfnüssen rechne. Eine Empfehlung für 'Dreamfall Chapters' kann ich vorerst nur insofern aussprechen, als ich Vertrauen in die Fähigkeiten von Ragnar Tørnquist und seines Teams habe. Objektiv betrachtet steht das Abenteuer noch zu sehr am Anfang, um jetzt schon den Daumen in eine Richtung zu drehen. Über die Phase der Exposition sind wir noch nicht hinausgekommen. Wer sich dennoch auf die Fantasy-Reise begeben möchte, täte so oder so gut daran, sich zuvor eingehend mit den beiden Vorgängern zu beschäftigen. Das erleichtert den Einstieg ins Geschehen ungemein.

geschrieben am 27.10.14, Matthias Glanznig

Systemanforderungen Weitere Links
PC// Betriebssystem: Windows XP/7/8; Prozessor: Core 2 Duo 2GHz oder vergleichbar; Arbeitsspeicher: 3 GB RAM; Grafikkarte: Intel HD Graphics 4000 oder besser; DirectX: Version 9.0c; Festplattenplatz: 20 GB verfügbarer Speicher; +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ MAC// Betriebssystem: Mac OS X v10.6 Snow Leopard oder besser; Prozessor: Core 2 Duo 2GHz or equivalent; Arbeitsspeicher: 3 GB RAM; Grafikkarte: Intel HD Graphics 4000 oder besser; Festplattenplatz: 20 GB verfügbarer Speicher; +++++++++++++++++++++++++++++ LINUX// Betriebssystem: Linux Kernel 3.0 or besser; Prozessor: Core 2 Duo 2GHz oder vergleichbar; Arbeitsspeicher: 3 GB RAM; Grafikkarte: Intel HD Graphics 4000 oder besser; Festplattenplatz: 20 GB verfügbarer Speicher (Schätzwert für alle fünf Episoden zusammen) Offizielle Webseite
Konsolenversion für PS4


Spiel kaufen

Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)
Bei GoG kaufen (Affiliate Link)
Ähnliche Spiele

Dieses Review gehört zu  Dreamfall Chapters.




+1 Gefällt mir
Kommentare 19
autotoxicus
28.10.2014, 23:18

Ich hab wunderbare 10 Frames pro Sekunde in Europolis. Vollkommen unabhängig davon wie hoch ich die Grafik einstelle und dabei ist weder GPU noch CPU ausgelastet, weder RAM noch VRAM voll.
Und ich bin weit über den Mindestanforderungen mit einem AhtlonII X4 645 (3,1GHz Quad-Core), einer Geforce GTX 660 und 8GB Ram und jeweils eine eigene SSD für Betriebssystem, Spiele und temporäre Dateien.

Und bei der deutschen Übersetzung fehlen einige gesprochene Zeilen komplett und manche Werbesprüche sind auch noch in English und der Sprachmix stört halt auch schon noch zusätzlich die Atmosphäre.

Mikej
29.10.2014, 10:03

Hatte mit ca. 14 bis 18 Frames dort etwas mehr Glück, aber wie im Test angemerkt, eines der nächsten Updates sollte Abhilfe schaffen. Die Entwickler sind sich dessen bewusst. Bin mir auch sicher das die technischen Macken der deutschen Sprachausgabe noch ausgebügelt werden (ideal wärs allerdings wenn noch etwas an der Übersetzung inhaltlich gefeilt werden würde, aber ich fürchte, das wird nicht mehr passieren).

Na wie auch immer, ein vernünftiger Beta-Test wäre klüger gewesen. Da war Red Thread Games wohl etwas zu voreilig beim Release.

autotoxicus
29.10.2014, 12:29

Ich versteh sowieso nicht warum die den Release unbedingt auf den 21. Oktober festgelege mussten, dann bis zum Umfallen arbeiten und im letzten Moment den Release noch mal um ein paar Stunden verschieben müssen um ein paar grundlegende Bugs zu beheben. Hätten sich doch gleich auf ein oder zwei Wochen später festlegen können und dann ganz in Ruhe vielleicht sogar eine bessere Version zum Release abliefern können.

Zur deutschen Lokalisierung noch 2 tolle Fun Facts:
Zwei Verkäuferinnen im Chinesischen Markt (Chan und Die vom Stand gegenüber) werden von Männern gesprochen. Bis ich auf Englisch umgestellt habe, bin ich davon ausgegangen das es gewollt wäre das das die Transvestiten oder sowas sind.

Der depressive Typ im Chinesischen Markt ("Please move on") hat in der deutsche Sprachausgabe einen chinesischen Klischeeakzent und kommt zugegebenermaßen lustig rüber. Ungünstig nur das seine Hautfarbe nicht dazu passt.

Schade eigentlich, ich hab bisher auf Deutsch gespielt weil mir die Stimmen mehr zusagen.

Mikej
29.10.2014, 13:04

Das ist übel. Vermute mal, hätten die Übersetzer viele Tage vorher mal ne spielbare Version bekommen, wären so manche Fehler nicht passiert. So gabs offenbar ähem Missverständnisse :zaunpfahl:

Selber bin ich mit der englischen Fassung zwar super happy, aber es ist schade, wenn solche Dinge für viele die Stimmung trüben.

Mikej
31.10.2014, 14:00

Nach dem aktuellen Update ist die Framerate bei mir in der Stadt deutlich besser und bewegt sich etwa im Bereich 18 bis 26 Frames pro Sekunde (bei hohen Einstellungen). Haut mich zwar noch nicht vom Hocker, aber es wirkt schon deutlich flüssiger.

Ich bin jetzt allerdings auch nicht sooo der Frameraten-Fanatiker (bei Filmen kommt man mit 24/25 Frames pro Sekunde ja in der Regel auch ziemlich gut aus).

autotoxicus
31.10.2014, 15:23

Ja ich hab jetzt auch zwischen 17 und 27 FPS, aber nach wie vor unabhängig von den Grafikeinstellung. Das wirkt aber durchaus wunderbar flüssig, ist ja auch kein Shooter oder Rennspiel.
Die Standardverkäuferin im chinesischen Markt hat jetzt auch auf Deutsch ne weibliche Stimme, somit ist Chan jetzt das einzig Original. Allerdings hatte ich das Gefühl das jetzt noch viel mehr gesprochen Zeilen fehlen, und das ausgerechnet in den storyrelevanten Gesprächen.

Naja, auf Englisch umgestellt und Book One abgeschlossen. Läuft so eigentlich jetzt ziemlich überzeugend. Also abgesehen von den zwei in 5-7 Metern Höhe schwebenden Polizisten die ich auf dem Sonnenschein Plaza entdeckt habe. Aber das ist vielleicht auch genauso gedacht, wer weiß schon was die alles für Scifi-Hightech in ihrer Schutzpanzerung haben.

Mikej
01.11.2014, 12:43

Wieder ein neues (1 GB großes) Update - Dreamfall Version 1.1.1.

Jetzt bewegt sich die Framerate bei mir in der Stadt Propast sogar relativ stabil um 30 herum.

Und du hattest völlig recht, einige deutsche Untertitel sind beim letzten Update offenbar tatsächlich verschwunden. Das aktuelle Update soll das beheben. Schwebende Charaktere dürfte es jetzt auch nicht mehr geben - scheint ebenfalls ein Fehler vom letzten Update gewesen zu sein.

Indiana
03.11.2014, 12:03

Dann warte ich wohl noch ein paar Updates ab, bis das Spiel dann wirklich gut läuft :)

Mikej
03.11.2014, 12:42

Es läuft jetzt wie gesagt schon ziemlich rund, denke ich. Nur mit 32-Bit Win Betriebssystemen scheints teils noch Optimierungsprobleme zu geben. Ich würde derzeit primär aus inhaltlicher Sicht warten auf die weiteren Episoden.

giuseppe
19.12.2014, 19:36

Wie ist denn das Spiel?
Bei Amazon im Moment im Angebot.
Bin am Überlegen ob ich zuschlage

Mikej
19.12.2014, 20:51

Siehe Review: Viel Potential ist da, aber es ist noch zu früh für eine Empfehlung. Ich glaube allerdings, dass es das Geld am Ende wert sein wird (kann aber vermutlich noch ein Jahr oder so dauern, bis alle Episoden draußen sind). Die Rätsel sind soweit aber noch nicht wirklich besser als beim Vorgänger Dreamfall.

giuseppe
19.12.2014, 20:53

Bei amazon für unter 19 €
Wenn Du mich wärest würdest Du zuschlagen, oder?

Mikej
19.12.2014, 20:58

Das ist echt schwierig und ich will dir da nichts einreden! In den nächsten Monaten wird es sicher noch weitere Angebote auf so einem Level geben. So gesehen versäumst du nichts, wenn du jetzt noch wartest.

Atmosphäre und Exploration finde ich spitze. Story ist eben noch seehr am Anfang, aber könnte aber toll werden und das Gamedesign ist sehr ausbaufähig (es könnte aber noch einen Zacken zulegen). Wenn dir das reicht, dann schlag zu. Aber wie gesagt, wenn du jetzt noch ein paar Monate abwartest, ist es sicher auch nicht verkehrt.

giuseppe
19.12.2014, 21:01

Danke für den Hinweis, warte dann mal ab.

Pepsi
30.07.2016, 22:13

Also ich warte nun schon seit zwei Jahren, dieses Spiel auf Deutsch weiter spielen zu können. Seit Teil4 kommt nur noch englisch - zumindest in der Steam-version.

Mikej
30.07.2016, 22:36

Es wurde Anfang 2016 z.B. im Diskussionsforum zum Spiel bei Steam erwähnt, dass der für die dt. Vertonung zuständige Publisher Nordic Games die Sprachausgabe für Ep 4 und 5 erst nach dem Release der kompletten Staffel nachliefert. Dass das jetzt so lange dauert ist natürlich nervig.

Ich befürchte, die Sprachausgabe für 4 und 5 wurde tatsächlich erst nach dem Release von Chapter 5 in Angriff genommen, was sicherlich dauern kann...

user07x42
01.08.2016, 13:56

Hoffentlich tut sich da überhaupt noch was. Nicht, dass die sich heimlich still und leise davonstehlen wollen, jetzt wo der Schinken komplett raus ist.

advfreak
01.08.2016, 16:49

user07x42 hat geschrieben:
Hoffentlich tut sich da überhaupt noch was. Nicht, dass die sich heimlich still und leise davonstehlen wollen, jetzt wo der Schinken komplett raus ist.


Man merkt direkt wie sie die Lust an ihrem Produkt verloren haben... Aber ist halt öfters so bei Episoden-Adventures... :(

sinnFeiN
03.08.2016, 11:45

Nordic oder Red Thread?
letztere haben sicherlich nicht die Lust verloren, aber sind mit Dreamfall einfach nicht gut ausgestiegen. Finanziell wars auch nicht so der Reißer


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 18504b


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!