Neuigkeiten: The Sinking City:

gc2018: Gameplay-Trailer zu The Sinking City

Es gibt neue bewegte Bilder aus dem nächsten Frogwares-Spiel


The Sinking CityBigben Interactive und Frogwares zeigen im neuen Gameplay-Trailer zu 'The Sinking City' weitere Eindrücke des Spiels. Dazu erreichte uns eine Pressemitteilung, die einen Einstieg in die Geschichte geben soll. Deswegen veröffentlichen wir Euch den Text hier ausnahmsweise einmal im Original.



Auszug einer Zeugenaussage vom 21. August 1932, aufgenommen in Providence durch H.P. Lovecraft als Teil der Fallakte „The Sinking City“:

"Bevor wir fortfahren, würde ich Ihnen gerne etwas über Charles Winfeld Reed erzählen. Als ich ihn kennenlernte, war er gerade in unserem Krankenhaus eingetrofen. Man hatte ihn alleine und scheinbar besessen auf einer verlassenen Insel gefunden, verloren inmitten des Ozeans. Er war ein Veteran des ersten Weltkrieges und hatte als Besatzungsmitglied der USS Cyclops gedient. Ich habe nie herausgefunden, was genau sich zugetragen hat, doch er war der einzige Überlebende einer Katastrophe, die er als ‚übernatürlich‘ bezeichnete und die die Leben aller übrigen Besatzungsmitglieder gekostet hatte […] Er verbrachte einige Zeit hier, bevor er das Personal davon überzeugen konnte, dass es ihm besser ginge und er entlassen werden könnte. Ich habe das nie geglaubt: Er wurde von albtraumhaften, zyklopischen Visionen heimgesucht, die er sich nicht erklären konnte. In seinem Inneren erzeugten sie jedoch eine unbegründete Angst und eine erschreckende Unruhe, die ihn unweigerlich tiefer in den Wahnsinn trieben. Wer weiß, was seine gepeinigte Seele gesehen und vergessen hatte… Unbekehrbar schien er sich von Oakmont, einem kleinen Dorf im neuenglischen Massachusetts, angezogen zu fühlen. Er glaubte, er müsse diesen Ort aufsuchen. Ich denke, das ist der Grund dafür, warum er alles tat, um dorthin zu gelangen. Der einst forierende Industriestandort Oakmont war durch eine riesige Flut verwüstet worden, die das halbe Städtchen überschwemmt und zu Fällen von Massenhysterie geführt hatte. Bewohnern zufolge hatte der Ozean eine Art bösen und widernatürlichen Einfuss ausgeübt. Kann man all das glauben? Oakmont ist jetzt eine verlorene Stadt. Sie liegt zum Teil unter Wasser und ist in Schatten gehüllt. Wahnsinn mischt sich dort mit Verzweifung. An diesem Ort hofte Charles Winfeld Reed Antworten auf seine Fragen zu fnden. Indem er jeden Winkel und jedes Viertel durchsuchte – egal, ob Wohn- oder Geschäftsviertel, Industriegebiet, reiche oder arme Gegend – glaubte er, den Schleier lüften zu können, der über seinen verlorenen Erinnerungen lag, und Licht in die „Schrecken zu bringen, die im Inneren versteckt darauf warten, die Welt zu überschwemmen.“ Das war jedenfalls seine Sicht der Dinge […] Ich habe jedoch keine Ahnung, was ihm nach seinem Aufbruch widerfahren ist..."

 

'The Sinking City' erscheint am 21. März 2019 für PC, PS4 und Xbox One.

 

geschrieben am 22.08.18 um 12:56 von Tobias Maack


+1 Gefällt mir
Kommentare 15
advfreak
22.08.2018, 15:26

Adventure oder kein Adventure, dass ist die große Frage. Und von einer deutschen Sprachausgabe hab ich auch noch nix gehört...

autotoxicus
22.08.2018, 15:32

Die Bezeichnung des Trailers lautet "Cinematic Trailer", sprich es handelt sich nicht um einen Gameplay Trailer (leider eigentlich).

Indiana
22.08.2018, 16:00

Ja, die Info "Gameplay-Trailer" stammt aus der Pressemitteilung. D.h. sie bezeichnen es selbst so. Ob nun die Pressemitteilung oder der YouTube-Name falsch sind, versuchen wir noch herauszufinden.
Meine Vermutung: Es ist kein Gameplay, denn danach sieht es nicht aus.

weckman
22.08.2018, 16:26

Sollte der Text nicht im "Original" sein? Das ist ja eine grauenhafte Übersetzung, wurde die so als Teil der offiziellen Pressemitteilung veröffentlicht!? Junge, Junge, da will ich lieber erst gar keine deutsche Version haben!

Leoo9911
22.08.2018, 16:26

Das mit der deutschen Sprachausgabe wäre sehr ärgerlich. Ich habe das Spiel auf dem Schirm und würde es mir auch ziemlich sofort zulegen als PS4 Version. Aber wenn nicht deutsch lokalisiert wird, wird das auch nichts mit einem Kauf meinerseits. Nur deutsche Texte akzeptiere ich nicht.

Leoo9911
22.08.2018, 16:29

Und wenn das Spiel wirklich keinen deutschen Ton haben, werde ich das bei AMAZON als Bewertung auch mitteilen, und dementsprechend schlecht bewerten (mit 1-2 Sternen) das andere evtl Käufer auch gewarnt werden, bevor sie zugreifen.

user42x7
22.08.2018, 17:52

Ohne deutschen Ton können die das behalten...

FustelPustel
22.08.2018, 21:05

Ja das ist die Frage ob es deutsch vertont wird. Aber was ist denn das für eine Einstellung, wer nicht mal mit deutschen Texten zufrieden ist der ist eh arm dran heutzutage. :-P

Und was soll da eine 2-Stern Bewertung auf Amazon bringen weil's nicht deutsch ist, wenn das dann sogar dabei steht und von vornherein klar ist? Das ist keine Rezension eines Spiels, nur weil der Nutzer nicht vorher lesen kann. Man kauft ja auch kein Brot mit Sonnenblumenkernen und beschwert sich dann weil man eigentlich keine mag!? :roll:
Da kann das Spiel selbst dann nichts dafür und hat auch keine schlechte Bewertung allein wegen dieses Umstandes verdient. :top:

Albaster
22.08.2018, 21:20

Zumindest laut Steam soll es deutsch vertont sein, wäre mir auch lieber. Freu mich auf jeden Fall drauf...

anonym
22.08.2018, 22:23

Schade, der Trailer bestätigt meine Befürchtung, dass das viel zu viel Horror und Grusel für mich ist. Das dynamische Ermittlungssystem, mit dem das Spiel damals angekündigt wurde würde mich sehr interessieren, aber mit dem Setting kann ich das leider nicht spielen.
Ich warte dann mal weiter auf eine Ankündigung eines neuen SH-Titels. Langsam wäre es wirklich mal an der Zeit...

advfreak
23.08.2018, 09:13

Aber schon der Hammer was für eine Wahnsinns-Grafik Frogwares hier wieder abliefert, das hat AAA-Titel Qualität. Und bei Big Ben als Publisher dürfte eine deutsche Vertonung eigentlich fix sein.

Leider macht mich das Setting auch kaum an und das wird der springende Punkt sein. Dieses Horror-Szenario gemischt mit Fantasy ist echt nicht meins. Schade, es sah ganz am Anfang ein wenig nach Indiana Jones aus. Hach was würde ich mir ein Frogwares-Game wünschen im Indiana Jones Adventure Genre, diese Grafik mit einer tollen Abenteuerstory ohne Kämpfe mit klassischen Rätseln - mein größter Traum! :)

Albaster
23.08.2018, 17:15

advfreak hat geschrieben:
Leider macht mich das Setting auch kaum an und das wird der springende Punkt sein. Dieses Horror-Szenario gemischt mit Fantasy ist echt nicht meins. Schade, es sah ganz am Anfang ein wenig nach Indiana Jones aus. Hach was würde ich mir ein Frogwares-Game wünschen im Indiana Jones Adventure Genre

Stimmt schon, Lovecrafts Mythos ist nicht unbedingt leicht greifbar, aber er entspricht durchaus dem damaligen Zeitgeist. Die Zeit um Lovecrafts Geschichten herum ist auch geprägt und beeinflusst von entsprechender Literatur von Poe, Doyle, HG Wells, Stevenson oder Jules Verne und diversen Weltereignissen. Expeditionen schlugen sich quer durch den ganzen Erdball durch, zu dieser Zeit (um 1850-1900) waren diese Berichte der Entdecker und Forschungsreisenden Besteller auf dem Buchmarkt, sie waren vollgestopft von spannenden, interessanten aber auch phantastischen, ausgeschmückten Schilderungen um Gefahr, Exotik und Reichtum. Evolutionstheorie und Aufklärung setzten sich langsam durch und schließlich gelang es Astronomen, mittels Teleskopie die Marsoberfläche zu beobachten, die entdeckten "Marskanäle" (eigentlich eine optische Täuschung) trugen viel dazu bei, das es Außerirdische geben muss, wenn nicht auf dem Mond, dann halt auf dem Mars - eine immens spannende Zeit also. In diesem Kontext bekommt Lovecraft - vor allem aus Perspektive der Protagonisten - eine ganz eigene, sogar sinnvolle Sichtweise, vor allem weil der Cthulhu-Mythos (höchstwahrscheinlich) außerirdischen Ursprungs sein soll.

Ich find den Trailer übrigens stark, denn er gibt das wieder, was Lovecrafts Geschichten ausmachen: Die Protagonisten verlieren langsam den Verstand. Die Fantasy findet erstmal nur im Kopf statt, das Grauen eher dezent und subtil im Hintergrund auf psychologischer Ebene. Dann langsam das Erwachen, es existieren Dinge, die es nicht geben darf, oder verliere ich nur meinen Verstand? Die Szene mit Feuergefecht und Tentakelwesen ist dann wieder eher Pulp und mehr Indiana Jones und so auch nicht unbedingt Standard in den Geschichten, ich denke das wird eher Teil des geistigen Verfalls des Helden durch seine Erfahrungen und Begegnungen sein - vorerst Visionen vielleicht - und nicht Hauptaugenmerk des Gameplays. Durchaus kann Lovecraft beides sein: Indiana Jones und Sherlock Holmes, denn investigative Ermittlungen und Archäologie, Professoren, alte Legenden, Erkundungen von abgelegenen Orten ist Teil des Mythos. Ich erwarte wahrscheinlich zu viel von The Sinking City, freue mich sehr darauf, Open World mit (hoffentlich) wenige Actionpassagen dafür mehr Erkundung, Ermittlung und bestenfalls passende Rätsel, das wäre großartig.

anonym hat geschrieben:
Ich warte dann mal weiter auf eine Ankündigung eines neuen SH-Titels. Langsam wäre es wirklich mal an der Zeit...

Ich könnte mir vorstellen, das ein weiteres SH-Adventure ein neues Projekt nach der sinkenden Stadt sein könnte, die Marke hat genug Zugkraft. Glaubt man diesem Artikel von 2017
http://www.gameswelt.de/sherlock-holmes ... rie,273368

lohnt es sich vermutlich für Frogware, weiterhin auf SH zu setzen:

Insgesamt konnte Frogwares sieben Millionen Exemplare über alle acht bisher veröffentlichten Spielen absetzen. Zwar schlüsselte Frogwares-CEO Waël Amr im Interview mit GamesIndustry die Verkaufszahlen nicht einzeln nach Spiel auf, als besonders erfolgreich dürften sich aber die beiden zuletzt veröffentlichten Teile Sherlock Holmes: Crimes and Punishment und Sherlock Holmes: The Devil's Daughter erwiesen haben.

Geholfen haben dabei auch die Filme mit Robert Downey Jr. sowie die BBC-Serie mit Benedict Cumberbatch, wie Amr betont: "Sie hatten einen sehr positiven Einfluss. Es hat das Interesse an der Lizenz weltweit erneuert und ihr ein qualitativ hochwertiges Ansehen verliehen. Sie zog wieder Publisher an, weil sie unsere Spiele als potentiell erfolgreiche Marke ansahen."


Auch wenn verkaufte Exemplare und Einnahmen aus Verkäufen über einige Jahre hinweg sicherlich unterschiedlich zu bewerten sind.

advfreak
23.08.2018, 17:46

@Albaster

Danke für die Info, ich behalte es im Hinterkopf und werde natürlich die Tests intensiv lesen, vielleicht schaue ich dann doch mal hinein. :beer:

Wenn der Anteil Adventure / Action ungefähr 80 / 20% ist dann kann ich damit leben. :]

rcatcorner
23.08.2018, 19:39

"Und wenn das Spiel wirklich keinen deutschen Ton haben, werde ich das bei AMAZON als Bewertung auch mitteilen, und dementsprechend schlecht bewerten (mit 1-2 Sternen) das andere evtl Käufer auch gewarnt werden, bevor sie zugreifen."

Dann würdest Du aber gegen die Amazon-Richtlinien verstoßen. Wenn in der Produkbeschreibung steht, dass es keinen deutschen Ton hat, darfst Du das auch nicht bewerten. Übrigens ist das auch zivilrechtlich bedenklich, etwas zu bewerten, was man nicht kauft.

advfreak
23.08.2018, 20:12

Sowas ist doch auch kindisch, wenn man mag kann man von mir aus einen Stern abziehen, aber deshalb nur einen geben. Finde es auch unmöglich wenn Leute wegen einer Steamanbindung nur einen geben obwohl es in der Beschreibungen steht. Davon hat kein Mensch was.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 8b1673


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!