Specials: gamescom 2018: The Gardens Between:

gc2018: The Gardens Between

 

 

Wir durften auf der gamescom auch einen Blick auf 'The Gardens Between', dem Adventure-Projekt von The Voxel Agents werfen. Da das Spiel schon am 20. September herauskommt, war es schon vollständig auf der Nintendo Switch spielbar. Daneben kommt es noch für PC und PS4.

 

Zeit steuern in The Gardens Between
Die simple Mechanik stellt den Spieler vor schwierige Aufgaben.

Das Einzigartige an 'The Gardens Between' ist, dass man die Figuren nicht direkt steuert. Diese gehen jedes Level, oder jeden Garten, den Weg entlang immer zur höchsten Spitze des Gartens. Man steuert die Zeit und somit indirekt, was die Protagonisten machen. Mit Links / Rechts spult man die Zeit vorwärts und zurück und mit einer Taste lässt man die Figuren mit der Umwelt interagieren. Diese simple Spielmechanik haben sie sich von 'Minority Report' abgeschaut und nach einigen Prototypen entstand so 'The Gardens Between'.

 

Das Ziel eines jeden Levels ist es, ein Licht mitzunehmen und zur Spitze zu bringen. Dabei hat man weder Zeitdruck, noch kann man sterben oder scheitern. Es sind nur Puzzles zu lösen. Dabei wollen The Voxel Agents den Spieler ermuntern, die Umwelt zu beobachten, und tiefer in die Story zu steigen. Durch die besagte Beobachtung sieht man was im Level passiert und durch Überlegung, geschickts Vor- und Zurückspulen (oder auch Pausieren der Zeit) lassen sich die Rätsel lösen. Was simpel klingt, stellte uns vor einige Kopfnüsse.

 

Hauptsächlich dreht sich im Spiel alles um Environmental Storytelling. Jedes Level stellt einen Teil der Freundschaft der zwei Protagonisten dar. Schafft man ein Level, schaltet man einen Teil einer “Sternkonstellation” frei und nach und nach auch sogenannte Story Bubbles. Das sind Zwischensequenzen - der explizite Teil des Storytellings. In 'The Gardens Between' dreht sich alles um eine Freundschaft. Diese spielt man dann durch das Rätseln durch die Spielwelt nach und viele Gegenstände symbolisieren die einzelnen Schritte, z. B. Videorekorder, Videospielkonsole oder simple Umzugskartons. Die Entwickler wollen dabei, dass man an die eigene Kindheit zurückdenkt und die eigene(n) Freundschaft(en) reflektiert. Das Spiel hört sich nicht nur sehr entschleunigend an, sondern spielt sich auch sehr entspannt. Dazu passt auch der stilistisch äußerst hübsche Grafikstil und die sphärischen Klänge der Hintergrundmusik.

 

Sterne in The Gardens Between
Sterne spielen eine wichtige Rolle in der hübschen Welt.

Für jene, die sich gefragt haben, warum Entwickler gerne auf Nintendo Switch entwickeln, hatten sie auch eine Antwort. Sie verwendeten Unity und bis auf das systemspezifische Speichern, Laden und der Lokalisation war alles sehr einfach zu portieren. Dazu kommen dann noch die verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten, die man berücksichtigen muss. Es lässt sich nämlich sowohl mit beiden Joycons, nur einem Joycon oder einem Pro Controller steuern. So vielseitig ist es auch am PC, wo fast jeder beliebige Controller mit einem Analogstick unterstützt wird, und auch die Tastatur mit den Pfeiltasten und der Leertaste eine Option darstellen. Noch sind keine Tablet- und Mobilversionen geplant, jedoch sehen sie auch das Potential dieser Plattformen. 

 

Die vier Entwickler arbeiteten vier Jahre an 'The Gardens Between', das insgesamt 21 Levels haben wird und in 2-3 Stunden durchgespielt werden kann. Die Story stellt dabei den Hauptgrund für die kurze Spielzeit dar, denn sie wollten sie so knackig und kurzweilig wie möglich erzählen. Am 20. September ist es schon so weit und ihr könnt in das bereits fertige Adventure einsteigen.


geschrieben am 10.09.2018, Peter Färberböck




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: 957bd6


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!