Reviews: Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache:

Baphomets Fluch: Der schlafende Drache


Sechs lange Jahre mussten Fans auf ein neues Abenteuer von George Stobbart und Nicole Collard warten, denn soviel Zeit war nach dem Showdown im Maya-Tempel am Ende von 'Baphomets Fluch 2' vergangen. Mit dem dritten Ableger der Serie wagt Hersteller Revolution Software nun den Sprung in die 3.Dimension, inklusive direkter Steuerung und stark verändertem Gameplay. Ob dieses Rezept aufgeht, verraten wir euch in unserem Review...


"... erleben Sie ein Abenteuer, das Sie nicht vergessen werden." Dieser Satz prangt auf der Rückseite der 'Baphomets Fluch 3'-Verpackung und hätte ich vorher gewußt, wie sehr mich dieser Spruch nach der Endsequenz treffen wird - ich hätte mir mehr Zeit gelassen. Viel mehr Zeit.
Die Welt im Jahre 2003 wird von zahlreichen Naturkatastrophen heimgesucht, Erdbeben sind beinahe an der Tagesordnung. Das Spiel beginnt also etliche Jahre nach den Geschehnissen in den Mayatempeln von Mexiko, und unsere beiden Helden, George und Nico, sind einmal mehr getrennte Wege gegangen. Währed unser tolpatschige Amerikaner sich in Idaho niedergelassen hat und Patentanwalt geworden ist, fristet Nico ihr Dasein nach wie vor als unterbezahlte Reporterin für die Pariser Tageszeitung "La Libertè". In dieser Funktion ist sie auf dem Wege in das Apartment eines bekannten Pariser Hackers, der ein uraltes Manuskript entschlüsselt haben will und den Weltuntergang kommen sieht, jedoch wird er wenige Minuten vor Nicos Eintreffen brutal ermordert - von einer Person, die der Französin erschreckend ähnlich sieht...
Zur gleichen Zeit über den Regenwäldern des Kongo: In einem schrottplatzreifen Flugzeug ist George Stobbart auf dem Weg zu einem verrückten Wissenschaftler, der für seine neu-entwickelte Maschine ein Patent anmelden möchte. Kurz vor der Landung gerät das Flugzeug allerdings in Turbulenzen und stürzt ab. Erst kurz vor einem Abgrund kommt der Flieger zum stehen, doch die Gefahr ist damit noch nicht gebannt...
Im Laufe des Spiels treffen die beiden natürlich erneut aufeinander und stellen fest, dass sie von Anfang an am gleichen Fall arbeiteten. Einmal mehr gelangen wir zu der Erkenntnis, dass die gesamte Welt in Gefahr ist und nur George und Nico sie vor dem Untergang bewahren können.
Die ersten beiden Spiele der Trilogie glänzten in erster Linie durch eine spannende, oft auch auf historische Fakten zurückgreifende Story. Und zumindest in diesem Punkt steht 'Der Schlafende Drache' seinen Vorgängern in Nichts nach, erneut haben es die Mannen um Charles Cecil geschafft, die Spannung bis zum Schluß aufrecht zu erhalten und eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen. Einige alte Bekannte werden euch im Laufe des Spiels ebenso begegnen, wie ihr zahlreiche vertraute Orte besuchen werdet - Nostalgie inklusive.

Das Interface

Aufgrund der neu eingeführten 3D-Engine wurde das Spielprinzip von 'Baphomets Fluch 3' im Vergleich zu den Vorgängern stark verändert. Ein Vergleich ist von daher auch nicht mehr möglich - dafür unterscheidet sich das Gameplay zu stark von dem, worüber Adventurespiele normalerweise definiert wurden und werden. "Erhöhte Interaktivität mit der Spielwelt" ist das Stichwort, das 'BF3' in aller Kürze am ehesten charakterisieren würde. Durch die ebenfalls neue direkte Steuerung wird es George und Nico nämlich ermöglicht, ihre Umwelt zum Beispiel auch durch Kletter- und Sprungeinlagen zu erkunden. Die gewohnte Maussteuerung musste der Tastatur bzw. dem Gamepad/Joystick weichen, wie es schon aus 'Monkey Island 4' oder 'Grim Fandango' bekannt ist. Im Gegensatz zu diesen beiden LucasArts-Werken gibt es in 'Der schlafende Drache' jedoch ein festes Interface, das aus vier Buttons besteht. Bei der PC-Standardkonfiguration für die Tastatur wären das die Tasten W, A, S und D. Besteht nun eine Interaktionsmöglichkeit mit der Umwelt, so erscheinen betreffende Aktionssymbole (u.a. Klettern, Springen, Anschauen, Benutzen) immer im selben Buttonfeld, so dass der Spieler bereits nach kurzer Zeit weiß, mit welcher Taste er welche Aktion ausführen kann. Zusätzlich dazu gibt es noch zwei Tasten über die George und Nico zum Schleichen oder zum Rennen ermutigt werden können. Die Bewegungen werden über die vier Richtungstasten ausgeführt, dabei ist die Steuerung jederzeit relativ zum Charakter und nicht zur Kameraperspektive. Alternativ kann 'Baphomets Fluch 3' auch mit einem Gamepad gespielt werden, wodurch die Steuerung durch den Einsatz eines Analogsticks etwas leichter fällt. Übrigens: Ihr könnt niemals einfach abstürzen, wenn ihr einem Abgrund mal viel zu nahe kommt. Auch ist es nicht möglich zu sterben, wenn ein Sprung zu gegenüberliegenden Seite zu kurz geraten ist. 'Der schlafende Drache' ist kein Action-Adventure oder ein Jump & Run, ist es lediglich eine Frage des Timings als eine Frage der Geschicklichkeit. Durch einen einfachen Tastendruck überqueren George und Nico abgründen und ziehen sich an Mauern hinauf, mehr ist für den Spieler nicht zu tun.
Wird auf dem Bildschirm ein Gegenstand angezeigt, mit dem die Charaktere in irgendeiner Art interagieren können, richten sie ihre hübschen Polygonköpfe in Richtung dieses Objekts aus. Zusätzlich dazu werden alle benutzbaren Gegenstände mit einem blinkenden Stern bedacht, so dass im Prinzip nichts übersehen werden kann. Sind einmal mehrere verwendbare Objekte im Blickfeld des Spielers, dann können diese mittels zweier weiterer Tasten nacheinander ausgewählt werden. Das Inventar läßt sich ebenfalls mit diesen beiden Tasten bequem durchschalten, leider geht jedoch bei stets nur vier auf dem Bildschirm angezeigten Gegenständen schnell die Übersicht flöten, was man denn jetzt noch mit sich trägt und was nicht. Alle sich im Inventar befindlichen Objekte können näher betrachtet oder mit anderen Objekten benutzt oder verbunden werden.
Insgesamt hat Revolution Software das Problem der Charakterkontrolle jedoch gut gelöst, nur bei einigen schnellen Kamerawechseln passiert es schon mal, dass die beiden Helden in die falsche Richtung laufen.

Kletter, schleiche und schieb mich

Rätseltechnisch gibt es in 'Der schlafende Drache' drei Arten von Kopfnüssen: Kisten- und Inventarrätsel und die bereits erwähnte Interaktion mit der Spielwelt. Oft muss der Spieler durch Kletter- oder Schleichpassagen den korrekten und sicheren Weg zum nächsten Ort finden. Zu Beginn des Spiels ist die Aufgabe zum Beispiel, den Weg von der Absturzstelle des Flugzeugs zum Eingang der Steinhöhle zu finden. Es ist allen Befürchtungen zum Trotz recht unterhaltsam, mit George und Nico hangelnder Weise an Dachvorsprüngen langzuklettern oder durch Schatten zu huschen, um keinesfalls entdeckt zu werden. Weniger unterhaltsam sind jedoch die viel zu zahlreichen Kistenrätsel: Es gibt kaum einen Ort, an dem nicht mindestens eine dieser nervigen viereckigen Dinger verschoben werden muss. Das ist nicht nur langweilig und einfallslos, sondern auch zu keiner Zeit sonderlich kompliziert. Der Anteil von inventarbasierten Rätseln ist deshalb jedenfalls deutlich zurückgegangen, und selbst wenn ihr auf ein solches Rätsel stoßt, ist dies meist leicht zu schaffen. Größtenteils liegt des Rätsels Lösung dem Spieler bereits vor der Nase, so dass es kaum Situationen gibt, an denen man längere Zeit zu knacken hat. Das ist einerseits natürlich sehr schade und andererseits wird das Spiel dadurch ziemlich linear.
Zusätzlich zu diesen drei Rätselsorten gibt es noch die sogenannten "Action-Events". Das bedeutet, dass ihr im Bruchteil einer Sekunde eine Aktionstaste drücken oder auf eine andere Art rasch reagieren müsst. Diese Art von Aufgaben waren auch bereits in den Vorgängern vertreten, unter anderem an den Londoner Docks in 'Baphomets Fluch 2'. Viel geändert hat sich seit dem nicht, lediglich die Darstellung änderte sich von der zweiten in die dritte Dimension. Über den Sinn dieser "Action-Events" läßt sich deshalb wohl weiterhin streiten, fest steht allerdings, dass sie eine gewisse Dynamik ins Spiel reinbringen. Besonders fair ist es, dass der Spieler direkt an den Anfang einer solchen Sequenz zurückgesetzt wird, sollte er einmal falsch oder zu langsam reagieren und damit das Zeitliche segnen.

Hey, wir sind in 3D!

Die auffälligste Neuerung gegenüber den vergangenen Abenteuern von George und Nico war schon nach der Veröffentlichung der allerersten Screenshots abzusehen: 'Baphomets Fluch' gibt es ab sofort auch in 3D. Sämtliche Charaktere glänzen durch einen menschlichen Körperbau und sind gut proportioniert worden. Alle Bewegungen sind äußerst geschmeidig, sogar auf den Gangart-Unterschied zwischen Mann und Frau wurde geachtet. Und für alle, die besonders detailverliebt sind, gibt es noch eine weitere positive Nachricht: Die Charaktere atmen.
George und einige weitere alte Bekannte sind demnach auch mehr oder minder problemlos zu identifizieren, nur bei Nico muss der Spieler genauer hinsehen - offenbar hat sie eine kleine Gesichts-OP hinter sich. Ein Manko der sehr hohen Polygonzahl der Charaktere ist die Tatsache, dass die Straßen von Paris oder der englischen Kleinstadt Glastonbury wie ausgestorben wirken. Während der Mangel an Gesprächspartnern im kongolesischen Dschungel oder in einem düsteren Schloß in Prag nicht schwer ins Gewicht fällt, ist es arg unrealistisch, dass sich in der französischen Hauptstadt offenbar keine Menschenseele auf die Straßen traut.

Selbstverständlich ist auch die restliche Spielumgebung komplett in 3D gehalten, was unter anderem atemberaubende Schatteneffekte zuläßt. Allerdings sind einige der verwendeten Texturen etwas schwammig und an etlichen Stellen entdeckt man kleinere Grafikbugs (weiße Ränder), die das positive Gesamtbild aber nicht weiter trüben.
Ein dickes Sonderlob verdienen sich die Entwickler für das bereits im Voraus hochgepriesene "Facial Expression System", das für die Animation der Gesichtszüge aller Charaktere verantwortlich ist. Zusammen mit der oft kinoreif ausgerichteten Kamera fühlt sich der Spieler in etlichen Zwischensequenzen wie in einen Film versetzt, so viele Emotionen werden ausschließlich durch die Mimik von George und Co. erzeugt.
Der Spieler kann Auflösungen von 640*400 bis 1280*1024 Pixeln mit einer Farbtiefe von 16 oder 32 Bit einstellen, weitere Grafikoptionen sind nicht möglich. Die Qualität der Grafik wird stattdessen von der eingebauten Grafikkarte bestimmt und an dieser Stelle gilt: Je leistungsfähiger der Chip, desto besser sieht 'Baphomets Fluch 3' aus.

Some things never change...

Bei allen bisher genannten Veränderungen ist eines jedoch gleich geblieben: Die Stimmen von George, Nico und den meisten anderen altbekannten Charakteren. Alexander Schottky und Franziska Pigulla sorgen von Anfang an dafür, dass sich der Spieler blitzartig wie Zuhause fühlt. Die Synchronisation ist insgesamt - wie sollte es bei Toneworx auch anders sein - wieder einmal perfekt gelungen. Alle Sprecher passen perfekt in ihre Rollen, es gibt keinen einzigen Ausfall. Bei der Übersetzung wurde ebenfalls an keiner Ecke gespart, der aus 'Baphomets Fluch 1 & 2' bekannte Wortwitz wurde auch im 3.Teil der Serie perfekt aus dem Englischen übertragen. George und Nico necken sich wo es nur geht und André Lobineau darf sein historisches Wissen zur Lösung aller Rätsel beitragen - so muss eine Anpassung für den deutschen Markt aussehen.
Die selbe Aussage läßt sich so eigentlich auch über die musikalische Untermalung des Spiels treffen. Doch statt Barrington Pheloung zeichnet sich in 'Baphomets Fluch 3' Revolutions Hausmusiker Ben McCullough für sämtliche Töne, die aus den Lautsprechern dringen, verantwortlich. Und dieser Herr versteht einiges von seinem Handwerk. Angelehnt an die Hintergrunduntermalung der beiden Vorgänger weiß die Musik, vor allem auch durch ihre dynamische Gestaltung, durchgehend zu gefallen. Das heißt, dass die musikalische Begleitung auf einen Schlag düsterer wirkt, sobald dem Spieler Gefahr droht, sie andererseits aber ruhig dahinplätschert oder auch mal gänzlich aussetzt, wenn wir gemütlich durch Paris spazieren. In Puncto Soundeffekte wurde ebenfalls erstklassige Arbeit geleistet - Türen knallen, Autoreifen quietschen und Fußböden knarren wie in der Realität.
Schade ist lediglich, dass Dialoge und Zwischensequenzen nicht abgebrochen und übersprungen werden können. Das ist vor allem störend, wenn ihr auf eine der vielen abgeschlossenen Türen stoßt und ihr immer und immer wieder den gleichen Satz zu Hören bekommt, ohne etwas dagegen tun zu können.

Schon vorbei?

Wo "Der schlafende Drache" von der technischen Seite her zu gefallen weiß, enttäuscht der Titel umso mehr bei der Spieldauer: Durchschnittlich 10-15 Stunden werden die meisten Spieler an den Bildschirm gefesselt werden, danach ist Schluß. Geübte Spieler sind vielleicht sogar schon viel schneller am Ziel. Offenbar ist dies aber ein neuer Trend in der Spieleindustrie, auch Fans von anderen Genres mussten jüngst bei einigen lang erwarteten Titeln feststellen, dass der Spaß bereits nach kurzer Zeit vorbei war.
'Baphomets Fluch 3' kommt in einer DVD-Hülle mit 2CDs und einem knapp 30-seitigen Handbuch daher und benötigt 2GB Festplattenspeicher. Der Spieler darf im Laufe seiner Ermittlungen 32 Savegames anlegen, optional Untertitel hinzuschalten und nach Beendigung des Spiels wird eine Galerie mit einigen Konzeptbildern freigeschaltet.


Galerien

Fazit:

Wertung: 85%

'Baphomets Fluch 3' ist ein schönes und durchgehend unterhaltsames Spiel. Der Wechsel in die Echtzeit 3D-Umgebung kann getrost als gelungen bezeichnet werden und jeder, der sich als Fan von Adventures bezeichnet, sollte den 'Schlafenden Drachen' zumindest einmal angespielt haben. Jedoch muss bei aller Freude auch berücksichtigt werden, dass das Spiel seine Schwächen hat. Von der kurzen Spieldauer und der teilweise etwas trostlosen Straßenatmospähre einmal abgesehen, ist es vor allem der zu niedrige Schwierigkeitsgrad, gekoppelt mit den viel zu zahlreichen Kistenrätseln, der einen etwas schalen Nachgeschmack hinterläßt. Eines ist deshalb ganz sicher: Dieses Spiel wird die Adventuregemeinde spalten wie kein anderer Titel der letzten Jahre.




geschrieben am 21.12.03, Matthias Holz

Systemanforderungen Weitere Links
Win 98/2000/XP
CPU mit 750MHz
128 MB RAM
Grafikkarte mit 32 MB Ram
Soundkarte und Lautsprecher
2 GB freier Festplattenspeicher
8x CD-Rom
Tastatur bzw. Gamepad
DirectX 8.1
alternativ: PS2 oder Xbox
Offizielle Homepage EU
Offizielle Homepage Deutschland
Offizielle Homepage NA
Bei GOG kaufen (kompatibel mit neuen PCs)


Spiel kaufen

Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)
Bei GoG kaufen (Affiliate Link)
Ähnliche Spiele

Dieses Review gehört zu  Baphomets Fluch 3.




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: c3b5e5


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!