Murdered: Soul Suspect - Storyteller-Test

Was es im Vorfeld zu 'Murdered: Soul Suspect' zu sehen gab, schien uns überraschend Adventure-tauglich zu sein. Airtight Games  ('Quantum Conundrum') legen auffällig viel Fokus auf Story und deduktive Herausforderungen. Allerdings konnte man sich zunächst lange nicht sicher sein, wie actionhaltig dieses Spiel sein würde - auch zumal Square Enix als Publisher fungiert und nicht wirklich für Adventures bekannt ist. Umso neugieriger haben wir das 3-D-Mystery-Abenteuer für Euch im Review unter die Lupe genommen.

Bilder

Fazit

Wertungs-Lupe 67%

'Murdered: Soul Suspect' schielt auf den Mainstream-Markt und da ist actionlose Kost eher die hehre Ausnahme. Ähnlich wie Protagonist Ronan O'Connor, schwirrt dieser 3-D-Mystery-Krimi zwischen den (Genre-)Welten. Versteht man es jedoch als Action-Adventure, so ist die Action zu langweilig, zu repetitiv. Als Adventure sind die Actioneinlagen wiederum zu präsent, die Rätsel zu einfach und die Hotspot-Sucherei wird nicht jeden erfreuen. Aus dieser Perspektive wird es kaum eine Zielgruppe richtig treffen. Unabhängig davon, wie man mit so einer eigenwilligen Mischform umgehen möchte, ist die Story für meinen Geschmack nicht stark genug, um diverse Macken zu kompensieren und die Charaktere kleben meist an der Oberfläche. In den ersten paar Stunden hatte ich zunehmend Schwierigkeiten mich zum Weiterspielen zu motivieren, auch deshalb, weil mir Ronan aus besagten Gründen egal war. Schade, denn 'Murdered' hätte Potential gehabt und die Geschichte bringt eigentlich gute Ansätze mit. Was am Ende bleibt, ist ein durchschnittlicher Titel, der Spaß machen könnte, jedoch vermutlich keinen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

1 Kommentar

Seite 1 von 1
sinnFeiN vor 4 Jahren
'Murdered' hat für mich erstaunlich gut funktioniert. Klar, die Dämonen sind wirklich nur nervtötend. Schade, dass die Story lange dahindümpelt und erst richtig zum Schluss an Fahrt gewinnt. Dabei wär Salem und der Serienmörder ein richtig feines Setting. Erinnert mich ein wenig wie das action-lastigere 'Condemned' (Warnung: sehr brutal und verstörend), nur etwas schwächer. Das macht Investigation dann aber doch um einiges besser.
Mit der Wertung geh ich trotzdem absolut im Einklang. Nix weltbewegendes, aber wenn man es billig erwerben kann (meines war um ~4,99€) doch einen Blick wert, wenn man Krimis mag :)

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.