gc2021: Gamedec, Plan B, Lake & Ambition: Gamedec

Werbung

Gamedec





Für Fans von Disco Elysium dürfte Gamedec eine Überlegung wert sein, das isometrische Cyberpunk-Rollenspiel vom polnischen Indie-Studio Anshar Studios. Im April 2020 wurde es erfolgreich mit rund 171.000 Dollar bei Kickstarter finanziert. Inzwischen steht es kurz vor der Veröffentlichung. Zwar gibt es Fähigkeitsbäume und die verfügbaren Entscheidungsmöglichkeiten hängen mitunter von den freigeschalteten Talenten der Spielfigur ab, doch im Gameplay-Fokus stehen in erster Linie Entscheidungen und Deduktionen. Durch diesen Schwerpunkt ist es auch für Adventure-Fans spannend. Kämpfen muss man jedenfalls nicht.

Gamedec baut auf einer polnischen Cyberpunk-Romanreihe auf.
Gamedec baut auf einer polnischen Cyberpunk-Romanreihe auf.
Worum geht es im Spiel? Die Story basiert auf den gleichnamigen Cyberpunk-Geschichten des polnischen SciFi-Autors Marcin Przybyłek, deren erste Ausgabe 2004 veröffentlicht wurde. In Warsaw City sind echte Realität und virtuelle Realität im 22. Jahrhundert miteinander verschmolzen. Die natürliche Umwelt ist mutiert und gefährlich für die Menschheit geworden, weshalb sie in geschützten Städten leben muss. Dort herrscht jedoch Ungleichheit und viele Bewohner flüchten lieber in die virtuelle Welt. Dort passieren jedoch oft schwere Verbrechen, die wenig später von sogenannten Gamedecs aufgeklärt werden müssen. Einen solchen VR-Ermittler verkörpern wir in diesem narrativen Titel, der klassische Pen-&-Paper-Rollenspiele als Vorbild hat.

In der Demo von Gamedec tauchen wir mitten ins Geschehen ein und untersuchen einen Todesfall. In der Umgebung kursieren diverse Theorien, die wir in Gesprächen herausfinden können. Im Benutzerinterface werden stets die aktuellen Ziele genannt, doch bei deren Umsetzung gibt es zahlreiche optionale Herangehensweisen. Welche Passanten unterstützen wird? Lassen wir uns auf dubiose Gestalten ein, die uns etwas einreden wollen? Hacken wir eine Drone um eine Theorie zu testen? Je mehr Hinweise entdeckt wurden, desto mehr Spielraum gibt es bei den Deduktionen, die sogar falsch sein können. Soweit man das vom kleinen Demo-Abschnitt jetzt schon sagen kann, macht die Story einen spannenden, unverbrauchten Eindruck. Wir sind deshalb sehr gespannt auf das fertige Abenteuer.

Und ja, wem Disco Elysium bereits zu wenig echte Rätsel (oder nicht genug Action) hatte, der wird mit diesem Titel vermutlich ähnlich unzufrieden sein. Zudem sollte die Bereitschaft vorhanden sein, recht viel Text zu lesen und das nicht nur oberflächlich – sonst übersieht man schnell einen Hinweise der eine neue Entscheidungsmöglichkeit in der Umgebung andeutet. Was die Steuerung anbelangt, so war die Demo-Fassung via Maus und Tastatur steuerbar. Das hat beim Ausprobieren solide geklappt.

Eine VR-Brille braucht ihr keine (es ist kein VR-Titel) und Gamedec ist ein reines Singleplayer-Abenteuer. Die Systemanforderungen an den PC sind zudem vergleichsweise bescheiden. Auch sonst ist die technische Umsetzung ordentlich gelungen. Visuell wird einiges geboten und die akustische Untermalung passt gut zur Atmosphäre. Der isometrische Grafikstil ist stimmig und detailreich. Im spielbaren Abschnitt sorgt u.a. ein lebendiger Regeneffekt für eine schöne Stimmung...

Am 16. September ist mit dem Release von Gamedec für Windows PC zu rechnen (via Steam, GOG & Epic Games - Affiliate Link). Später soll es u.a. für Nintendos Switch erscheinen. Neben der englischen Vertonung wird es deutsche Untertitel geben. Mehr dazu im Trailer.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

2 Kommentare

ImaMightyPirate vor 2 Monaten
Gamedec sieht interessant aus
Mikej vor 2 Monaten
Ja, bin mal gespannt wie gut der Rest vom Spiel ist. Für mich definitiv einer der deutlich interessanteren Indie-Titel auf dieser gc. Wird aber natürlich nicht leicht das konsequent bis zum Ende überzeugend umzusetzen. We‘ll see :)

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.