Neuigkeiten: The Whispered World:

The Whispered World: Neu im Handel & Hotfix

'The Whispered World', das neueste Adventure aus dem Hause Daedalic und Deep Silver, steht ab heute überall in den Regalen. Pünktlich zum Erscheinungstag hat der Entwickler einen rund 65 MB großen Hotfix nachgereicht, mit dem ein kleiner Scriptbug im vierten Kapitel behoben wird.

geschrieben am 28.08.09 um 15:02 von Tobias Maack


+1 Gefällt mir
Kommentare 25
Dolgsthrasir
28.08.2009, 15:27

News: The Whispered World: Neu im Handel & Hotfix

Endlich Bild Bild

Setze ja so hohe Erwartungen in das Spiel. Hoffentlich hält es dem stand :)

Gast
28.08.2009, 19:02

Ich bin mitten drin und es ist wirklich gut.

Allerdings, ob es wirklich "Zitat: Es ist nicht nur das beste deutsche Grafikadventure aller Zeiten, sondern auch der beste Titel der vergangenen zwölf Jahre" ist, das sehe ich nicht so. The Bout of Unwritten Tales war auch spektakulär und hervorragend gelungen.

Für mich stehen beide Adventure gleichwertig auf einem Podest :D

M4G1C
29.08.2009, 00:16

gibt schlimmeres als zwei deutsche Adventures unter die ersten 2 zu stellen ^^ aber recht hast du.. beide gehören unter die Top one *gg*

Indiana
29.08.2009, 08:38

Also ich persönlich fand Bout auch echt hervorragend, TWW habe ich noch nicht angespielt, das wird aber hoffentlich bald soweit sein. Insgesamt freue ich mich aber, dass es wieder Adventures gibt, die wirklich in Erinnerung bleiben. Dieses Jahr gab es ja schon einige. Neben den hier angesprochenen natürlich auch Monkey Island SE (wobei das auch viel vom Nostalgiefaktor lebt). Außerdem kommen auch noch einige Titel, die Spitzenwertungen einfahren könnten, Black Mirror 2 oder Runaway 3 z.B. Ob die wirklich an Bout und TWW ranreichen werden, weiss ich natürlich auch noch nicht. Auf jeden Fall bin ich mal sehr gespannt auf die Wahl zum Adventure des Jahres. Das dürfte sehr spannend werden.

Tobit
29.08.2009, 13:36

Ich habe TWW ein wenig angespielt. Ich finde es hervorragend. Was allerdings extrem nervt ist die ständige Würfelabfrage beim starten des Spieles.
Ich brauche da immer ewig bis ich die richtigen Symbole gefunden habe. Manchmal sind die Symbole auch nicht richtig erkennbar, bzw. weiß man nicht ob das Symbol von der Schräge her genau passt.

LG
TOBI

Ludwig
29.08.2009, 13:58

Na ja, wenn man die Würfel richtig hält, dann stimmt auch alles. Mir ist aber eben ein Fall bekannt geworden, bei dem es z. B. schon Probleme gibt. Was ist, wenn in einem Haushalt das Spiel auf 2 Rechnern gespielt wird, also z.B. gestern auf dem einen Rechner gespielt wurde und heute der Partner/die Ehefrau oder wer auch immer spielen will und nun der Mann auf Geschäftsreise ist und man nicht weiß, wo der die Würfel hingelegt hat?
Das guckt man dumm aus der Wäsche und kann nicht spielen. Nein, so originell diese Idee auch ist, sie wurde falsch umgesetzt.

Gruß
Ludwig
http://www.gamepad.de

Dolgsthrasir
29.08.2009, 14:52

Nunja, aber wer räumt die Würfel auch so weg, dass man sie nicht mehr findet? Solange das Spiel gespielt wird, bleiben die natürlich in PC-Reichweite liegen. Man hat also jetzt keinen so großen Radius, wo man suchen müsste. Und nachdem ich das Spiel durchgespielt habe, kommt das ganze ins Regal zu meinen anderen Spielen. Wer also ein wenig Grundordnung hat, wird da auch nicht in Probleme laufen. Ich finde die ganze Würfelgeschichte eine tolle Sache. Auf sowas steh' ich total :)

Wenn das ganze nur einen DVD-Check hat und du nicht weißt, wo dein Partner die DVD hingelegt hat, dann hast du im Endeffekt das gleiche Problem.

Gast
29.08.2009, 17:52

... oder die anleitung von simon, die scheiben von MI oder Indy kaputt oder verloren gegangen sind... all das hatte ich früher auch schon gehabt... das nunmal so und ein toller kopierschutz. wobei ich leider sagen muss, daß ich eben schon die ersten zum ausschneiden geformten würfel gesehen hab (als pdf) und für jeden auf z.b. pappe aufzukleben ist.

Gast
29.08.2009, 19:02

Hallo!
Nicht nur das. Bald wird es einen NO-CD-Crack geben.

Dolgsthrasir
30.08.2009, 00:51

Jeder Kopierschutz wird geknackt. Sollte denke ich klar sein ;)

Dann doch lieber einer, der den ehrlichen Käufern noch was besonderes in die Hand gibt.

Indiana
30.08.2009, 10:29

Nun, wer einen Crack zu welchem Spiel auch immer sucht, der findet meist auch einen. Genauso Nachbauwürfel, Scheiben etc. Das hats schon immer gegeben und wird es leider auch immer geben, das Problem ist also wirklich nicht neu. Immerhin muss man jetzt aber mal wieder zu Schere und Klebstoff greifen, ehe man das Spiel starten kann. Der Aufwand ist also schon noch höher, als das einfache Laden einer einzelnen Datei. Trotzdem ist das natürlich illegal.

Gast
30.08.2009, 17:48

"Trotzdem ist das natürlich illegal."

Was genau soll daran illegal sein? Das Umgehen von technischen Schutzmaßnahmen ist bei Musik und Filmen verboten § 95 UrhG. Bei Software gilt meiner Ansicht nach dieser Passus nicht.Siehe § 69a Abs.5 UrhG und insbesondere für den folgenden Absatz § 69d UrhG.

Jedoch gibt es bei Software wiederum keine gesetzlich geregelte Privatkopie sondern nur eine Sicherungskopie. Zudem hat der Urheber von Software einen Unterlassungsanspruch gegen die Nutzung seiner Software, wenn dafür keine Lizenz erworben wurde bzw einen Vernichtungsanspruch.

Obiges ist bloß meine Meinung und keine Rechtsberatung.

Indiana
30.08.2009, 18:10

Ich bin auch kein Rechtsanwalt, folglich ist das auch nur meine Meinung: Ich glaube, dass niemand Dich verklagen wird, wenn Du einen Crack nutzt um ein Spiel zu spielen, das sich als Original in Deinem Besitz befindet. Wenn Du den Crack aber nutzt, um ein runtergeladenes (oder vom Kumpel, Kollegen, ... kopiertes) Spiel zu spielen, könnte das durchaus Konsequenzen nach sich ziehen.

Jedenfalls ist es für alle Beteiligten besser, das Spiel als Original zu kaufen - Darauf sollte meine Aussage eigentlich zielen.

Dolgsthrasir
30.08.2009, 18:18

Gast hat geschrieben:
"Trotzdem ist das natürlich illegal."

Was genau soll daran illegal sein? Das Umgehen von technischen Schutzmaßnahmen ist bei Musik und Filmen verboten § 95 UrhG. Bei Software gilt meiner Ansicht nach dieser Passus nicht.Siehe § 69a Abs.5 UrhG und insbesondere für den folgenden Absatz § 69d UrhG.

Jedoch gibt es bei Software wiederum keine gesetzlich geregelte Privatkopie sondern nur eine Sicherungskopie. Zudem hat der Urheber von Software einen Unterlassungsanspruch gegen die Nutzung seiner Software, wenn dafür keine Lizenz erworben wurde bzw einen Vernichtungsanspruch.

Obiges ist bloß meine Meinung und keine Rechtsberatung.


Grauzone. Du darfst einen Kopierschutz umgehen, aber eigentlich nicht entfernen. Deshalb ist ein Einsatz von Tools wie beispielsweise Daemontools erlaubt, aber bei Cracks ist es so eine Sache. Da würde ich eher Richtung illegal tendieren. Ohne es allerdings 100%ig zu wissen.

Sonst schließe ich mich Indiana an: Kaufen oder nicht spielen. Wir schießen uns sonst nur selbst ins Bein.

Gast
30.08.2009, 18:28

Indiana hat geschrieben:
Ich bin auch kein Rechtsanwalt, folglich ist das auch nur meine Meinung: Ich glaube, dass niemand Dich verklagen wird, wenn Du einen Crack nutzt um ein Spiel zu spielen, das sich als Original in Deinem Besitz befindet. Wenn Du den Crack aber nutzt, um ein runtergeladenes (oder vom Kumpel, Kollegen, ... kopiertes) Spiel zu spielen, könnte das durchaus Konsequenzen nach sich ziehen.

Jedenfalls ist es für alle Beteiligten besser, das Spiel als Original zu kaufen - Darauf sollte meine Aussage eigentlich zielen.



Dann steht ja Meinung gegen Meinung! :beer:

Im Ernst: Auf welcher Rechtsgrundlage sollte denn eine Klage gegen den rechtmäßigen Besitzer eines Softwareoriginals bei Nutzung von Cracks basieren? Das UrhG macht explizit bei Software Ausnahmen!

Dass der Urheber gegen eine Person, die keine Lizenz für die Nutzung seiner Software erworben hat, bei Nutzung dieser Software verschiedene Ansprüche hat, hatte ich ja oben geschrieben. Aber um diesen Fall ging es gar nicht, sondern um deine pauschale Aussage, dass "Der Aufwand ist also schon noch höher, als das einfache Laden einer einzelnen Datei. Trotzdem ist das natürlich illegal." wäre. Das ist nämlich meines Wissens nach falsch, wenn es sich um rechtmäßig erworbene Software handelt.

"Jedenfalls ist es für alle Beteiligten besser, das Spiel als Original zu kaufen - Darauf sollte meine Aussage eigentlich zielen."

Ja, das ist aber nicht mit deiner anderen Behauptung (s.o.) identisch.

:)

Pestilence hat geschrieben:
Grauzone. Du darfst einen Kopierschutz umgehen, aber eigentlich nicht entfernen. Deshalb ist ein Einsatz von Tools wie beispielsweise Daemontools erlaubt, aber bei Cracks ist es so eine Sache. Da würde ich eher Richtung illegal tendieren. Ohne es allerdings 100%ig zu wissen..


Das ist meines Wissens nach falsch.

Lies dir das UrhG durch. V.a. die Ausnahmeregelungen zu Software. Der Fachterminus hierfür ist lex specialis.

Deine Unterscheidung bzgl. Daemontools und Cracks hast du auch nicht begründet.

Wie kommst du darauf, dass man "umgehen" aber nicht "entfernen" darf?

Wo steht das?

Dolgsthrasir
30.08.2009, 20:02

Quote:
Das ist meines Wissens nach falsch.

Lies dir das UrhG durch. V.a. die Ausnahmeregelungen zu Software. Der Fachterminus hierfür ist lex specialis.

Deine Unterscheidung bzgl. Daemontools und Cracks hast du auch nicht begründet.

Wie kommst du darauf, dass man "umgehen" aber nicht "entfernen" darf?

Wo steht das?


Was soll denn nun falsch sein? ;) Es ist eine Grauzone. Bei einem Crack handelt es sich um einen unerlaubten Eingriff in Software. Bei einem Crack muss die Software disassembliert werden. Und genau dort ist die rechtliche Lage unklar -> Grauzone. Soweit ich aber weiß, ist es eher illegal als legal, im Gegensatz zur Emulation.

Den Kopierschutz umgehen hingegen ist legal, da es sich bei Spielen um Software handelt und dies nur bei Musik und Filmen verboten ist. Daemontools erstellt nur ein Image (inkl. Kopierschutz) und emuliert virtuelle Laufwerke. Du greifst nicht in die Software ein, sondern spielst ihr nur ein physisches Laufwerk vor.

Gast
30.08.2009, 21:24

Pestilence hat geschrieben:
Quote:
Das ist meines Wissens nach falsch.

Lies dir das UrhG durch. V.a. die Ausnahmeregelungen zu Software. Der Fachterminus hierfür ist lex specialis.

Deine Unterscheidung bzgl. Daemontools und Cracks hast du auch nicht begründet.

Wie kommst du darauf, dass man "umgehen" aber nicht "entfernen" darf?

Wo steht das?


Was soll denn nun falsch sein? ;) Es ist eine Grauzone. Bei einem Crack handelt es sich um einen unerlaubten Eingriff in Software. Bei einem Crack muss die Software disassembliert werden. Und genau dort ist die rechtliche Lage unklar -> Grauzone. Soweit ich aber weiß, ist es eher illegal als legal, im Gegensatz zur Emulation.

Den Kopierschutz umgehen hingegen ist legal, da es sich bei Spielen um Software handelt und dies nur bei Musik und Filmen verboten ist. Daemontools erstellt nur ein Image (inkl. Kopierschutz) und emuliert virtuelle Laufwerke. Du greifst nicht in die Software ein, sondern spielst ihr nur ein physisches Laufwerk vor.


Dein Hinweis auf Grauzone zieht nicht, da du ja weiters behauptest, dass der Eingriff unerlaubt wäre. Das ist dann deiner Ansicht nach keine Grauzone sondern verboten. Auch stellt sich die Frage: Wo bitte steht dieses allgemeingültige Verbot? Worauf begründest du das? Woher kommt dein "soweit ich weiß"? Du lieferst leider keine Quellen sondern behauptest nur. Das ist schade. Genau so kommt es zu den im Internet weit verbreiteten falschen Ansichten zum Thema Urheberrecht.

Sowohl Disassemblieren als auch Dekompilieren sind gesetzlich geregelt und meines Wissens nach eben wie reverse engineering im Allgemeinen an sich in manchen Fällen erlaubt:

§§ 69 ff. UrhG

Hier geht es eben jedoch nicht um das Disassemblieren an sich sondern die Nutzung von bestimmten Programmen zur Nutzung einer Sicherungskopie durch einen berechtigten Nutzer. Daher ist dein Argument, dass Disassemblieren verboten wäre, auch im Falle wenn dies zuträfe, am Thema vorbeigehend.

Unabhängig davon sind noch vertragsrechtliche Bestimmungen zu sehen (AGB), deren Gültigkeit in vielen Fällen fragwürdig und vom Einzelfall abhängig ist (wann wurde auf die AGB/"Lizenzen" hingewiesen/gezeigt? Vor dem Kauf? usw.)

Gast
30.08.2009, 21:26

Quote:
§ 69d Ausnahmen von den zustimmungsbedürftigen Handlungen
(1) Soweit keine besonderen vertraglichen Bestimmungen vorliegen, bedürfen die in § 69c Nr. 1 und 2 genannten Handlungen nicht der Zustimmung des Rechtsinhabers, wenn sie für eine bestimmungsgemäße Benutzung des Computerprogramms einschließlich der Fehlerberichtigung durch jeden zur Verwendung eines Vervielfältigungsstücks des Programms Berechtigten notwendig sind.

http://bundesrecht.juris.de/urhg/__69d.html

Als Ergänzung. Ob dann vertragliche Bestimmungen gültig sind, hängt vom Einzelfall ab.

Meine Ansicht.

Gast
30.08.2009, 22:03

Empfehlenswertes Interview:

http://kanzlei-baecker.de/4694.html

Meine Ansicht treffen natürlich nur auf die rechtmässige Nutzung von ORIGINALsoftware zu

Weiters gilt:

http://bundesrecht.juris.de/urhg/__108b.html
Hierbei insbesondere letzter Satz von Abs. 1.

Quote:
wenn die Tat nicht ausschließlich zum eigenen privaten Gebrauch des Täters oder mit dem Täter persönlich verbundener Personen erfolgt oder sich auf einen derartigen Gebrauch bezieht,

http://bundesrecht.juris.de/urhg/__108b.html

Zivilrechtliche Ansprüche aus dem Besitz und der Nutzung (nicht Verbreitung! Nicht Herstellung! usw.) eines Tools zur Erreichung der bestimmungsmäßigen Nutzbarkeit einer Sicherungskopie oder eines Originals durch einen dazu berechtigten Nutzer (siehe § 69d Abs. 1) dürften sich meiner Meinung nach wohl aufgrund des fehlenden Schadens nicht ergeben.

Man muss hierbei meiner Ansicht nach strikt zwischen Herstellung, Verbreitung, Nutzung, Besitz, usw. unterscheiden.

Ich hoffe, The Whispered World wird ein kommerzieller Erfolg (trotz oder wegen (?) der kreativen Schutzmaßnahmen) :)

Dolgsthrasir
30.08.2009, 23:34

Gast hat geschrieben:
Pestilence hat geschrieben:
Quote:
Das ist meines Wissens nach falsch.

Lies dir das UrhG durch. V.a. die Ausnahmeregelungen zu Software. Der Fachterminus hierfür ist lex specialis.

Deine Unterscheidung bzgl. Daemontools und Cracks hast du auch nicht begründet.

Wie kommst du darauf, dass man "umgehen" aber nicht "entfernen" darf?

Wo steht das?


Was soll denn nun falsch sein? ;) Es ist eine Grauzone. Bei einem Crack handelt es sich um einen unerlaubten Eingriff in Software. Bei einem Crack muss die Software disassembliert werden. Und genau dort ist die rechtliche Lage unklar -> Grauzone. Soweit ich aber weiß, ist es eher illegal als legal, im Gegensatz zur Emulation.

Den Kopierschutz umgehen hingegen ist legal, da es sich bei Spielen um Software handelt und dies nur bei Musik und Filmen verboten ist. Daemontools erstellt nur ein Image (inkl. Kopierschutz) und emuliert virtuelle Laufwerke. Du greifst nicht in die Software ein, sondern spielst ihr nur ein physisches Laufwerk vor.


Dein Hinweis auf Grauzone zieht nicht, da du ja weiters behauptest, dass der Eingriff unerlaubt wäre. Das ist dann deiner Ansicht nach keine Grauzone sondern verboten.



Richtig. NACH MEINER ANSICHT verboten. Offiziell wohl eine Grauzone (d.h. in der Theorie wüsste man nicht genau, wie entschieden werden würde). Ich behaupte gar nichts. Ich äußere nur meine Meinung. Ich würde davon ausgehen, dass Cracks verboten sind, damit ist man auf der sicheren Seite. Tools wie Daemontools hingegen sind zu 100% erlaubt.

Quote:
Hier geht es eben jedoch nicht um das Disassemblieren an sich sondern die Nutzung von bestimmten Programmen zur Nutzung einer Sicherungskopie durch einen berechtigten Nutzer. Daher ist dein Argument, dass Disassemblieren verboten wäre, auch im Falle wenn dies zuträfe, am Thema vorbeigehend.


Überhaupt nicht. Eine Veränderung des Programms ohne Genehmigung des Herstellers ist meines Wissens nach nicht erlaubt. Nicht umsonst gibt es verschiedene Lizenztypen.

Wir sind alle keine Juristen, also belassen wir es doch einfach dabei. Zu einem Resultat kommen wir doch eh nicht, also wozu die Diskussion ;)

Natürlich könnt ihr gerne weiterdiskutieren. Aber zu einem handfesten Ergebnis werdet ihr nicht kommen. Wer ein Spiel legal hat, braucht sowieso keine Cracks. Also wozu sich Gedanken machen :P

forenbenutzer
31.08.2009, 00:00

Pestilence hat geschrieben:
Wer ein Spiel legal hat, braucht sowieso keine Cracks. Also wozu sich Gedanken machen :P



Also da erinnere ich mich gerne an gewisse Spiele, die trotz Original-Version sich selbst als Raubkopie erkennen wollten, und ohne Crack einfach nicht spielbar waren... :erm:

Gast
31.08.2009, 00:10

Meine Ansicht ist folgende:

Pestilence hat geschrieben:
Richtig. NACH MEINER ANSICHT verboten. Offiziell wohl eine Grauzone (d.h. in der Theorie wüsste man nicht genau, wie entschieden werden würde). Ich behaupte gar nichts. Ich äußere nur meine Meinung. Ich würde davon ausgehen, dass Cracks verboten sind, damit ist man auf der sicheren Seite. Tools wie Daemontools hingegen sind zu 100% erlaubt.


Du hast bis jetzt kein einziges sachliches, untermauertes Argument gebracht. Schade. Wo sind Gesetzestexte oder Urteile, die deine Behauptungen auch nur irgendwie unterstützen?

Du sagst permanent dasselbe: "Cracks sind verboten"
Wo steht das?

Auch Ansichten werden nicht durch Wiederholung interessanter und stärker, sondern nur durch schlüssige Argumentation und Belege.

Pestilence hat geschrieben:
Quote:
Hier geht es eben jedoch nicht um das Disassemblieren an sich sondern die Nutzung von bestimmten Programmen zur Nutzung einer Sicherungskopie durch einen berechtigten Nutzer. Daher ist dein Argument, dass Disassemblieren verboten wäre, auch im Falle wenn dies zuträfe, am Thema vorbeigehend.


Überhaupt nicht. Eine Veränderung des Programms ohne Genehmigung des Herstellers ist meines Wissens nach nicht erlaubt. Nicht umsonst gibt es verschiedene Lizenztypen.


Doch, deine Behauptung ist am Thema vorbei. Denn derjenige, der ein solches Tool nutzt, betreibt weder eine Disassemblierung noch eine Dekompilierung, noch ein sonstiges reverse engineering.

Dein Wissen trügt dich.

Lies doch einfach mal nach, was im UrhG steht (ich hatte die Links hier schon weiter oben gepostet).

Weiters: Die Lizenztypen sind nur dann relevant, wenn sie vertraglich wirksam sind. Dazu müsste der Käufer vor dem Kauf diesen jedoch zustimmen.

Bestimmte gesetzliche Regelungen sind auch durch Verträge nicht abdingbar! Lies nach, was der Gesetzgeber zur Sicherungskopie bei Software meint!

Pestilence hat geschrieben:
Wir sind alle keine Juristen, also belassen wir es doch einfach dabei. Zu einem Resultat kommen wir doch eh nicht, also wozu die Diskussion ;)

Natürlich könnt ihr gerne weiterdiskutieren. Aber zu einem handfesten Ergebnis werdet ihr nicht kommen. Wer ein Spiel legal hat, braucht sowieso keine Cracks. Also wozu sich Gedanken machen :P


Wieso "ihr"? Du diskutierst hier doch mit!

Wozu überhaupt Diskussionen? Ah, weil man unterschiedliche Standpunkte mit Argumenten untermauern kann! :!:
Man muss kein Jurist sein, um über solche Themen diskutieren zu können.

Halten wir fest, was bei solchen Diskussionen auffällt:

1) Leider behaupten viele Personen immer wieder, dass das Umgehen von Schutzmaßnahmen auch bei Software gesetzlich verboten wäre. So kommt immer wieder der Verweis auf §§ 95 des UrhG (Dem ist lt. § 69 nicht so.) oder gar nur der lapidare Hinweis "das ist illegal"..
Aspekte des Urheberrechts im Bezug auf Software einerseits und Filme und Musik andererseits werden verwechselt oder vermischt.

2) Es werden sowohl die Herstellung, die Verbreitung, der Besitz, die Benutzung usw. von bestimmten Programmen durcheinander geworfen

2a) Es wird nicht zwischen Vervielfältigung und Veröffentlichung unterscheiden.

3) Es werden sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Aspekte durcheinander geworfen

4) Es wird nicht bedacht, dass der Gesetzgeber zahlreiche Ausnahmeregelungen im UrhG vorgesehen hat, so auch im Bezug auf die (fehlende) Strafbarkeit der Umgehung von Schutzmaßnahmen im privaten Rahmen (http://bundesrecht.juris.de/urhg/__108b.html)

5) Leider wird nichts mit Quellen belegt, sondern immer wieder der gleiche Sermon wiedergegeben.

6) Es wird behauptet, dass die Lizenzbedingungen einen wirksamen Vertrag darstellen. Dem ist aber bei vielen Fällen von Standardsoftwarekauf alleine aufgrund von zeitlicher Abfolge nicht so.

Pestilence hat geschrieben:
Wer ein Spiel legal hat, braucht sowieso keine Cracks. Also wozu sich Gedanken machen :P


Das ist leider eine völlig blauäugige Sicht. Denkanregung: Jemand kauft ein Spiel. Nach einigen Jahren ist der Hersteller Pleite. Auf dem neuen System des Käufers lässt sich das Spiel nicht mehr nutzen, da dieses System die Installation eines bestimmten Treibers (Schutzmaßnahmen) nicht ermöglicht. Was nun?
Der Gesetzgeber hat solche Fälle explizit in seinen Gesetzen erwähnt! Lies doch einfach mal § 69e UrhG!
http://bundesrecht.juris.de/urhg/__69d.html

Obiges ist meine Ansicht.

Ochi
31.08.2009, 00:19

Ich find die Idee mit den Würfeln toll allerdings glaube ich auch dass das nach einigen tagen doch recht nervig wird...Als beispiel nehmen wir mal: Du kommst abends von der Arbeit, bist kaputt und hast keine große Lust irgendwas zu tun. Ah! Da liegt ja das goldene Adventure! Aber du hast echt keine Lust vorher noch die Würfelchen zu drehen und wenden...

Ich finde einen NOCD/DVD Crack überhaupt gar nicht schlimm. Ich besitze an Adventures überhaupt keine Raubkopien und Titel die mich interessiert haben, habe ich gekauft. Es gibt 2 Titel von Blizzard die ich seit ewiger Zeit abwechselnd Spiele und bevor der NOCD mit in die aktuellsten Patches gepackt wurde, hatte ich auch für beide dieser SPiele einen Crack aus reiner bequemlichkeit und soweit ich weiß ist dies, insofern du das Original vorweisen kannst, auch völlig legal solange es dir zB online keine vorteile verschafft. Wie bereits erwähnt worden ist, Nette Idee aber leider falsch umgesetzt und mal im ernst: Die Selbstkleb-Würfel im PDF format sind quasi auch ein Crack wenn man das spiel sonst wo runtergeladen hat.

Tobit
01.09.2009, 16:44

Ich wollte keine solche Diskussion entfachen.

Ob Crack oder nicht, man hätte anstelle der Würfel was nicht so nervendes machen können.

Wenn das Spiel nicht so gut wäre, hätte ich das ganze schon aus dem Fenster geworfen :-)

Syn (gast)
31.01.2011, 00:48

möpmöp ;D was denn hier los? ;D

wenn ich mir ne lizenz kaufe (ja man kauft sich die lizenz - die software kost nix :P) isses doch wurscht ob ich en crack nutze die cd emuliere oder der gleichen, um die software zu nutzen ? O.o

aba naja egol, unser jura-student im 3. semester sollte sich ma lieber en hobby, oder ne freundin suchen ... ;)

aber hey ich bin vor kurzem auch wieder auf den point-and-click adventure tripp gekommen, und morgen kauf ich mir das spielchen und lad mir en nocd-crack :P

gibts sonst noch interessante adventures mit einer ähnlichen melancholischen atmosphäre?
find das sehr interessant ;D

glhf

syn


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: c15eef


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!