Geheimakte 3 im Test, Komplettlösung online

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

28 Kommentare

Seite 1 von 3 Letzte Seite
simi (Gast) vor 8 Jahren
vorweg, ich habe bis jetzt nur die demo gespielt und kann das spiel von dem her nicht beurteilen.

trotzdem ist es für mich ehrlich gesagt erschreckend, dass nach so langer entwicklungszeit und großartig angekündigter "drehbücher von profis" doch durch die bank derart verhaltene wertungen rauskommen.

nachdem schon der 2. teil nicht mehr am vorgänger anknüpfen konnte wurde scheinbar immer noch keine lösung gefunden vernünftige und logische rätsel in eine nachvollziehbare story zu integrieren.

schon in der demo stoßen mir die albernen rätsel (klimaanlage!) sehr sauer auf.

das ist doch völlig realitätsfremd! vielleicht sollten sich die rätseldesigner mal einfach überlegen ob man in echt sowas überhaupt konstruieren könnte. sehr logisch: auf einer karte an der wand fähnchen verteilen und plötzlich öffnet sich irgendwo im raum von zauberhand ein geheimfach.

ich will da jetzt auch gar nicht geheimakte an den pranger stellen, auch z.b. zerzura war was das betrifft zum teil mit völlig unrealistischen rätseln zugemüllt!

bei deponia oder adventures die in einer fantasiewelt spielen sind mir absurde rätsel noch eher egal - aber games in der "jetzt-zeit" sollten doch eine gewisse logik und ernsthaftigkeit beibehalten. sonst wirds nicht nur unrealistisch sondern auch ziemlich ärgerlich für den spieler.

und das sollten sich ALLE adventure-entwickler mal groß hinter die ohren schreiben. dann klappts nämlich auch wieder mit wertungen jenseits der 90% marke!
Mikej vor 8 Jahren
Grundsätzlich würde ich eine 80er Wertung nicht als Ohrfeige sehen, auch wenn die Ambitionen von Animation Arts wahrscheinlich höher liegen. "Realismus" im Rätseldesign wäre mir jedenfalls nicht wichtig (sofern ein Spiel nicht z.B. genau mit realistischem Rätseldesign wirbt), unabhängig davon wo es spielt (Jetzt-Zeit, Fantasy...). Wenn das Spiel dezent die richtige Spur legt bzw. ein Rätsel entsprechend etabliert, kann man auch was vielleicht nicht realistisch wirkendes lösen und vielleicht viel Spaß damit haben. Im Büro von Max ist für mich ein Knackpunkt, dass die Hinweise wage sind und das Prinzip des Rätsels eher schwer greifbar ist. Ich hab das Rätsel z.B. intuitiv gelöst und erst hinterher erahnt, worum es ging. Gab allerdings auch Leute, die das ganz rational lösen konnten. Ein weiteres Problem an der Klimaanlage Sache (und dem Fahnen Ding) war für mich, dass es nicht zum Charakter-Design passen wollte. Das irritierte mich und ich konnte mir einfach nicht vorstellen, das Max genau sowas baut. Vielleicht habe ich ja vergessen, dass er ein Daniel Düsentrieb ist und gerne sowas baut. Aber selbst wenn dem so wäre, dann würde ich eine solche Info gleich am Anfang irgendwie mal einbauen und zwar bevor man solche Rätsel schiebt.
simi (Gast) vor 8 Jahren
genau das selbe problem hatten wir auch! war das fahnending noch halbwegs nachvollziehbar, so standen wir danach planlos in max büro drum und keiner wußte was jetzt eigentlich zu tun ist.

das man das bild irgendwie öffnen muß war schnell klar - die lösung aber dann doch nur per zufall durch licht ein-aus schalten und nervigen herumprobieren zu finden.

wenn nina daraufhin nicht erklärt hätte warum sich jetzt plötzlich dieses geheimfach öffnet, dann wüßte ich bis heute nicht was der sinn der lava-lampe und des aquarium sein sollte.

nach lost horizon ist das wirklich ein rückschritt - schade!

trotzdem werd ich mir das komplette game natürlich am weekend gönnen und hoffe das der rest mich dann doch noch versöhnlich stimmt. :-)
sinnFeiN vor 8 Jahren
Der Satz von Indiana beschreibts eigentlich am Besten: "Animation Arts macht eigentlich nichts falsch." Es hapert leider in den Details, sonst ist es ein grundsolides Spiel und macht auch richtig Spaß :)
Mikej vor 8 Jahren
simi hat geschrieben:war das fahnending noch halbwegs nachvollziehbar, so standen wir danach planlos in max büro drum und keiner wußte was jetzt eigentlich zu tun ist.
[...]
trotzdem werd ich mir das komplette game natürlich am weekend gönnen und hoffe das der rest mich dann doch noch versöhnlich stimmt. :-)
Exakt. Das Fahnending war zwar in mancher Hinsicht hinterfragbar und sehr konstruiert, dafür aber klar etabliert und logisch nachvollziehbar. Das fehlt wahrscheinlich ein bisschen bei der Klimaanlage Sache.

Zulegen werde ich mir das Spiel so oder so auch (wahrscheinlich nicht gleich). Bin auch überzeugt, dass es mich ansprechend unterhalten wird. So richtig toll ist für mich offen gesagt kein Spiel der Reihe und trotzdem fand ich jede Geheimakte bislang doch ganz gut. Lost Horizon mag ich bislang übrigens auch am Liebsten von Animation Arts, selbst wenn auch das für mich persönlich kein Spitzenspiel ist.
(Gast) vor 8 Jahren
simi hat geschrieben:das ist doch völlig realitätsfremd! vielleicht sollten sich die rätseldesigner mal einfach überlegen ob man in echt sowas überhaupt konstruieren könnte. sehr logisch: auf einer karte an der wand fähnchen verteilen und plötzlich öffnet sich irgendwo im raum von zauberhand ein geheimfach.
Das konstruiert fast jeder Hobbyheimwerker an einem Wochenende.
Die 4 Fähnchen könnten z.B. magnetisch sein, unter den 4 Orten befinden sich in einer logischen UND/Verknüpfung verbundene Reedkontakte und Zack schon ist der Stromkreis geschlossen der das Geheimfach elektrisch öffnet.
Anstatt magentischer wäre optische oder kapazitative Sensorik möglich.
Gnau so simpel ließe sich auch das Geheimfach hinter dem Bild konstruieren.
simi (Gast) vor 8 Jahren
ohje - freitag nachmittag - jetzt ist der beleidigte kindergarten natürlich auch schon angekommen. vielleicht baust du ja sowas mal im werkunterricht für zu hause nach, dann kannst du dort den nintendo und die pokemonspiele verstecken ohne das mutti was merkt!
(Gast) vor 8 Jahren
Ich bin nicht beleidigt, nicht mal nach deinem beleidigen Post.
Fakt ist ich und hundertausende könnten es in der Realität bauen, nur weil es für dich zu kompliziert ist dass du es verstehen kannst, ist es noch lange nicht realitätsfremd.
Und wenn ich etwas geheimes und bedeutendes zu verstecken hätte würde ich auch vergeldichbare Verstecke konstruieren.
Lamar. (Gast) vor 8 Jahren
Also das Fahnen Rätsel hatte ich im NullKommaNix gelöst, allerdings ging es bei mir in Max Büro nicht weiter :-)) Die Lichter vom Aquarium und Lampe waren ein blödes Rätsel um das Bild zu öffnen. Nichts desto trotz.

Alle Geheimakte Spiele sind Mega Super Geil und lassen sich bestens spielen.
Yano vor 8 Jahren
Der Adventure-Treff hatte zum Glück die Eier das Spiel mit gerechten 70% zu bewerten.
Die Traumwertungen die diese Reihe bei anderen Publikationen einfährt ist ein schlag ins Gesicht der Leute die noch Herzblut in ihre Adventure Storys stecken.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.