Interview mit Anne von Vaszary

Mit 'Black Mirror 3' erscheint im Februar 2011 der Abschluss der Adventureserie um den Fluch der Familie Gordon. Der erste Teil der Serie zählt für viele Spieler zu den spannensten Spielen des Jahrzehnts. Der Nachfolger hatte es da schwerer. Viele Spieler rieben sich an Hauptcharakter Darren Michaels und kritisierten den Abstecher in die USA sowie das offene Ende. Mit dem dritten Teil sollen nun alle offenen Fragen beantwortet werden. Dafür, dass das auch funktioniert und die Geschichte spannend wird, sorgt unter Anderem Anne von Vaszary. Wir hatten die Chance, der freien Autorin, die auch schon an 'Black Mirror II' und 'DWK 5 - Hinter dem Horizont' mitgearbeitet hat, einige Fragen zu stellen.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

1 Kommentar

Seite 1 von 1
H
Hrvoje (Gast) 21.02.11 23:59 Uhr #1
Interessante Tätigkeit. Aber immer nur vor dem Computer zu sitzen ist doch mit der Zeit auch öde, oder?
Die epische Breite kann auch langweilen.
Immerzu nur düster, grau, schwarz gibt ne negative Stimmung und ist auf die Dauer nicht zu empfehlen. Psychoterror?
Sagen Sie mal, hatten Sie eine schlimme Kindheit? Verarbeiten Sie hier ein Trauma, das sich nun jeder antun muss?
Schade!
Ich denke, Sie haben mehr drauf. Starten Sie endlich durch!
Vaszary

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.