Interview mit Jan Theysen (KING Art)

2013 versuchte sich das Bremer Entwicklerstudio KING Art an unterschiedlichen Konzepten: Das Krimi-Adventure 'The Raven' erschien im Episodenformat und das Studio startete eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung des Rundenstrategiespiels 'Battle Worlds: Kronos'. Darüberhinaus ist KING Art eines der Studios, die sich am Gemeinschaftsprojekt 'Red. Black. Fate.' beteiligen. Was aber plant KING Art für die Zukunft? Die Entwicklung eines neuen Adventures ist bereits seit einigen Monaten angekündigt - Aber was steckt dahinter? Wie waren die Erfahrungen mit Kickstarter? Und warum ist Jan Theysen der Meinung, dass Spiele heutzutage zu leicht sind? Über all diese Themen haben wir mit dem Studiochef gesprochen.

Links zum Thema

Interviews Jan Theysen KING Art

Verwandte Beiträge

2 Kommentare

Seite 1 von 1
Viehtastisch (Gast) vor 6 Jahren
Danke für das interessante, lange Interview an alle Beteiligten :-)

Die Infohappen zu dem neuen Adventure machen Lust auf mehr!
Allerdings bin ich seit The Raven erst mal vorsichtig, da es mich auf ganzer Linie enttäuscht hat.
Story so naja, Rätsel auf Casual-Niveau und technisch viel zu unausgereift.
Da habe ich auch wenig Respekt, wenn man sich gleich drei neue Baustellen (Unity-Engine, Multiplattform und Echtzeit-3D) zumutet. Das kann nur schief gehen.
Und es gibt auch genügend gute Beispiele für 'realistische' Adventures mit fordernden Rätseln.
Aber mit BOUT2 wird sicher alles wieder gut :-)
ellion (Gast) vor 6 Jahren
Danke für das Interview. Mir hat The Raven gut gefallen. Ich würde mich zwar auch eher als alten Adventurer bezeichnen, aber wie auch im Interview im Vergleich mit Telltale ausgefüht wird: Mir gefiel die Geschichte, die Atmosphäre, das große Ganze. Es war vielleicht nicht auffallend anspruchsvoll, aber auch nicht zu einfach, dafür ein schön gemachter interaktiver Krimi.

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.