Interview mit IF Games

Das Point&Click-Adventure 'Perils of Man' handelt von der 16-jährigen Ana Eberling, die auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater, einen geheimen Unterschlupf mit seltsamer Technologie entdeckt. Dadurch wird nicht nur eine Reise durch die Zeit möglich, sondern auch die Analyse der Umgebung im Hinblick auf Gefahrenquellen. Damit geht eine Macht einher, die sogar die Gegenwart verändern könnte.

Entwickelt wird das Spiel von IF Games aus der Schweiz, in Zusammenarbeit mit Ex-Lucas-Arts-Veteran Bill Tiller ('A Vampyre Story') und Gene Mocsy ('1954: Alcatraz'). Seit 30. August ist die erste Episode im AppStore erhältlich. Am 28. April erscheint die zweite Episode und komplettiert das 3rd-Person-Abenteuer. An diesem Tag erscheint es via Steam auch für PC und Mac. Übrigens mit deutscher Vertonung.

Wir hatten Gelegenheit, ausführlich mit Philipp Zünd und Mike Huber von IF Games via Skype zu plaudern. Warum der Release der zweiten Episode sich verzögert hat, welche Portierungen sonst noch angedacht sind und was das Filmstudio dazu motiviert hat, ein Adventure-Spiel zu entwickeln... all das und mehr, erfahrt Ihr im Interview.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.