Reviews: Tales from the Borderlands:

Tales from the Borderlands Episode 102: Atlas Mugged


Zurück in den Borderlands. Gut drei Monate vergingen seit der ersten Episode. Nach der schmackhaften Vorspeise warteten wir schon sehnsüchtig auf 'Atlas Mugged'. Rhys, Vaughn sowie Fiona und Sasha suchen die Tresorkammer, aber wer war eigentlich dieses Hologramm vom ersten Teil? Bleibt er ein Teil von Atlas? Was hat es denn mit diesem Gortys-Projekt auf sich. Diese Fragen und noch mehr warten in dieser Episode auf eine Antwort. Schafft es die zweite Episode weiter zu überzeugen?

 
Dieser Test wird mit jeder Episode erweitert und deshalb gibt es vorläufig keine Bewertung.

 

Tales

 

Handsome Jack, ein neuer Freund - oder Feind?

{Beschreibung der Grafik}

Ein kleiner Bosskampf oder besser gesagt eine Flucht.

Nach einem gelungenen 'Was bisher geschah' geht es mysteriös weiter. Die Figur des Handsome Jack wird eingeführt, jedoch kann ihn nur Rhys sehen. Die typische Bewegungssteuerung führt uns durch den Anfang und findet ihren Höhepunkt in einer genialen Verfolgungsjagd. Besser könnte es in keinem Action-Film laufen – unterhaltsame Übertreibungen inbegriffen. Natürlich ist es ein Adventure und die Szene ist jetzt nicht sonderlich schnell und anspruchsvoll. Trotzdem starrt man kurzatmig und voller Adrenalin auf den Titelbildschirm. Auch ein Lächeln werden hier viele nicht unterdrücken können. Der Einstieg könnte somit kaum besser sein. 

 

 

{Beschreibung der Grafik}

Schwierige Entscheidung: Auch ein Mass Effect Look ist dabei

Die Entscheidungen können diesmal etwas besser überzeugen, obwohl einige im Community-Vergleich wieder ziemlich einseitig ausfallen. Nebenbei brillieren Gastauftritte von 'Borderlands'-Größen wie Athena und Handsome Jack. Der entsprechende Humor ist auch dieses Mal exzellent und zum Charakter der Vorlage passend – Stichwort 'Bro'. Die Spielmechanik bietet natürlich wieder relativ wenige Möglichkeiten. Dialoge und Quicktime-Events bleiben somit also die Standard-Interaktionen. Richtung Ende wäre bei den Stromkästen ein kleines Rätsel durchaus möglich gewesen, doch das ist bei Telltale Games kaum zu erwarten. 'Tales from the Borderlands' bleibt dafür weiterhin durch die Story und die Atmosphäre ein exzellentes Spiel. Es reiht sich wiederum in die besten Episoden von Telltale ein.

 

 

 

--> Hier gehts zum Test der ersten Episode

--> Hier gehts zum Test der dritten Episode

--> Hier gehts zum Test der vierten Episode

 --> Hier gehts zum Test der fünften Episode


Galerien

Fazit:

'Atlas Mugged' ist für mich die Episode, die schon fast ein Kaufgrund ist. Es zieht einige Action-Klischees durch den Kakao, der Humor passt perfekt und manche Szenen bescheren ein Dauer-Lächeln. Der übliche Wermutstropfen ist die geringe Interaktion. Sei es drum, wen das nicht stört, der wird wahrscheinlich prächtig unterhalten. Natürlich darf man sich auch von den Entscheidungen keine gewaltigen Auswirkungen erwarten. Während des Spiels fühlt man sich aber wichtig und versucht richtige Entscheidungen zu treffen – das Ziel der Entscheidungen ist erfüllt.

Die zweite Episode verbindet das Action-Spiel mit dem Adventure noch offensichtlicher, ohne den Spieler zu überfordern. Geniale Dialoge oder Kommentare zwischen den Charakteren lockern das Ganze auf. Kurz gesagt: Wo bleibt Episode 3?

Fazit von Matthias Glanznig:

Die 'Borderlands'-Shooter-Reihe habe ich noch nie gespielt, was mich bislang keine Sekunde davon abgehalten hat, enorm viel Spaß mit 'Tales from the Borderlands' zu haben. Wenn Telltale hier etwas deutlich macht, dann wohl, dass ihr eigentlich ausgeleiertes Spielkonzept immer noch funktionieren kann, wenn Story und Gameplay im Einklang leben. Die temporeiche, wie humorvolle Geschichte ist nämlich derart dynamisch und toll erzählt, dass man selten auf die Idee kommt, das eher limitierte Gameplay zu hinterfragen. 'Atlas Mugged' hält aus meiner Sicht also das hohe narrative Niveau der ersten Episode und 'Tales from the Borderlands' hätte definitiv das Potential, die beste Episoden-Reihe von Telltale zu werden.

geschrieben am 22.03.15, Peter Färberböck

Systemanforderungen Weitere Links
Bei STEAM kaufen
Offizielle Webseite


Spiel kaufen

Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)
Bei GoG kaufen (Affiliate Link)
Ähnliche Spiele

Dieses Review gehört zu  Tales from the Borderlands.




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: d3b16d


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!