Reviews: Game of Thrones - A Telltale Games Series:

Game of Thrones Episode 103: The Sword in the Darkness


Telltale Games hat es seit 'Walking Dead' geschafft mit jeder Serie zumindest teilweise zu glänzen. Kritiker und Spieler lobten die Spieleschmiede weit über Westeros hinaus. Aber genau dieses Westeros durchkreuzt ihre Pläne. Es will nicht richtig anlaufen. Episode 1 und 2 hatten gute Ansätze. Neulinge des Liedes von Eis und Feuer verloren sich aber schnell. Die schnellen Wechsel zwischen vielen Charakteren kann uns Spieler nicht an sie binden. Jetzt sind wir kurz vor der Hälfte der Serie. Schaffen sie es diesmal uns stärker zu fesseln? Kurz gesagt: Ein Ansatz ist da!

Dracarys! So steht es am Titelbildschirm der Episode. Dieser Spruch allein wird Fans Gänsehaut bereiten. Alle anderen werden mit „Gesundheit“ antworten. Eine kleine Erklärung: Dracarys heißt „Feuer“ auf hochvalyrisch, der Sprache von Daenerys Targaryen, Mutter der Drachen. Wir dürfen uns also auf einen Drachen freuen. Hoffentlich!

Dieser Test wird mit jeder Episode erweitert. Deshalb gibt es vorläufig keine Wertung in Prozent.

 

GoT3

 
Spannung und langweilige Wiederholung

Rätselansätze

Unglaublich! Fast ein Rätsel!

Essos. Beshka, Asha und sein Onkel sitzen in der Falle. Kein Ausweg führt aus der kleinen Lichtung. Ringsherum nur Felsen. Die Lost Legion lauert hinter ihnen. Wohin sollen sie fliehen? Schnell findet sich eine Höhle, die sie dann mit dem Schwert verteidigen. Wir suchen mit Asha nach einem Ausweg, aber finden etwas Schrecklicheres.

Der Einstieg in die dritte Episode von 'Game of Thrones' ist gelungen. Die Spannung steigt, die Hoffnung stirbt zuletzt. Kurz danach versetzt uns das Spiel einen Dämpfer. Mühevoll drücken wir uns durch jeden Vers des Schwures der Nachtwache. Die Interaktivität hält sich in der Episode zwar in Grenzen, aber genau hier wäre weniger Interaktivität mehr gewesen. Hier gibt es aber auch den ersten Ansatz eines Rätsels, was wir positiv hervorheben. Die Geschichten rund um Mira und Gared nehmen immer mehr Fahrt auf. Es erinnert schon fast ein wenig an die Intrigen der Serie oder an 'House of Cards'. Andere Teile des Spiels bleiben aber blass. Es fühlt sich wie eine Wiederholung der ersten Episode an. Gegen Ende kann auch Asha überzeugen. Er trifft sich immerhin mit einer der wichtigsten Personen des Buches/der Serie. 

Und der Winter naht doch noch!

Spannung

Spannung für die nächsten Episoden

Genau hier setzt auch die Hoffnung an. Die Ansätze sind da, aber die Hälfte des Spiels hätten wir uns ersparen können. Telltale hätte bestimmt nichts falsch gemacht, wäre die Serie auf vier bis fünf Episoden gestrafft worden. Trotzdem ist die Ausgangslage zur vierten Episode ein Lichtblick. Es scheint spannender zu werden und insbesondere Fans der populären Buch- und TV-Reihe werden sich freuen. Alle anderen sollten jedoch eher warten, wie sich die Spiel-Serie weiter entwickelt.

 

 

 

 

 

--> Hier geht es zum Test der ersten Episode

--> Hier geht es zum Test der zweiten Episode

--> Hier geht es zum Test der vierten Episode

--> Hier geht es zum Test der fünften Episode


Galerien

Fazit:

Die Episode zieht sich dieses Mal öfter, doch dann war ich richtig „geflasht“. Die Handlung nimmt unbestreitbar Fahrt auf. Die Episode zeigt in die richtige Richtung. Trotzdem muss ich anmerken, dass die Serie bis jetzt schleppend vorangeht. Fans von 'Game of Thrones' haben aber kaum keine Wahl – wir "müssen" es spielen. Andere werden es sich jedoch gut überlegen, bevor sie die dritte Episode spielen. Sollte sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen, ist die Serie insgesamt zu empfehlen. Bis jetzt bleibt es aber eher ein Spiel für Fans. Bei einigen Szene läuft einem ein kalter Schauer über den Körper – in positivem Sinne. Genau dieser wird Neulingen jedoch fehlen und ohne bleibt es ein mittelmäßiges Telltale-Spiel. Wappnet Euch! Der bessere Teil der Serie naht! Hoffentlich!

Fazit von Matthias Glanznig:

Auch im dritten Anlauf bot Telltales 'Game of Thrones' mir ein laues Spielerlebnis. Zum Teil wird das wohl daran liegen, dass ich wenig Bezug zur Serie und den Büchern habe. Die paar Interaktionen abseits der typischen QT-Einlagen empfand ich so oder so aber zu sehr als Alibi-Interaktivität, die obendrein wenig zum narrativen Erlebnis beitragen. Inhaltlich spannt sich das Thema Bruderschaft um die Episode und was damit verwandt ist. Doch fragt 'The Sword in the Darkness' im Kern dieselben Fragen wie zuletzt: wie weit gehe ich für die Familie, Freunde und Gemeinschaft? Erneut reagieren wir nicht nur einmal aus einer Position der eklatanten Schwäche heraus auf die Aktionen der verhassten Whitehills. Das hatten wir bereits in mehrfacher Ausführung. Zu den spielbaren Charakteren habe ich zudem noch immer keinen Bezug, was die Situation nicht verbessert. Bei einem Spiel, dass aus spielerischer Sicht sonst wenig zu bieten hat, reizen mich Entscheidungen vorwiegend dann, wenn ich sie mit einem formbaren Charakter treffen darf. 'Game of Thrones' erinnert mich hingegen eher an ein Schachspiel, bei dem man Spielfiguren mit verschiedenen Aktionsmöglichkeiten im Hinblick auf ein einziges Ziel dirigiert. Da wie dort spielt es keine Rolle, ob der Bauer nett ist oder ein Psychopath, solange er seinen Zweck erfüllt. Berechtigung hätte dieser Ansatz für mich langfristig dann, würden die von uns getroffenen Entscheidungen später unterschiedliche Auswirkungen zeigen. Derzeit scheint es jedoch immer auf denselben Punkt hinauszulaufen. Aber gut, vielleicht wartet am Ende tatsächlich so etwas wie ein alternatives Ende. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nachdem die platt-kulissenartige und noch dazu sehr statisch visualisierte Welt auch nicht zur Erkundung einlädt, hat 'Game of Thrones' für mich momentan jedoch wenig zu bieten. Schade.

geschrieben am 28.03.15, Peter Färberböck

Systemanforderungen Weitere Links
Bei Steam bestellen
Bei GOG bestellen


Spiel kaufen

Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)
Bei GoG kaufen (Affiliate Link)
Bei Gameware kaufen (Affiliate Link)
Ähnliche Spiele

Dieses Review gehört zu  Game of Thrones.




+1 Gefällt mir
Kommentare 0

Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: d9a7d3


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 







PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!