gc2021: Roundup mit Application Systems und mehr

Publisher Application Systems Heidelberg stellt im Rahmen der gamescom 2021 mehrere Titel vor. Neben hauseigenen Produktionen wie zum Beispiel 'Growbot', 'Sonority' und 'Ghost on the Shore', enthielt die Pressemitteilung auch Informationen bezüglich 'Prim', 'Resort' und 'Rosewater'.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

8 Kommentare

advfreak vor 4 Wochen
Danke für die Zusammenstellung! 😘

Ehrlich gesagt es kommt jede Woche so viel Indie Kram in die digitalen Stores das ich mittlerweile schon so übersättigt bin und die Dinger kaum noch ansehen kann.

Von dem her bin ich echt froh wenn jetzt bald wieder AA Titel kommen wie House of Ashes oder True Colors. ❤️
sinnFeiN vor 4 Wochen
*Installiert heimlich Psychonauts 2* (und freut sich auf Resort)
:devil:
advfreak vor 4 Wochen
Das ist aber nicht Indiiiiiiiiiiiiie!!! :a :zaunpfahl:

:beer:
Mikej vor 4 Wochen
Aber ja, ist ganz allgemein natürlich schon irgendwo ein Problem, dass das Genre so in die Indiesparte abgerutscht ist, wo Jahr für Jahr zig narrative Games zu finden sind (auch wenn das selbst im Indie-Bereich in eine Nische gerutscht ist, weil der Trend offenbar in andere Richtungen geht).

Aufwändig produzierte Games sind sicherlich für mehr Leser spannend und oft weniger speziell. Ab und zu überraschen Indies einen dann aber doch. Ist freilich manchmal doch ein bisschen wie die Nadel im Heuhaufen :)
sinnFeiN vor 4 Wochen
Mikej hat geschrieben:
27.08.2021, 10:12
Aber ja, ist ganz allgemein natürlich schon irgendwo ein Problem, dass das Genre so in die Indiesparte abgerutscht ist, wo Jahr für Jahr zig narrative Games zu finden sind (auch wenn das selbst im Indie-Bereich in eine Nische gerutscht ist, weil der Trend offenbar in andere Richtungen geht).

Aufwändig produzierte Games sind sicherlich für mehr Leser spannend und oft weniger speziell. Ab und zu überraschen Indies einen dann aber doch. Ist freilich manchmal doch ein bisschen wie die Nadel im Heuhaufen :)
Oh ja...
Tobias und wir zwei hatten uns gestern die Indie-Show von IGN bzw. der gamescom angesehen...
da war nicht viel von Adventures zu sehen. Sammelkarten, Rogue-likes und... City-Builder / Aufbaustrategie!? :D
Mikej vor 4 Wochen
Jop, leider. Geballert wird ja irgendwie auch in gut 3/4 aller Spiele auf der gamescom.

Ich hoffe, der Trend pendelt sich bis zur nächsten GC wieder ein. Aber meist dauern solche Trends länger… zumal viele am Höhepunkt auf den Zug aufspringen und die Entwicklung eines Spiels dauert ein Weilchen.

Womöglich macht in der Zwischenzeit ja jemand mal ein Rogue Like City Builder Point&Click-Adventure mit Shooter-Elementen und Sammelkarten 😂. Vielleicht wäre das was für ein neues Deponia: Rufus baut sein eigenes Reich für Goal (City Builder, yeah), muss zwischendurch aber Ratten wegballern. Zudem hat Goal ihr liebstes Kartenset bei einem Streit mit Rufus in der Deponie verloren und Rufus muss suchen gehen. Also wenn das nicht ein Indie-Hit wäre 😂🤣
ImaMightyPirate vor 3 Wochen
Hmm... Deponia Rogue Like City Builder Point&Click-Adventure mit Shooter-Elementen und Sammelkarten....

SHUT UP AND TAKE MY MONEY! 😀😀😀

Nee ernsthaft, ich würd das kaufen 🙃
sinnFeiN vor 3 Wochen
Schnabeltiere hat es ja auch.
Derzeit boomen Biber. Zwei Spiele hatten Biber als Hauptfiguren :D (1x war es ein City Builder... das zweite Mal könnte auch einer gewesen sein, oder doch ein Rogue-like?)

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.