Wahl zum Spiel des Jahres 2020 und Leserumfrage

Wir hoffen sehr, Ihr hattet trotz Pandemie ein frohes Weihnachtsfest! Auch in diesem Jahres findet wieder unsere Umfrage zum Spiel des Jahres statt. Gewinnen könnt Ihr, dank freundlicher Publisher- und Entwickler-Unterstützung, eines von vielen Adventures.

Links zum Thema

Verwandte Beiträge

23 Kommentare

Indiana vor 4 Wochen
So einen richtigen Favoriten kann ich da in diesem Jahr nicht ausmachen...
Mikej vor 4 Wochen
Ich irgendwie auch nicht, bin gespannt aufs Resultat :)
advfreak vor 4 Wochen
Es war dieses Jahr echt schwierig, leider war 2020 total dürftig und eigentlich enttäuschend für mich. Meinen " Favoriten" hatte ich gleich in 4 Kategorien mangels Auswahl an guten Adventures, aber die Enttäuschung ist mir dieses Jahr sehr leicht gefallen und war für mich keine "Kleine Hoffnung", wenn ich es mal so ausdrücken darf. 😁🤪🤗
sinnFeiN vor 4 Wochen
Hmm... meine zwei Favoriten hab ich, aber nicht, weil sie so herausragend sind, sondern nichts im Adventure-Bereich rankommt.
Schäfer Timmäh (Gast) vor 4 Wochen
Für mich waren dieses Jahr wieder eine Handvoll toller Titel dabei:

Los ging's mit Kentucky Route Zero Act V, auf den ich so lange Jahre warten musste/wollte, damit ich das Gesamtkunstwerk am Stück spielen kann. Und witzigerweise habe ich mir zu diesem Zweck dann einfach noch mal die TV Edition für die Switch geholt.

Ebenfalls klasse: Röki, The Last Campfire und kurz vor Torschluss noch Sam & Max Save the World Remastered (endlich kann ich es in zeitgemäßer Grafik nachholen) und Nine Witches: Family Disruption im nostalgischen Retro-Style.

Alles in allem eine sehr befriedigende Ausbeute!
k0SHiii (Gast) vor 4 Wochen
Japp, eher ein schwaches Jahr.
Gab leider wenig hochwertig produzierte Adventures.
Wenig richtig gute Titel.
So gut wie kaum eine Überraschung.
Das Adventure-Genre ist tot, lang lebe das Adventure-Genre ;-)
Schäfer Timmäh (Gast) vor 4 Wochen
Für Fans klassischer P&C-Adventures war 2020 sicher keine Offenbarung - und ich befürchte, dass es die nächsten Jahre auch nicht sein werden. Das Genre hat sich überholt, es spricht einfach nicht mehr in ausreichendem Maße den Geschmack der Käuferschicht an. So sehr ich in meiner Spielelaufbahn Titel wie Monkey Island, Indiana Jones, Day of the Tentacle, Discworld, Runaway, The Whispered World, Deponia, The Journey Down oder Memoria geliebt habe - ich kann es irgendwo nachvollziehen, dass sie mit ihrem statischen Gameplay in der heutigen Schnelllebigkeit aus der Zeit fallen. Aber das wäre eine umfangreichere Argumentation/Diskussion wert, zu der ich mich zur späten Stunde nicht mehr in der Lage fühle ;).
Schäfer Timmäh (Gast) vor 4 Wochen
Woah. Da fällt mir doch glatt ein Adventure ein, dass nicht nur ich sondern auch ihr vergessen habt:

There Is No Game: Wrong Dimension.

Hochgelobt und wirklich einmalig!
sinnFeiN vor 3 Wochen
Ja, There Is No Game würde mich auch mal interessieren :).

Kentucky Route Zero hat mich ab Akt 4 leider verloren. Bis Akt 3 großartig, dann weiß ich nicht so recht :(.

Röki und The Last Campfire sind auch noch auf der Liste der Spiele, die zu spielen sind :).

Positiv waren für mich dieses Jahr Necrobarista (wie man unschwer in meiner Review lesen kann :D https://www.adventurecorner.de/reviews/ ... sta-review) und Tell Me Why (*hust*... https://www.adventurecorner.de/reviews/ ... why-review)

Irgendwie hat Nine Witches zwar ganz nette Ideen, aber der Humor...
Schäfer Timmäh (Gast) vor 3 Wochen
Och, ich kann auch mal über infantilen Fäkalhumor lachen ;D

Kommentieren

Bitte beachte unsere Etikette.
Bitte gib einen Namen ein.
Bitte gib die Zeichenkombination ein.
Bitte gib Deinen Kommentar ein.