Specials: Ergebnisse der Wahl zum Spiel des Jahres:

Ergebnisse der Wahl zum Spiel des Jahres 2014

Adventure des Jahres 2014

Storyteller des Jahres 2014

Beste Geschichte des Jahres 2014

Beste Rätsel des Jahres 2014

Bester Soundtrack des Jahres 2014

Beste Grafik des Jahres 2014

Beste Überraschung des Jahres 2014

Enttäuschung des Jahres 2014

 

 

Adventure des Jahres 2014 - Redaktionspreis

Sherlock Holmes: Crimes and Punishments

 

Wir meinen: 'Sherlock Holmes: Crimes & Punishments' macht fast alles richtig. Eine Top–Grafik, unterhaltsame, nicht zu leichte Rätsel, schöne Dialoge mit erstklassigen Sprechern, dazu eine Prise Hirnschmalz und Deduktion und fertig ist das hervorragende Adventure. Die Fälle sind für sich genommen spannend genug, um prima zu unterhalten. Noch dazu ist das Gameplay erfreulich abwechslungsreich gestrickt und probiert vieles aus. Auch die technische Umsetzung steckt den Vorgänger in die Tasche, insbesondere was die Grafik angeht. All das macht Lust auf mehr.

 

Auch ohne deutsche Sprachausgabe ist 'Sherlock Holmes: Crimes & Punishments' unser Adventure des Jahres 2014.

 

 

Storyteller des Jahres - Redaktionswahl

 

Child of Light

'Child of Light' hat uns überrascht und war in einem ansonsten schmerzhaft enttäuschenden Jahr der Lichtblick, den die Branche gebraucht und Spieler verdient hatten. Was uns alles an 'Child of Light' gefallen hat, könnt Ihr im Artikel zum Storyteller des Jahres nachlesen.


geschrieben am 01.02.2015, Team Adventure Corner




+1 Gefällt mir
Kommentare 1
ImaMightyPirate
01.02.2015, 15:21

Baphomet's Fluch 5 war in der Tat sehr gut und für mich das zweitbeste Adventure 2014.

Was ich absolut nicht verstehe, ist das Randal's Monday Bashing. Denn für mich war dies das BESTE Adventure 2014! Endlich wieder mal beinharte Rätsel und eine richtig lange Spielzeit (rund 20 Stunden, sowas gab's seit Ewigkeiten nicht mehr!). Richtig originell, sehr lustig, superschöne Grafik. Ich kann nur mutmassen dass die heutige Adventurespielergeneration einfach kein Gehirnschmalz mehr hat und es aus Frust, weil sie nicht weiterkommen, abgewertet haben... sprich heute würden wohl auch Games wie DOTT oder Zak McKracken so schlecht wegkommen wie Randal's Monday... dafür liegen die Telltale Spiele (Korrektur: Interaktive Filme mit NULL Rätsel oder sonst irgend einem Anspruch an Gehirn oder Motorik; ein gehirntoter Gelähmter könnte sowas spielen)... tragisch.

Hier mein Randal's Monday Kurzreview:

Witziges Adventure mit beinharten Rätseln in Old School Manier, jedoch modern und sehr hübsch präsentiert. Die unzähligen Geek/Nerd Referenzen sind auch sehr cool. Und die deutsche Synchro ist ausserordentlich gut. Manchmal ufern die Dialoge etwas aus, es ist nicht immer alles 100% logisch und nicht immer offensichtlich was man als nächstes tun soll, aber das war in den alten Adventures früher oft nicht anders - ich find's eigentlich gut so, Spass macht es auf jeden Fall. Einzig die Musik könnte etwas besser sein. Fazit: Endlich wieder mal ein umfangreiches Adventure bei dem man sein Gehirn richtig anstrengen muss. Sicher, es kommt nicht an Perlen wie z.B. die Deponia Trilogie oder Monkey Island heran, aber ein "sehr gut" verdient Randal's Monday allemal. Lasst euch nicht durch teilweise mittelmässige oder schlechte Reviews verwirren (die das Game primär abwerten weil es angeblich zu schwer ist), jeder Old School Adventure Fan sollte hier unbedingt zuschlagen! Oder um es mit einem leicht abgewandelten Werbespruch zu sagen: Ist es zu schwer, bist du zu schwach! ;) Und wer wirklich nicht weiterkommt, kann ja das integrierte Hilfesystem nutzen.


Als Gast kommentieren

Benutzername
Zeichenkombination eingeben: e93e84


Anmelden

Name
Passwort

[ Registrieren | Passwort vergessen? ]
 

PCGamesDatabase.de Tayrint-Lets Play Adventures-Kompakt Adventuresunlimited.de Tentakelvilla.de All-Inkl Serverhosting

Der Adventure Corner Award
 Newsfeeds!  Twitter!  Become a fan!